Welche Kinder zum Geburtstag einladen?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Tulpinchen, 29. September 2005.

  1. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Im Dezember wird Marlene ja drei Jahre alt - ja, ich weiß, daß das noch lange hin ist, aber ich mach mir dennoch schon mal ein paar Gedanken. :cool:
    Und zwar überlege ich hin und her, welche Kinder ich/wir dazu einladen soll(en).

    Die letzten Geburtstage sind eher im kleinen Kreis abgelaufen: Zwei Freundinnen sind mit ihren ähnlich alten Kindern zum Brunch gekommen. Das war immer ganz nett.
    Allerdings haben wir normalerweise kaum etwas mit denen zu tun (weil sie weiter weg wohnen), aber am 1. und 2. Geburtstag war das Marlene glaub ich noch nicht so wichtig.

    Jetzt hat sie aber mittlerweile einen recht üppigen "Freundeskreis": zum einen die Kiddies aus ihrem Kindergarten (die ich selbst nicht/kaum kenne und zu deren Müttern ich überhaupt keinen Kontakt habe) und zum anderen die Kinder hier aus der Siedlung (alle Altersklassen, insgesamt sicher an die zehn Kinder, die "zusammen gehören").

    Wen lad ich denn nun ein? :verdutz:
    Ich glaub schon, daß sie jetzt gern mal mit ihren "richtigen" Freunden feiern würde - zumal sie ja jetzt auch schon groß ist. ;)
    Aber die Faustregel "pro Lebensjahr des Kindes ein Kind" klappt ja irgendwie nicht so ganz, egal, welche Fraktion wir einladen - es sei denn, wir holen wieder meine beiden Freundinnen mit ihren Kiddies ran.
    Wie macht Ihr das denn so?

    Danke!
    :winke:
     
  2. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu Tulpinchen,

    vor genau dem gleichen Problem stehe ich jetzt auch bei Daniel und Larissa- auch sie wollen ihre Freunde aus dem Kiga einladen.
    Ich denke, das werden wir auch tun, aber damit die Bude hier nicht so voll wird, nur 2 Kinder pro Kind (also Daniel 2 Freunde und Larissa 2 Freunde). Larissa hat aber deutlich mehr Freundinnen und ich werde die EZ mal drauf ansprechen, was sie dazu meint, wen ich bei Larissa einladen MUSS (Larissa hat 5 Freundinnen- und alle können nicht kommen), wer ihre beiden "besten" Freundinnen sind... Aber so richtig glücklich bin ich mit der Lösung auch nicht...

    Ich häng mich dann grad mal hier mit dran und bin gespannt auf weitere Antworten....

    Liebe Grüße
     
  3. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    Katja, die Frage hab ich mir auch schon so ähnlich gestellt. Wir Mütter aus dem Geburtsvorbereitungskurs treffen uns immernoch einmal wöchentlich mit Kids, unternehmen auch so viel miteinander und es ist so eine richtig schöne Truppe draus geworden, allerdings ca. 8 Mütter mit ca. 10 Kindern, je nachdem wer kommt. Und im Kindergarten wird Vivian nun andere Kids kennenlernen, zwei Monate nach KiGa Start ist schon ihr Geburtstag. Da ist guter Rat teuer.. :???:

    Ich überlege sogar ob ich den richtigen Kindergeburtstag nicht ausfallen lasse, denn vormittags feiert sie mit den Kids im Kindergarten. Nachmittags will dann die Familie dabei sein.. wo soll ich da noch mehr Kinder unterbringen? Zumal mir die Wahl einfach schwer fällt. Aber nun mal genug von mir :mrgreen:

    Ich würde - in der Theorie - mich wirklich auf max. 4 Kinder plus Mütter/Eltern beschränken und dabei keine Rücksicht darauf nehmen ob es Kinder-Trupps gibt, die normalerweise nur geschlossen irgendwo auftauchen. Es ist für Marlene sicherlich am schönsten, wenn sie mit den Kindern ihren Geburtstag feiern kann, mit denen sie auch am liebsten spielt. Hast du sie mal gefragt mit wem sie am liebsten spielen mag?

