Weiterführende Schule - wie habt ihr das entschieden?

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von Silvia, 24. Oktober 2010.

  1. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Bei uns steht ja das Thema weiterführende Schule grad ganz hoch im Kurs. Es gibt 3 Schulen zur Auswahl. 100%-ig gefällt mir keine der Dreien. Jede hat ihre Vor-, aber auch ihre Nachteile.

    Schule 1: Eine Gesamtschule, auf der ich auch schon war. Der Ruf war zwischenzeitlich eher mies, aber wird von Jahr zu Jahr wieder besser. Entfernung im grünen Bereich. Der Nachteil ist, dass Marie wahrscheinlich die Einzige aus ihrer Schule wäre, die dort hin geht.

    Schule 2: Auch eine Gesamtschule, wesentlich weiter entfernt, aber hier mit besserem Ruf. Busanbindung eher bescheiden, jedes Jahr müssen die Eltern aufs Neue kämpfen, dass die Kinder aus unserem Ort auch wirklich mit dem Bus bis hierhin kommen. Der Vorteil ist, dass der Großteil aus Marie´s Klasse dorthin gehen wird.

    Schule 3: Eine erweiterete Realschule (das was im Saarland entstanden ist als Haupt- und Realschulen zusammengeworfen wurden). Entfernung perfekt, Der Ruf wird immer besser. Einige aus Maries Klasse werden mit Sicherheit auch dahin gehen.

    Ich bin so hin- und hergerissen. Wir sind jetzt erstmal so verblieben, dass wir uns alle 3 schulen ansehen werden und dann erst entscheiden. Wenn ich Marie frage, auf welche Schule sie gehen will, will sie auf die Schule gehen, auf die ihre Freundin gehen wird.

    Worauf achtet man, wenn man sich eine Schule ansieht? Was muss ich von den Lehrern erfragen, gerade in Bezug auf Marie´s ADHS? Auf mein Bauchgefühl kann ich mich darin scheinbar nicht verlassen, mein Bauch fährt bei dem Gedanken an weiterführende Schulen gerade Karussell :rolleyes:
     
  2. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: Weiterführende Schule - wie habt ihr das entschieden?

    So war es bei uns auch - nur geht meine Große jetzt nicht auf diese Schule und die Entscheidung war richtig und gut.

    Guckt euch die Schulen an, redet mit den Lehrer, beobachtet wie die Lehrer mit den Schülern umgehen, wie die Schüler durch´s Haus gehen - meist bekommt man da einen guten Überblick. Und bei mir war es so, dass ICH mich in der Schule sofort wohlgefühlt habe und mein Bauch dann entschieden hat.
    Ich habe meine Große auch genau beobachtet, wie sie sich dort gefühlt hat und dann lange und oft mit ihr drüber geredet.
    Letztlich hat sie sich selbst gegen die Schule entschieden, in der ihre Freundinnen gegangen sind.
    Und es war die beste Entscheidung, die sie treffen konnte :jaja:.
     
  3. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Weiterführende Schule - wie habt ihr das entschieden?

    DAS wäre auch meine Vorgehensweise !

    :winke:
     
  4. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: Weiterführende Schule - wie habt ihr das entschieden?

    Ich glaub ich hab damals auch hier gepostet weil ich hin u. hergerissen war.

    Unsere Entscheidung fiel dann auf eine integrierte Gesamtschule. Ich weiss jetzt gar nicht obs die im Saarland gibt??

    Wir hatten Glück und Junior wurde genommen (denn da wird ja ausgelost) .

    Für ihn ist das das perfekte Schulsystem. Wir sind bis jetzt total zufrieden, also mit dem system, einzelne Lehrer kann man natürlich an jeder Schule bemängeln.

