Welche Milch im Anschluss ans Stillen?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Juule, 8. November 2010.

  1. Juule

    Juule Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    1.878
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    Ich bin im Moment etwas verunsichert.
    Ich habe einen recht guten Esser. Er isst relativ problemlos mittags seinen Gemüsebrei, nachmittags den OGB und abends Milchbrei.
    Morgens und nach Bedarf nachts stille ich ihn noch. Nun ist es bei ihm so, dass er manchmal nachts gar nicht kommt und manchmal 2 mal. Jetzt habe ich Angst, wenn er mal 3-4 Nächte nichts getrunken hat und dann plötzlich wieder 2 mal pro Nacht, dass dann meine Muttermilch nicht mehr reicht. Ich weiß ja, dass immer so viel produziert wird wie BEdarf ist, aber wenn er so unkonstant isst..

    Deshalb möchte ich mir jetzt doch Ersatznahrung anschaffen. Ich glaube, dann bin ich ruhiger. Jetzt weiß ich nur nicht genau welche Milch ich nehmen soll. Soll ich erstmal die 1 probieren oder gleich 2? Er ist jetzt 7 Monate, wiegt 9600g und ist wohl so 74cm groß.

    Danke, Jule
     
  2. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Welche Milch im Anschluss ans Stillen?

    ich habe keine Erfahrung mit Ersatznahrung in diesem Alter, aber mit einem "unkonstanten" Trinker sehr wohl ;-)
    Milch geht nicht so schnell zurück. ich hatte über 2 Jahre ein Job mit Dienstreisen über nacht, manchmal 2 Nächte - abends und morgens milch ausgestrichen, wenn ich nicht zu hause war. an nächten, wo ich zu hause war, hat er nachts getrunken - milch war immer da.
    wenn Dein Kleener eine Nacht mal rauslässt, und dann wieder trinkt, geht Milch nciht weg.
     
  3. AW: Welche Milch im Anschluss ans Stillen?

    Hallo,
    also ich kann Dich verstehen, ging mir die letzten Wochen auch so. Meine Kleine ist jetzt 8 Monate und ich stille sie auch nur noch nachts weil sie tagsüber Brei bekommt und wenn sie nachts mal nicht kommt, habe ich auch Angst, dass es am nächsten Tag "nichts mehr gibt".
    Ich habe jetzt angefangen abends bevor ich ins Bett gehe ein bisschen Milch abzupumpen (schütt ich dann weg, es geht mir nur um den simulierten Bedarf). Ausserdem gebe ich tagsüber ab und zu wenn wir unterwegs sind Fläschen und zwar immer noch die Pre Nahrung weil die der Muttermilch am ähnlichsten ist. Wir haben mit Aptamil gute Erfahrungen gemacht und sind jetzt auf Milumil umgestiegen weil günstiger und sie verträgt sie ebenso gut. Meine Hebamme meint, man solle ruhig das ganze Flaschenalter über (sofern die Kinder Beikost bekommen) die Pre geben, dann ist es am ehesten so als wenn man die ganze Zeit stillen würde.
    Muss natürlich jeder selbst entscheiden, wir fahren mit der Strategie ganz gut und ich hab endlich keine Angst mehr dass das Kind verhungert und wache auch nicht mehr panisch nachts auf weil ich geträumt hab, es kommt keine Milch mehr ;-)

    LG
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Welche Milch im Anschluss ans Stillen?

    Hallo Juule,

    willkommen im Forum.

    Du hast die Wahl - muttermilchnah und prebiotisch würde ich dir empfehlen da kommt die bereits genannte Aptamil und Milumil-Linie gut mit.

    Dein Kind hat ein sehr taffes Gewicht, daher ist es eher zu sehen dass sie mit der Pre-Nahrung nicht so gut hinkommt. Bei Aptamil ist auch die 2er Milch im Eiweiß adaptiert und einfach etwas sättigender. Das musst du dir so vorstellen.

    Abgepumpte Muttermilch = Pre
    abgepumpte Mumi mit einem Teelöffel Reisflocken = Aptamil 2
    (bei anderen Folgemilch kann es anders sein!)

    Man kann Pre über die gesamte Flaschenzeit geben, ich würde es aber von der Gewichtsentwicklung abhängig machen und dem Hunger. Je mehr Hunger und je größer das Gewicht desto eher 2. Je zarter ein Stillkind und vor allem wenn das Kind zunehmen MUSS, dann Pre.

    :winke: Ute
     
  5. Juule

    Juule Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    1.878
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Berlin
    AW: Welche Milch im Anschluss ans Stillen?

    Das gehört zwar nicht unbedingt zum Thema, aber was habt ihr denn gemacht als du nicht da warst. Hat er dann abgepumptes bekommen oder hat er dann nachts nichts getrunken?

    Vielen Dank und schön, dass es nicht mir so geht ;)
    Das mit dem Abpumpen werd ich vielleicht auch mal machen.

    Ich bin zwar schon ein paar Tage hier, aber danke :winke:

    Heißt das, er muss nicht mehr unbedingt die 100g pro Woche zunehmen?

    Ich habe mir jetzt mal so eine Testpackung mit 5 Portionen von Aptamil Pre gekauft um zu schauen, ob er das mag. Von der 2er gabs nur große Packungen und die sind ja echt schweineteuer.
    Vom Geschmack dürfte Pre und 2er doch gleich sein oder? Nur die Konsistenz unterscheidet sich vermutlich.

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    Jule
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Welche Milch im Anschluss ans Stillen?

    Hallo Jule,

    da dein Kind ein tolles Gewicht hat, gehe mal davon aus dass es nicht mit 100 g pro Woche weitergeht. Bei meinem beiden schweren Stillbabys war das 2. Lebenshalbjahr gewichtstechnisch auch eher wenig. Wenn man mit 6 Monaten fast 10 kg wiegt und mit dem 1. Geburtstag 11 kg ........ aber mir hat es vom Schleppen her gereicht und die Natur gleicht immer aus - sofern sie das Angebot hat.

    :winke:
     
  7. Juule

    Juule Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    1.878
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Berlin
    AW: Welche Milch im Anschluss ans Stillen?

    Oh ja, ich hoffe auch, dass er bald läuft :hahaha:

    Also der erste Versuch mit Aptamil Pre ist schief gegangen. Er hat nur kurz am Sauger geleckt und hats sofort weggestoßen und sein Gesicht verzogen. Da er warmen Tee auch nicht mag, hab ich mich gefragt, ob man die Milch auch kalt geben kann (also auf Zimmertemperatur abgekühlt) oder sollte man das nicht tun??

    Gruß, Jule
     
  8. NiciH.

    NiciH. Familienmitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2010
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    DRESDEN
    AW: Welche Milch im Anschluss ans Stillen?

    Hallo Juule,

    Es sagt niemand das du die Milch nicht auf Zimmertemperatur abkühle lasse kast.

    Ich musste das bei meinem Kleine auch machen weil er keine sehr warme bis warme Pre Nahrung mochte. Das einzigste was du nur mache musst, was logisch ist die Milch mit heißem Wasser aufkoche ansonsten wird sie klumpig.

    Probier es einfach aus und schau ob es dein kleiner haben möchte. Ansonsten mach noch einen kleinen Trick. Mische etwas Vanillearoma daruter oder was anderes so das es ein bisschen anders schmeckt.

    Ich wünsch dir viel glück dabei. Ich hoffe ich konnte dir helfen.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. was heißt im anschluss ans stillen

Die Seite wird geladen...