Welchen GOB

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Sonja77, 19. Mai 2008.

  1. Hallo Schnullermamas,
    wir sind jetzt mittlerweile bei der einführung des GOB. Mein söhnchen hat auch gleich bei der einführung am 15.5. ca 200g reisflockenbrei mit apfel gegessen und es scheint ihm auch geschmeckt zu haben.. aber danach hatte er probleme mit dem stuhlgang. Nun vermute ich waren wohl die reisflocken schuld obwohl ich dachte das das apfelmus und das öl darin ihr übriges tun. aber fehlanzeige. nun hab ich eben von kölln die hafer- dinkel schmelzflocken gekauft in der hoffnung das dies bei diesem produkt besser ist. aber nun sah ich auf der packung das dies nicht glutenfrei ist.. aber da sollte ich doch auch noch drauf achten wenn mein sohn erst 5 einhalb monate ist, oder? Bin nun etwas verwirrt und weiß nicht wie ich was machen soll. Pomps kiendergries hätte ich auch noch aber da ist ja dann ebenfalls gluten drin und zusätzlich noch unnötiges zucker was ich meinem süßen so weit wie möglich ersparen möchte.. also was tun???
     
  2. AW: Welchen GOB

    Hirse ist auch glutenfrei und nicht stopfend. Gibt es zB von Alnatura oder Holle :winke:
     
  3. Sabine

    Sabine Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. März 2005
    Beiträge:
    5.693
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Saarland
    Homepage:
    AW: Welchen GOB

    Du schreibst dein Kleiner ist 5 1/2 Monate? Dann sollten Gluten kein Problem sein.

    Das hier hab ich von der seite www.babyernaehrung.de

    Was ist Gluten und was bewirkt es?

    Gluten ist ein Eiweiß, welches für die Backfähigkeit von Mehlen zuständig ist. Demzufolge ist es auch in Weizen, Roggen, Hafer etc. zu finden. Diese Mehle kleben gut, deshalb wird Gluten auch als Klebereiweiß bezeichnet.

    Es gibt eine Erkrankung mit dem Namen Zöliakie. Diese Zöliakie wird vererbt, ist keine Allergie, macht aber ähnlich Symptome. Zöliakie - Patienten können keine Produkte aus Weizen, Hafer und Roggen verdauen. Früher, als die Haferschleim-Flasche noch als normale Babykost galt, hatten die Eltern und Ärzte große Schwierigkeiten die Ernährungsprobleme ihres Babys zu erkennen. Die Kinder gediehen nicht, aber es blieb oft lange unklar woran es lag. (Spezialanbieter für glutenfreie Ernährung Firma Hammermühle www.hammermuehle.de)

    Die DGE empfiehlt heute glutenfreie Milchnahrungen und man darf mit beginnendem 5. Monat Weizen etc. als Milchbreibasis einführen. Daher gibt es im 4 Monats-Segment auch glutenhaltige Breie.


    Kannst dich ja mal durchlesen :winke:
     
  4. AW: Welchen GOB

    Ok, danke dir.. werde ich machen..
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...