    Was uns total gefällt, ist das differenzierte Lernen an der IGS. In den Hauptfächern werden differenzierte Arbeiten geschrieben.
    Es gibt zwei unterschiedlich schwere Arbeiten. "*" und "**" Niveau. So haben die "schwächeren" Kinder auch die Möglichkeit auf ihrem Niveau eine 1 zu schreiben.

    Nach und nach ist es Ziel die Kinder aufs "**" Niveau zu bekommen.

    So hat es Junior jetzt z.b. geschafft in Deutsch ein "**" Diktat it einer 2+ (1 Fehler) zu schreiben. Und eine "**" HÜ mit einer 3+ zu schaffen. Obwohl er vorher immer "*" 3-4er Kanditat war.

    Das differenzierte ist einfach super für ihn.

    Und der Druck des Sitzenbleibens ist auch nicht wirklich vorhanden. Klar schauen wir, dass er gute Noten hat. Aber wenn er mal abfällt, was ja gerade bei ADHS und Medi-Anpassungsbedarf durchaus mal passieren kann, hat er Zeit bis zur 9. Klasse aufzuholen. Denn erst da findet die erste Versetzung statt, wenn er genügend E Kurse für Realschule bzw. Abi belegt bis dahin.
     
  5. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: Weiterführende Schule - wie habt ihr das entschieden?

    Ach und wir haben auch keine Freunde berücksichtigt.
     
  6. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Weiterführende Schule - wie habt ihr das entschieden?

    Das mit den Freunden ist für mich eigentlich auch nebensächlich.

    Schule 1 und 2 sind ja auch integrierte Gesamtschulen. Auf der einen war ich ja selber und für mich war es das optimale. So wie ich Marie einschätze wäre das System für sie auch ideal.

    Wir schauen uns die Schulen an, vorher werd ich noch ein Gespräch mit Marie´s Doc führen. Er kann mir vielleicht auch Tipps geben auf was ich, gerade im Zusammenhang mit ADHS achten muss.

    Aber ich hab totalen Schiss die falsche Entscheidung zu treffen. :rolleyes:
     
  7. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: Weiterführende Schule - wie habt ihr das entschieden?

    Ich würd mir auch die Schulen ansehen, deren Konzept, was bieten sie. Was sagen andere Eltern deren Kinder auf der Schule sind (konnten wir nicht, da wir der erste Zug auf der Schule sind)

    Uns wurde übrigens von sämtlichen Ärzten und Grundschullehrerin diese Schule empfohlen, eben weil sie Spielraum läßt für Spätzünder.

    Das einzige was nicht so optimal ist/war .....die Gruppentische :umfall:

    Aber das hat sich inzwischen geregelt, nach einigem Umsitzen haben die Tutoren doch die richtige Tischgruppen zusammenstellen können (auch wenn Kind jetzt meckert dass er immer bei Mädchen sitzen muss hihihi )
     
  8. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Weiterführende Schule - wie habt ihr das entschieden?

    Ich habe mich mit Eltern von beiden Gesamtschulen unterhalten.

    Die Zwillinge meiner Freundin sind auf Schule 2. Dort gibt es sehr unterschiedliches Feedback. Meine Freundin meint, ein pflegeleichtes Kind hat es auf der Schule gut. Ein anstrengendes, "Auffälliges" hat dann eher schon Probleme, da die Lehrer darauf nicht eingehen. Momentan ist Marie sehr pflegeleicht und umgänglich. Aber wir hane ja auch schon ganz andere Zeiten durch und ich weiss nicht, wie sich die Pubertät auswirken wird.

    Bekannte haben die Kinder auf schule1, auf der ich ja auch war. Dort kommt positives Feedback. Einerseits denke ich mir, für Marie wäre es gut, wenn sie erstmal komplett fremd ist, da sie dann nicht schon mit einem Stempel auf der Stirn anfangen muss und die Chance hat Freundinnen zu finden, die ganz unvoreingenommen auf sie zugehen. Andererseits, der Gedanke sie so ganz ins kalte Wasser zu werfen behagt mir gar nicht.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...