Welche Kur?? Brauche Rat

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Jano, 31. August 2005.

  1. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    ich habe dringend mal ne Kur nötig. Nur weiß ich nicht, welche. MutterKur oder Mutter-Kind-Kur? Eingentlich will ich ja mal ne Pause von allem-manches wird mir einfach zu viel, meine Haut macht Probleme...
    Aber wie kommt Noah ohne mich klar? Wer betreut ihn? Wo bekomm ich Unterstützung? Ist das überhaupt sinnig, ein 2 Jahre altes Kind so lang allein zu lassen?(sind ja 6 Wochen, oder?)
    Oder doch mit Kind? Aber wann hab ich dann Zeit für mich? Habe bisher nur doofes gehört-Mütter waren danach urlaubsreif. Und ich will mich nicht schon wieder ständig um wen kümmern müssen.:-?
     
  2. cecafu

    cecafu Oberhenne

    Registriert seit:
    2. August 2005
    Beiträge:
    6.683
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nähe Köln
    Hallöli,
    das mit den Kuren ist garnicht mehr so einfach!
    Die meisten werden abgelehnt (leider!!!)
    Eine Mutter-Kind_Kur macht erst Sinn, wenn dein Kind 3Jahre ist, dann kannst du es im Kur-Kindergarten, von 8-15Uhr abgeben.
    Unter 3Jahren werden sie nur bis 12Uhr betreut. War letztes Jahr in Kur mit beiden Kindern...Es war zwar sehr erholsam, aber ich haber wesentlich weniger Anwendungen verordnet bekommen, als die Mütter mit über 3jährigen Kindern. Teilweise fand ich es stressig, da es um 12Uhr Mittag gab, und mein Sohn mir ann in den Esssahl gebracht wurde. Meine Tochter hat jeden Tag im Kiga gegessen, außer am WE.
    Ich musste jede Mahlzeit mit ihm einnehmen.
    Für eine Mutter-Kur musst du ganz trifftige Gründe aufweisen...vor allem psychische..
    Ich habe meine Kur über die Caritas beantragt, die Beraterin hat mir prima Tipps gegeben..musste außerdem einen kleinen Lebenslauf über mich schreiben.
    Leider lehnen die KK ab mit der Begründung: Erst die ambulanten Institutionen
    in Anspruch nehmen????
    Ich hatte einen guten Sachbearbeiter bei der AOK..letztendlich entscheidet
    der Krankenkassen-Arzt.
    L.G. Sabine
     
  3. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Ob eine MutterKindKur für Dich Sinn macht, hängt in erster Linie von Deiner Ausgangssituation ab.
    Die meisten Mütter, die ich in der Kur kennengelernt habe, fanden das kuren furchtbar stressig, weil sie nun ihre Kinder 24 Stunden rund um die Uhr an der Backe hatten, während sie es von zu Hause gewöhnt waren, daß um 16h der Partner auf der Matte steht und sie mal die Füße hochlegen können.
    Für mich als Alleinerziehende war die Kur superschön und entspannend, weil ich mich endlich mal um nichts kümmern mußte.

    Ein bißchen muß ich cecafu allerdings widersprechen: Es gibt durchaus auch Häuser, die Kinder unter drei Jahren aufnehmen und ganztags (= 2x halbtags) betreuen. Auf www.kurkliniken.de kann man so eine Art Wunschliste ankreuzen, was einem für die Kur wichtig ist. Ich meine, da wäre das dabei gewesen.

    Und der "Krankenkassen-Arzt", sprich: Medizinischer Dienst, gibt zwar seine Empfehlung ab - letztendliche Entscheidung, ob der Patient seine Maßnahme bewilligt bekommt oder nicht, liegt aber bei der Kasse (die sich allerdings selten mit einem "nein" gegen die Entscheidung des Arztes stellt).

    Viel Glück!
    :winke:
     
  4. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Ach so, Jano...für eine Kur werden in der Regel 3 Wochen genehmigt. Alles weitere sind Verlängerungswochen, über die der Arzt am Kurort entscheidet.

    :winke:
     
  5. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    Danke Euch-habe ja auch gehört, dass die Kassen intern erstmal jede Kur ablehnen. Wer weiß?
    Aber wäre dann eine Kur ohne Kind nicht sinniger? Ich weiß nicht, ob ich es noch ein ganzes Jahr schaffe und Noah ständig um mich rum haben-da kann ich auch nicht "zu mir "kommen.
     
  6. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Hmmm...ich weiß nicht.

    Ich geh jetzt mal von mir aus:
    Klar würde ich trotz aller Liebe und Sehnsucht eine Zeit nur für mich allein begrüßen. Aber für mich wäre die dann folgende Wiedereingewöhnung ins Mutter-Dasein glaub ich zu plötzlich und anstrengend, so daß ein Großteil der Erholung dann wieder für die Katz wäre, zumal auch für das Kind nach einer längeren Trennung von der Mutter so eine Art Neuorientierung ist, könnt ich mir denken.
    Auch finde ich, hat das Kind ebenso ein Anrecht auf das Zusammensein mit einer entspannten Mama.
    Wenn ich von mir ausgehe, fände ich es sinnvoller, sich regelmäßig eine kindfreie Zeit zu organisieren - seien es Stunden, ein Tag oder ein Wochenende.

    Könntest Du es denn problemlos organisieren, daß Du drei Wochen oder länger wegfahren könntest?

    :winke:
     
  7. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    ne, wahrscheinlich eher nicht. Und mein Gefühl sagt mir eigentlich, dass er noch viiiiieel zu klein ist, um 3 Wochen ohne Mama zu sein. Deswegen suchte ich ja Erfahrungen. Auch in Hinsicht auf die Kinder.
    Dein Argument "Kinder haben ein Recht auf entspannte Mama" inEchtzeit hat was für sich.
     
  8. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Wie ist denn Deine alltägliche Situation mit Kind? Hast Du viele helfende Hände oder bist Du was Noah angeht weitgehend auf Dich allein gestellt?

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...