weiss nicht mehr weiter!

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von silvia79, 5. März 2005.

  1. hallo ute und kim!

    wie ihr ja schon wisst,hat meine tochter ein riesen problem mit dem stuhlgang!hab vor 1 1/2 wochen von hipp auf aptamil pre umgestellt und seitdem konnte sie erst 2x ohne hilfsmittel ausser massieren selber "kacka" machen!ansonsten immer mit microklist nachgeholfen.

    ich war am montag wieder im krankenhaus zur nachkontrolle und die sagten mir ich soll den milchzucker auf 3x tägl. 5ml erhöhen!und wenn das auch nicht klappt muss man in 4 wochen einem test machen ob sie eine fehlbildung des schliessmuskels hat *toll*

    irgendwie will ich ihr aber nicht so viel milchzucker geben,denn sie bekommt davon fürchterliche blähungen und will dann nix mehr trinken!das kanns doch auch nicht sein!!!!

    ich massiere ihr jedesmal wenn ich die windel wechsle das steissbein,den bauch,die oberschenkel und mache turnübungen bei ihr aber es geht einfach nix!mich macht das so fertig,denn ich habe schon alles probiert und der erfolg ist gleich null.

    die ärztin hat sogar den finger tief in ihren after gesteckt und nichtmal das hats ausgelöst!

    was soll ich denn noch tun??????mit microklist weiterfahren oder wirklich milchzucker erhöhen und zusehn wie sie dabei leidet??????ich weiss nicht mehr weiter!

    lg
    silvia
     
  2. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: weiss nicht mehr weiter!

    hallo silvia,

    ich lasse dein problem jetzt mal für ute offen, weil ich dir eigentlich keinen weiteren rat geben kann.
    ich persönlich denke, und ich weiß, du denkst jetzt: leicht gesagt, dass du einfach ein wenig ruhiger in der sache werden solltest.
    je mehr ihr jetzt macht, mit finger, fieberthermometer und co, desto weniger wird sie lernen, dass sie den stuhl auch alleine heraus drücken kann. bisher nehmt ihr ihr das fast grundsätzlich ab und allein daran kann sich ein baby auch gewöhnen.
    eure panik überträgt sich auch auf das kind.

    milchzucker lass bitte sein! würdest du persönlich weiterhin etwas zu dir nehmen, was dir bauchschmerzen verursacht?

    woran merkst du denn, dass sie nun wirklich muss? geht ihr jeden tag einfach hin und versucht, dass sie stuhlgang hat? und wenn, ist der noch immer hart?

    liebe grüße
    kim
     
  3. AW: weiss nicht mehr weiter!

    Hallo Silvia,

    es tut mir leid, daß es immer noch nicht besser ist bei Euch!!

    Bei uns läuft es auch immer noch ähnlich ab. Mit viel Glück kann sie 2x die Woche alleine pressen, aber meistens mach ich das.

    Vorhin wollte sie schlafen (und sie schläft zurzeit wenig, weil sie ständig wieder Blähungen hat-->neue Nahrung hat mehr Milchzucker), aber sie schrie wie am Spieß.

    Mir war gleich klar, daß es am Stuhlgang liegt. Sie MUSS morgens und abends haben, damit es ihr gut geht. Hat sie morgens nicht, muß ich ihr helfen, in dem ich mit dem Finger reingehe. Fieberthermometer hilft meist gar nicht mehr.

    Aber ein and. Arzt hat den engen Darmausgang am Freitag, als sie sich weigern wollte, zu trinken, nicht bestätigt.

    Im KH fand das ja auch keiner schlimm. Wird schon wieder.
    Und daheim meinen auch schon alle, ich mache mir zuviele Sorgen, denn die Ärzte fänden das ja auch nicht problematisch.

    Anfang April werden wir erstmals eine Nacht weg sein. Ich kann jetzt schon Mikroklist besorgen, damit Julchens Darm auch von der lieben Verwandtschaft regelmäßig geleert werden kann.

    Aber auf Dauer ist das doch alles keine Lösung....

