Weihnachtsbudget?

Dieses Thema im Forum "Bittebitte mitmachen !" wurde erstellt von Ignatia, 7. November 2010.

  1. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo
    mögt ihr mir mal verraten, was ihr so an Weihnachtsbudget für eure Kinder einplant?

    Gebt ihr dann auch mal mehr aus als eigentlich gedacht?

    Würdet ihr mehr ausgeben wenn ihr könntet?

    Bei uns ist es so, dass ich gerne an Weihnachten einkaufen gehe. ich liebe es, den kindern Sachen zu kaufen und gebe mehr aus als ich eigentlich sollte.

    Wobei ich aber nicht vieles durcheinander hole nur das sie viel haben, sondern die Sachen die sie sich wünschen sind oft bisschen teurer.

    Da wir das ganze Jahr nicht richtig können geniesse ich es dann einfach.

    Sie machen gerade Wunschzettel fertig und ich sehe was da so draufsteht ;) :umfall:

    Irgendwie mag ich das meiste davon dann schon erfüllen.

    Wie handhabt ihr das so?

    Sandra
     
  2. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.735
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Weihnachtsbudget?

    Darüber muss ich mir dieses Jahr auch noch Gedanken machen.

    Mein Kind hat 7 Großeltern, die alle gerne viel schenken. Bisher habe ich immer versucht sie möglichst zu bremsen. Er selber hatte eher überschaubare Wünsche, die er auch erfüllt bekam und noch anderes hinzu. :umfall:Von mir kamen dann die Geschenke, die die anderen nicht kauften, weil sie zu wenig jungenhaft waren und ein Buch. Das Budget war eher klein.

    Dieses Jahr hat mein Kind viel zu viele Wünsche. Ein nicht-jungenhaftes habe ich schon gekauft. Nun warte ich erstmal ab, was die Großeltern kaufen und sehe dann weiter. Ein Buch kommt auch hinzu.

    Wir haben dieses Jahr ausnahmsweise keine Budgetprobleme ;), daher gehe ich eher danach was ich für sinnvoll erachte als nach dem Preis.
    Bis vor zwei Jahren hatten wir immer ein kleines Budget, da er von anderen Verwandten so viel bekam, gab es von uns nur Kleinigkeiten. Ich hatte aber immernoch das Gefühl mehr Geld auszugene als wir eigentlich dafür hatten. :rolleyes:
     
  3. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Weihnachtsbudget?

    Bei uns ist die Verwandschaft weniger das Problem, GsD.

    Sie fragen gezielt was gebraucht bzw gewünscht wird und bekommen von mir Sachen aus dem Wunschzettel genannt.

    Oder sie schenken Ihnen Gutscheine vom Spielwarenladen, die kamen bisher auch immer super an weil sie sich Sachen aussuchten die vom Wunschzettel nicht erfüllt waren oder gar nicht draufstanden.

    Meine Eltern schenken nie Spielzeug, immer nur praktisches. Das ist dieses jahr zum Glück für beide Kinder recht einfach :)

    LG Sandra
     
  4. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Weihnachtsbudget?

    Eigentlich setz ich "kein" Limit. Nur gibt es halt jetzt nich sowas teures wie die Wii zb.

    Ich mach das so das ich meist schon im Oktober anfange etwas zu kaufen, da fällt das dann nicht so schwer ins Gewicht wenn man mal hier oder da 30-50€ ausgegeben hat. Allerdings kam ich dieses Jahr noch nicht dazu und ich bin total ideenlos :-? Für Johanna hab ich schon was im Hinterkopf aber das kauft die Oma dnan schon in meinem Auftrag. Josephine wird schwer :umfall:

    Und Inja erst recht :umfall:

    lg
     
  5. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Weihnachtsbudget?

    Meine Kinder wünschen sich beide dieses Jahr Lego Star Wars. Da kann man sich ja echt ausleben ;)

    Allerdings wünschen sie sich mal die großen Sachen :umfall:

    Julian diesen AT AT Irgendwas , der kommt 110 Euro im Angebot :umfall:

    Nico hat auch eins von den großen teilen.

    Allerdings hatte ich Ihnen schon vor kurzem erklärt das der Weihnachtsmann für jedes kind ein gewisses budget hat.

    man kann sich also entweder ein großes Teil wünschen, soll aber nicht enttäuscht sein wenn es nicht mehr gibt, oder halt verschiedene Kleinteile.

    Beide Kinder haben sich für die großteile entschieden.

    Ok, Buch oder sowas ist immer noch drin. Aber eigentlich ist es ein bisschen mehr als ich eigentlich wollte, kleiner Zwiespalt gerade

    Sandra
     
  6. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Weihnachtsbudget?

    Wir haben in der Regel ein festgelegtes Maximumbudget von 50 Euro pro Kind und Patenkind. Das gilt für Weihnachten ebenso wie für Geburtstage. Allerdings bestätigen Ausnahmen ja gern die Regel ;) insofern kann es auch vorkommen, dass ich mal mehr ausgebe (so geschehen beim Patentöchterchen dieses Jahr zum Burzeltag), das gleicht sich aber dadurch aus, dass ich mangels Gelegenheit an den Festtagen davor wesentlich weniger Geld investieren musste bzw. konnte.

    Wir unterstützen mit unserem Geschenk meistens etwas schon vorhandenes oder nehmen was von der Wunschliste, so es eine gibt. Diese Wunschliste wird auch den Großeltern und Paten zugespielt, so dass möglichst viele Wünsche erfüllt werden können. Von uns direkt gibt es maximal zwei Päckchen zum Heiligabend, das hat sich einfach bewährt nachdem die Kinder oft überfordert mit dem Berg an Geschenken waren. Das teilt sich nun auf die Feiertage auf und ist für die Kinder einfacher zu handhaben.

    Erwähnen sollte ich vielleicht noch, dass die Inhalte unserer Adventskalender nicht immer aus Schoki und Gummibären bestehen, da kann sich durchaus auch mal ein Schleichtier, ein Ausflug oder ähnliches finden lassen, so dass der einfach vom Geldwert her teurer ausfällt als reine Naschkalender. Es hat sich einfach gezeigt, dass das besser zu uns passt als ein Berg Geschenke unter dem Baum, wo die Kinder nicht wissen, mit was sie als erstes anfangen sollen.
     
  7. Muckeliese

    Muckeliese Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2008
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    nähe Hannover
    AW: Weihnachtsbudget?

    In jedem Jahr gebe ich mehr als geplant aus, liegt aber auch da dran das ich das ganze Jahr durch Geschenke kaufe und vor Weihnachten beim Einpacken aus den Latschen falle was da so alles im Schrank liegt.

    Merits Wunschzettel sind eigendlich immer o.k (6 Wünsche), wobei sie noch nicht zuordnen kann welchen Geldwert das ganze dann hat!

    Meist liege ich bei 150€ pro Kind, wir schenken allerdings nichts mit Paten oder Onkel/Tanten, so reduzieren sich die Geschenke auf uns und Oma/Opa/Opa.
     
  8. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: Weihnachtsbudget?

    Ich denke das kann man doch nicht pauschal sagen, manche werden mehr ausgeben manche weniger, wie man sichs leisten kann.

    Ich hab noch keinen Plan, hab da auch kein Limit oder so... ausser mein Budget, wenns net geht dann gehts net.

    Einen Herzenswunscht bekommt aber jeder erfuellt und wenn zu teuer, dann wird darueber beraten.

    Das beraten findet auch in der Form statt, wenn Kind noch an Christkind/Santa glaubt, dass andere Kinder auch was wollen und daher nicht soviel in ein Geschenk investiert werden kann.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...