Wechsel der Krankenkasse

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Daniela, 2. Januar 2016.

  1. Daniela

    Daniela Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. März 2004
    Beiträge:
    3.502
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Velbert
    Hallo ihr Lieben und erstmal allen ein gesundes, glückliches und zufriedenes neues Jahr 2016.

    Kaum hat das neue Jahr angefangen, muss ich mich mit meiner Krankenkasse beschäftigen, da ich deren Schreiben bzgl. der Beitragserhöhung erhalten habe und nun überlege, zu wechseln.

    Allerdings ist die Materie für mich so derart komplex und undurchsichtig, dass ich dachte, ich frage euch mal, ob ihr euch etwas auskennt und mir Tips geben könnt.

    Erstmal wüsste ich gerne, wie lange ich aufgrund der Beitragserhöhung ein außerordentliches Kündigungsrecht habe. Das steht im Schreiben nämlich leider nicht drin.

    Worauf muss ich dann beim Wechsel achten? Kann ich zu jeder beliebigen KK wechseln?
    Wie kann man die Leistungen der einzelnen Kassen vergleichen? Das erscheint mir irgendwie als völlig unmöglich:(

    Vielleicht schreibt ihr sonst auch einfach mal, bei welcher lasse ihr versichert seid und ob ihr mit eurer Kasse zufrieden seid.
    Meinen Mann und meine Tochter würde ich gerne im Rahmen der Familienversicherung mitversichern.

    Ich sag schonmal danke an alle, die mir bei meinem Problem helfen wollen:winke:

    Daniela
     
  2. BiancaundMilena

    BiancaundMilena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.286
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Ammerland
    AW: Wechsel der Krankenkasse

    Hi, Lustig, wir gucken auch gerade.
    Ich bin bisher bei der TK versichert und kann da nicht meckern. Allerdings nutze ich weder Osteopathie oder Homöopathie, also nix besonderes. Mein Freund ist mit der DAK auch soweit zufrieden, ist aber auch kein Nutzer von Homöopathie und so. Allerdings steigen dort die Beiträge so stark an, so das er sich nun umguckt....

    LG, Bianca
     
  3. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    AW: Wechsel der Krankenkasse

    :winke:
    Ich habe das Schreiben vorhin auch aus dem Kasten gezogen. Bei uns steht "Als faire Partnerin möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Ihnen bis zum 1. Februar 2016 ein Sonderkündigungsrecht zusteht..."
    Weiß aber nicht, ob das allgemein gültig ist.

    Wir sind bei der Bahn BKK und absolut-absolut-sowasvon zufrieden. :jaja:
    Die steigt jetzt auch auf 1,1%, aber: uns ist sie das durchaus wert.

    Jegliche Hilfsmittel die wir für Marlon brauchen, werden anstandslos genehmigt. Ich kann immer auf der Hotline anrufen, die sind sehr willig und falls sie nicht weiter wissen, werde ich direkt zum Sachbearbeiter durchgestellt.

    Gewechselt von ich damals von der AOK dahin, ohne groß zu vergleichen. Bin da über die Autoversicherung reingerutscht, weil ich nach der Trennung eh alles neu brauchte an Hausratversicherung, etc. Kam mir sehr gelegen, da ich mit dem Vorversicherer jahrelang Theater hatte. :ochne:

    Und nach Marlons Geburt war ich froh, dort zu sein.
    Ich würde sogar nicht wechseln, wenn die auf 2% hochgehen. Kurzum: sehr zufrieden. :zwinker:
     
  4. Daniela

    Daniela Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. März 2004
    Beiträge:
    3.502
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Velbert
    AW: Wechsel der Krankenkasse

    Mit der TK liebäugle ich schon seit geraumer Zeit, war bisher nur zu faul für einen Wechsel.

    Homöopathie und Ostempathie nutzen wir alle, da hat unsere bisherige Kasse, die AOK Rheinland/Hamburg aber auch immer Zuschüsse gezahlt.

    Hab mir grad mal einen Vergleich der 3 günstigsten Kassen hkk, TK und IKK gesund plus anzeigen lassen und da liegt die hkk bei den Leistungen, die uns wichtig sind, ganz weit vorne.
    Der Nachteil wäre allerdings der, dass ich keine Filiale vor Ort hätte, aber das ist hier eh nur durch die AOK und die BEK gewährleistet.
    Und die Besuche bei der AOK kann ich in den 15 Jahren, die ich da jetzt versichert bin, an einer Hand abzählen...
     
  5. Daniela

    Daniela Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. März 2004
    Beiträge:
    3.502
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Velbert
    AW: Wechsel der Krankenkasse

    Kann man denn als "Normalsterblicher" diese ganzen Betriebskrankenkassen eigentlich nutzen?
    Muss man eine regionale Kasse wählen, oder kann es auch für den Wohnort in NRW z.B. eine aus Bayern sein?

    Janine, das hört sich doch gut an.
    Ich habe bislang die AOK mir groß in Anspruch nehmen müssen und hatte eigentlich auch keinen Ärger mit denen.
    Allerdings kann ich auch nicht so dahinter stehen wie Du, von daher schaue ich auf's Geld.
    Und wenn wir knapp 600€ im Jahr sparen können, dann werden wir den Wechsel nun wohl auch mal angehen.
     
  6. BiancaundMilena

    BiancaundMilena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.286
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Ammerland
    AW: Wechsel der Krankenkasse

    Wir haben uns auch gerade bei der HKK schlau gemacht und uns Unterlagen schicken lassen.
    :)
     
  7. Daniela

    Daniela Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. März 2004
    Beiträge:
    3.502
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Velbert
    AW: Wechsel der Krankenkasse

    Die sind bei den Leistungen und beim Beitrag echt richtig gut:bravo:
    Ich will nur grad mal vergleichen, inwieweit deren Leistungen von denen der AOK abweichen, nur irgendwie wird mir die AOK nie mit angezeigt bei den auszuwählenden Kassen:umfall:
     
  8. Mo-Ma

    Mo-Ma Chaosqueen

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    149
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Wechsel der Krankenkasse

    Du kannst seit Anfang der 2000er in jede BKK wechseln....
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...