    Ich habe jetzt auch mit dem Zufüttern angefangen, aber der Stuhl wird jetzt schon etwas fester und er kommt ja schon nicht, wenn er dünn ist.

    Nimmst Du immer noch Hipp? Ich überlege wirklich ernsthaft, SOm zu nehmen. Andererseits will ich keinen Nahrungswechsel mehr für die Kleine.

    Tut mir leid, jetzt hab ich Dich zugetextet. Es kommt mir alles nur so bekannt vor. Aber darüber haben wir uns ja schon mal "unterhalten".

    Halte mich bitte auf dem Laufenden, okay?

    LG, Tanja
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: weiss nicht mehr weiter!

    Liebe Silvia,

    ich sehe in der Milchzuckergabe nicht die Lösung des Problems.
    Bei deinem Kind denke ich an "Morbus Hirschsprung". Sprich darauf die Ärzte an. Bei Morbus Hirschsprung sind Teile des Darmes nicht optimal mit Nervenzellen versorgt und damit ist der Stuhltransport quasi lahmgelegt.
    Ich würde die Ärzte darauf ansprechen - und eine klare Ansage erwarten.

    Ich bin kein Arzt - ich kann nur Kraft meiner Erfahrung Zusammenhänge erfassen und auf die Ferne mal einen Tipp geben. Ob es sich tatsächlich um diese Erkrankung handelt kann nur über entsprechende Untersuchungen geklärt werden. Einzig mein Gefühl gibt mir diesen Hinweis - das ist ganz subjektiv. Und ich hoffe einfach dass diesem Hinweis nachgegangen wird durch die Ärzte - und wenn es tatsächlich so sein sollte wird entsprechend therapiert.

    @ Tany - ich weiß dass du auch sehr besorgt bist - das würde ich nach deinen Beschreibungen bei deinem Kind nicht vermuten.

    @ Silvia, erkundige dich in der nächstgelegenen Kinderklinik nach einem Kindergastroenterologen. Es gibt auch niedergelassene. Die Kliniken wissen das.

    Grüßle Ute
     
  5. AW: weiss nicht mehr weiter!

    hallo!

    danke euch für die tipps!ich war ja schon mal mit meiner tochter im krankenhaus und sie machten mit kontrastmittel röntgenaufnahmen von ihrem darm.soweit ich mich erinnere wurde Morbus Hirschsprung ausgeschlossen!bin mir aber nicht mehr ganz sicher aber von irgendeinem hirschprung haben sie geredet.kann man das überhaupt so feststellen????

    ich werde aber nochmal nachfragen.
    heute musste ich sie wieder mit microklist befreien weil schon der 4. tag ist wo sie nicht "kacka" macht.ich konnte nicht mehr länger warten weil sie deshalb auch nix mehr trinken wollte.

    kann es auch sein,dass sie vielleicht an einer milchunverträglichkeit leidet?hab nämlich im i.net gelesen,dass dies auch zur verstopfung führen kann.ausserdem hat sie im gesicht auch einen roten,trockenen ausschlag,der immerwieder kommt und mit bepanthen wieder besser wird.

    lg
    silvia
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: weiss nicht mehr weiter!

    Ja, dann wäre auch eine Unverträglichkeit möglich. In diesem Fall SOM oder Pregomin als Therapienahrung. Milchzucker würde ich nach wie vor nicht empfehlen.

    Gute Besserung - gut dass der Hirschsprung ausgeschlossen wurde!

    Grüßle
     
  7. AW: weiss nicht mehr weiter!

    danke ute!werd mal schaun obs das auch in der schweiz gibt oder weisst du das zufällig???

    hab sie ja gestern noch mit microklist befreit und abends konnte sie von alleine nochmals die ganze windel voll machen!dabei ist mir noch was aufgefallen und zwar war der stuhl dünn (nicht wässrig) und es waren noch teilweise schwarze spuren dabei!was kann das sein????evtl. reste vom microklist?muss ich mir sorgen machen oder kommt das auch mal vor?

    sorry wegen den vielen fragen aber es ist mein erstes kind und da macht man sich schnell mal sorgen wenn etwas nicht so ist wies normalerweise sein soll!

    lg
    silvia
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...