    Klar, evtl. ist die eine oder andere Mutter (und/oder Kind) beleidigt wenn sie nicht eingeladen ist, aber hey... es ist Marlenes Tag und der sollte nun wirklich nicht aus reinem Pflichtgefühl zu einer stressigen Veranstaltung werden. :-?

    Viel Glück bei der Auswahl!

    Liebe Grüsse,

    Stephanie
     
  4. Ja, so sehe ich das auch. Ich würde sie auch erst mal fragen, wen sie einladen möchte/mit wem sie regelmäßig spielt/wenn sie ganz dolle mag und dann evtl. noch mit der Erzieherin sprechen - die kann Dir da bestimmt auch einen guten Tip geben. Wen Du dann noch dazu aus Eurer Siedlung einladen willst - da kann Dir Marlene sicher auch helfen. Und keine Angst vor dem Mix aus Kiga und Siedlung - wir haben die Erfahrung gemacht, dass dies für die Kinder nicht wirklich ein Hinderungsgrund ist, schön miteinander zu spielen - eher das Gegenteil.
    Die Zahl der Kinder würde ich auf max. 5/6 beschränken und auch dem Töchterchen erklären, warum nicht mehr kommen können (sei es aus Platzgründen, etc.). I. d. R. ist es ja doch so, dass die dazugehörigen Mütter (gerade in dem Alter) mitkommen und man kommt locker auf 14 oder mehr Personen, je nachdem, ob noch ein kleines Geschwisterkind mit muss - aber die kann man ja dann alle in eventuelle Spiele mit einbeziehen.
    Im übrigen sehe ich das genauso wie Stephanie: bloss keinen einladen, nur weil man sich verpflichtet fühlt und keinem auf den Schlips treten will...
    Einzig und allein Marlene bestimmt diesen Tag!
    LG
    Martina
     
    #4 LuLeTi, 30. September 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. September 2005
  5. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Katja, ich hatte Louisa gefragt, WER denn bei ihrem Geburtstag kommen soll ! Sie hat mir 5 genannt ! Das war eine nette Truppe ! Die Mamas und teilw. Papas waren auch dabei ! Ich habe mit den Kindern auch zwei Spiele gemacht, für mehr reicht die Aufmerksamkeit bei den Kurzen nicht ! Ich denke, es war ein schöner tag für die Kids, und für die Eltern auch, oder Anschela ???


    :winke:
     
  6. wir halten uns an die regel - wie alt das kind wird, soviele freunde dürfen kommen.

    ich würde sie entscheiden lassen, wen sie unbedingt einladen will.

    einladungen nur weil es die eltern wollen oder man gemeinsam in einer spielgruppe mache ich nicht, es ist der geburtstag vom kind und es soll entscheiden, wer kommen soll.

    viel spaß beim organisieren (auch wenn´s noch ein bißchen hin ist) und grüße, annew
     
  7. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.832
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    Nachdem Natasha immer so an die 7-8 Kinder aus der Schule etc. einlädt, wollte Joshi natürlich auch, daher hat er immer um die 8-9 Einladungen an Kinder aus Kiga und Nachbarschaft verteilt, wovon dann meist ca. 5-7 aufgetaucht sind.

    Zum Großteil kannte ich die Eltern auch nicht, aber muß man ja nicht, wir feiern immer ohne Eltern.
     
  8. Jea

    Jea

    Bei uns gilt die Regel pro Lebensjahr ien Kind+1+Javan.

    Hätte für dieses Jahr geheissen 4Gäste+Javan.

    Traditionell kommt immer meine Schwester mit ihrer kleinen Tochter noch.

    Also hab ich geagt ok, wird es halt dieses Jahr ein Kind mehr.

    Javan durfte sagen, wenn er einladen will. Er hat allerdings statt 4 Kinder 6 Kinder genannt. Ich bin einfach Risiko gegangen und habe alle 6 eingeladen, da ich davon ausgegangen bin, dass ein Kind bestimmt absagt, so war es dann auch.

    Allerdings haben 2 Kinder noch ihre älteren Geschwisterkinder mitgebracht. Naja, da wir im Garten feiern konnten, war das nciht so das Problem.

    Die eltern kannte ich vorher auch noch nicht. Aber es war eine bunte, multikulturelle (7 verschiedene Länder) Mischung und wir haben usn alle gut verstanden.

    Lg,
    JEa
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...