welche milch für meine tochter??

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von stefanie, 16. Februar 2004.

  1. eigentlich bin ich hier etwas falsch, da mein töchterlein erst neun monate alt ist, aber ich würde jetzt gerne abends die mahlzeit umstellen, und möchte nicht warten, bis das andere forum wieder geöffnet ist :-?
    im moment wird sie morgens gegen 6 gestillt, gegen halb elf bekommt sie ca. 200g getreide-obst-brei, gegen halb zwei dann ein gemüse-fleisch-gläschen, um ca. fünf uhr dann einen vollmilch brei (3,5% fett) mit etwas saft und gegen acht stille ich sie noch einmal. ich möchte jetzt gerne die mahlzeit um acht uhr abends durch milch aus der tasse ersetzen, welche milch kann ich denn da nehmen???
    ich weiß, dass ich theoretisch von pre-milch bis zur dreier-milch alles nehmen könnte, aber welche nimmt man denn am besten???
    und wieviel???
    sollte ich die milch mit einer schnabeltasse geben oder kann ich meine tochter auch jetzt schon an eine richtige tasse gewöhnen?
    es wäre schön, wenn ich auf meine vielen fragen eine gute antwort bekäme, vielen dank
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.333
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Steffi,
    welche Babymilch Du Ihr gibst, ist wohl egal. Da es ja ihre letzte Mahlzeit ist, wuerde ich schon eine 2er oder 3er Milch geben, damit sie auch satt haelt. Der Abendbrei ist doch recht frueh. Ich wuerde Dir ausserdem empfehlen, die Flasche statt die Tasse einzufuehren, um diese Abendmahlzeit zu füttern. Wenn Du Glueck hast, kannst Du sie noch vom Saugen aus der Flasche ueberzeugen - sie wird noch monatelang ein Saeugling sein - und die Flasche kann Euch ueber Krankheits- und Essensverweigerungsphasen, typisch für das Kleinkindalter, hinweghelfen.
    Ich wuerde einem 9-Monate altem Säugling definitiv keinen Vollmilchbrei kochen :nein:. Du kannst entweder Babyinstantflocken mit Babymilch anrühren oder einen Fertigbrei mit Wasser anrühren. Ute, die Betreiberin des Forums, empfiehlt gerne Miluvit mit ab 4. Monat.
    Lulu
     
  3. Hallo, ich denke auch, dass es eine milch sein sollte, die sie über die nacht auch satt macht, aber mit welcher begründung sollte man eine 2er oder 3er milch nehmen? ist das nicht letztlich auch eine preisfrage?
    ausserdem würde mich interessieren, warum du keine vollmilch in den brei rühren würdest, sie trinkt die vollmilch ja nicht, sondern bekommt am tag nur 200ml als mahlzeit, das machen wir schon seit drei monaten so und sie verträgt das sehr gut.
    danke, bis dann
    steffi
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
  5. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.333
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ohne mich jetzt durch Utes Links zu klicken, schätze ich daß all Deine Fragen dort beantwortet werden. Daher nur kurz:
    Ob man Vollmilch nun trinkt oder ißt :eek:, ändert am Eiweißgehalt auch nüscht... Und schadstoffkontrolliert ist sie auch nicht in dem Maße wie Babynahrung.
    2er und 3er Milchen enthalten sättigende Stärke im Gegensatz zu einer Premilch.
    Lulu
     
  6. Hallo!

    Ohne dir zunahe treten zu wollen, muß ich lulu rechtgeben. Kuhmilch würde ich das ganze erste Jahr nicht geben.
    Außerdem würde ich aber schon versuchen gleich die Tasse zu geben. Wenn sie daraus trinkt - Glück gehabt, wenn nicht, kannst du ja immer noch die Flasche probieren.
    Hm, warum gibst du nicht am Nachmittag einen Obst-Getreide- Brei und versuchst es am Abend gleich mit dem Milchbrei?

    Übrigens ist 1er und 2er Milch billiger als Pre.

    LG

    Andrea
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...