Wegen Abstillen zum Nachtesser ?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Birgit28, 24. September 2003.

  1. Hallo,

    Simon ist jezt 7 1/2 Monate und ich stille ihn noch abends, nachts und mehr oder weniger noch morgens. Seit Ende August mag mein Schneck allerdings nicht mehr so richtig von mir trinken. (Ich habe dazu am 25.08. gepostet)

    Erst dachte ich es sei nur eine Phase aber es ist immer noch so:
    um ca. 19:00 Uhr Abendbrei danach Wickeln dabei kleine Massage, Kuscheltiere gute Nacht sagen und mit ihm ins abdunkelte Schlafzimmer gehen (ca.20:00).
    Dann anlegen aber er will nicht trinken. :heul: Ich lege ihn ins Bett, Spieluhr aufziehen nach 2 Minuten gequengel und geschrei, wieder anlegen und er trinkt 5 Minuten!! Dass ist für ihn total lange. Ich lege ihn noch wach ins Bettchen und er schläft ein.
    Nachts kommt er dann 2 - 3 mal! Da trinkt er dann ganz normal.
    Das erste mal so um 24:00 Uhr da trinkt er ziemlich viel und dann unterschiedlich noch 1-2mal. Da trinkt er nur ganz wenig allerdings ist da auch nicht mehr viel Milch bei mir da.
    Morgens wacht er um ca.7:00 Uhr auf und will dann aber nicht bei mir trinken. Wenns ich es dann später um 8 oder 9 Uhr probier geht auch nix. Manchmal hab ich ihm dann schon eine Flasche gemacht aber da nuckelte er höchstens 50 ml raus. Ich weiß nicht ober keinen Hunger oder einfach keine Zeit hat.
    Nun möcht ich abstillen und habe aber Angst dass er ein notorischer "Nachtesser" wird weil ja dann immer "viel" da ist und Nachts kann er ja nichts versäumen. :?
    Er ist am Tag seine Mahlzeiten eher schlecht und nur mit vieeeeel Faxen.

    Unser Essensplan sieht momentan so aus:

    11:15 GFB mit Öl 150-200gr :bravo:
    15:30 GOB mit Öl 100-150gr (füher geht gar nix)
    19:00 Milchbrei angerührt aus Dinkel oder Haferflocken mit Aptamil2 120-150gr (hab auch schon miluvit mit ab dem 4. Monat probiert schmeckt ihm auch nicht besser und hält im moment auch nicht länger her, find ich aber sehr süß)
    20:00 Stillen
    dann bis ca.: 5:00 Uhr noch 1-2x ein bisschen Stillen
    über den Tag verteilt trinkt er ca. 200 ml Wasser aus der Flasche (mit Milchsauger sonst geht nix)

    Vielleicht ist der Schlafplan noch wichtig:

    Nachts von 20:15 bis 7:00 Uhr
    Vormittag 9:00 Uhr 1,5 bis 2 Std. :bravo: :bravo: (neu seit ca. 2 Wochen)
    Nachmittags 13:30 ca. 30 min. und 16:30 ca. 40 min.
    länger als 2,5 Stunden wach hält er nicht durch

    So, wie könnte ich es denn nun mit dem Abstillen angehen ohne dass mein kleiner Mann zum Nachtesser mutiert. Mit welcher Mahlzeit sol ich anfangen was mach ich wenn er nicht aus der Flasche trinkt und soll ihm ihm nachts immer was geben wenn er will. Habs jetzt mal mit Wasser probiert aber da war er dann über eine Stunde wach und hat so lange gemosert bis er an die Brust durfte und danach schlummerte er selig weiter. :o

    Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

    Viele Liebe Grüße
    Birgit
     
  2. Hab noch was vergessen...... sorry! Soll ich ihm morgens Milchbrei machen wenn er weder bei mir noch von der Flasche trinkt, hab Angst dass er zu wenig Milch erhält. 8)

    Eine planlose Birgit
     
  3. Hallöle,

    39 Aufrufe und keine Tips? :???:

    Bin für jede Antwort dankbar! :bravo:

    Grüßle
    Birgit
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Birgit,

    dein Kind holt sich noch schön verteilt rund um die Uhr die nötige Kalorienzufuhr. Was er tags nicht isst, trinkt er nachts.

    Deshalb hat er morgens kaum Hunger. Sein Schlafverhalten ist prima und öfter ein kurzes Nickerchen ist absolut o.k.

    Die Breimengen sind zu klein, dass er damit über die Nacht kommen könnte. Kaloriengerechte Portionen von 200 g wären für alle drei Löffel-MZ bedarfsgerecht. Damit erhöht sich die Chance auf den besseren Nachtschlaf.

    Der Abendbrei aus Aptamil und Flocken ist kalorienärmer als ein Milchfertigbrei. Gerade wenn es um die Streichung der Nachtmahlzeiten geht sollte dies bei der Breiwahl berücksichtigt werden.

    Sollten sich die Tagesmengen nicht erhöhen lassen muss im Grunde nachts gestillt oder Fläschchen gefüttert werden. Da geht kein Weg vorbei. Stillen ist dabei sicherlich die bequemere Methode :cool: Vom Alter her ist auch nicht ungewöhnlich dass nachts noch gestillt wird.

    Versuche dich mit der Situation zu arrangieren. Mit der Zeit löst sich das Problem von ganz alleine.

    Liebe Grüße
    Ute :winke:
     
  5. Hallo Ute,
    vielen herzlichen Dank für Deine Antwort.

    Man möchte es nicht glauben aber Simon ißt seit 4 Tagen wie ein Drescher. Bei den Löffelmahlzeiten 200 bis 250gr :bravo: :bravo: . Allerdings kommt er Nachts trotzdem noch, was ja nicht sooo schlimm ist.
    Vielmehr macht mir seine Milchmenge sorgen. Er ißt Abend seinen Brei ca. 220 gr., nachts hat er heute einmal bei mir (aber nur gaaaanz wenig) und einmal eine Flasche mit 60 ml getrunken und morgens hat er dann nochmal 50 ml getrunken. Ich denke dass ist zu wenig Milch oder?! :(
    Soll ichs morgens mal mit Milchbrei probieren oder braucht er dass Saugen noch.

    Liebe Grüße
    Birgit
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...