Wassereinlagerung (bei mir)

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Janine83, 4. März 2013.

  1. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    Hallo ihr Lieben,
    jetzt frage ich hier mal weil sich a) mein Gedankenkarussel gerade dreht und b) doch einige mit medizinischem hinergrundwissen hier sind.

    Und zwar habe ich nun seit Samstag Mittag dicke Beine. Bzw. geschwollene Knöchel (der rechte extrem) und die Unterschenkel mit Wasser vollgesammelt.
    Schmerzen sind keine da, außer eben dieses "prallheitgefühl",vorallem in den Knöcheln wenn ich diese bewege. Morgens,wenn ich wach werde sind auch die Finger dick,was sich aber schnell wieder einpendelt.
    Nun habe ich heute die Hebamme gefragt, da mir im Krankenhaus (da begann es 2 Tage nach der Geburt und hörte dann auch wieder auf) gesagt wurde,dass es an den Hormonen liegen wird. Hebi meinte, SO viel und so spät nach Entbindung sei nicht normal und verwies mich weiter an die Ärztin.

    Da hatte ich nachmittags sowieso einen Impftermin mit Joey.
    Sie nahm mich dann direkt mit dran und meinte , dass die Beine gewickelt werden müssen. Ich bekam ein Rezept und sollte mit den Wickeln dann wiederkommen.
    Ausserdem wolle sie ein EKG, nochmals Blutabnahme (sie fragte,ob die FÄ mal die Schilddrüsenwerte gecheckt hätte, was ich gar nicht beantworten konnte. Mir hat dazu zumindest nie jemand was gesagt). Sie fragte nach Diabetikern in der Familie und maß den Blutdruck. Der war wohl auch erhöht,was sonst nie der Fall ist. (Während der SS und dem Klinikaufenthalt waren meine Werte mit 110/70 schon "hoch" für meine Verhältnisse).

    Da es aber schon nach 17h war und noch einige Patienten auf EKG und Co warteten, verwies mich die Sprechstundenhilfe nun auf morgen früh. Der Diabetes-Pieks wirde noch gemacht und war tadellos.

    Und nun sitz ich hier und mach mir schon wieder die übelsten Gedanken. :ochne:
    Vorallem im Hinblick auf unseren Freund, für den ich hier vor einiger Zeit um gedrückte Daumen gebeten habe, und der seinen Kampf aufgrund einer Thrombose letztendlich verloren hat und in der Zeit davor ebenfalls immer dicke Beine hatte. :heul:

    Woher das Wasser kommt,kann ich mir denken. Durch das Stillen habe ich Durst wie eine indische Bergziege und trinke soviel,wie ich noch nie in meinem Leben getrunken habe. "Raus" kommt das aber nur über 3-4 Toilettengänge am Tag...aber wieso landet das dann in den Beinen?

    Kann mich mal jemand zurechtrütteln,bevor ich auf die Idee komme zu googlen? :heul:
     
  2. Mondkuss

    Mondkuss Königin des Kopfkinos

    Registriert seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    3.441
    Zustimmungen:
    290
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Saarland - das schönste Bundesland der Welt
    AW: Wassereinlagerung (bei mir)

    Nix wird da gegoogelt! Google ist bei sowas ein Teufelszeug!
    Ich gehe mal davon aus, dass du mittlerweile dann eh beim Arzt warst um die Kompressionsverbände wickeln zu lassen.
    Woher es kommt kann natürlich am besten dein Arzt feststellen, Ferndiagnose ist da schwer.
    Aber ich kann dir versichern, nicht jedes Beinödem ist gleich eine Thrombose! Bei einer Thrombose wäre es typischerweise nur ein Bein, es sei denn du schießt gleich eine beidseitige. Außerdem wäre das Bein dann auch stark gerötet und würde sich heiß anfühlen. Und davon schreibst du ja nichts.
    Aber erzähl doch mal, was der Doc gesagt hat.
     
  3. Petri

    Petri Miss Marple

    Registriert seit:
    3. Januar 2011
    Beiträge:
    4.490
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wassereinlagerung (bei mir)

    Was??? Ich hab im alten Thread geschaut, da hast Du nichts mehr geschrieben. Das tut mir ja leid :(

    Ich hoffe, Du warst beim Arzt und hast das abklären lassen. Hoffentlich ist es doch nur hormonell bedingt.
     
  4. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    AW: Wassereinlagerung (bei mir)

    So,ich bin gewickelt wieder da und erstmal beruhigt. Wir warten noch auf die Blutergebnisse, aber da das EKG und der Blutdruck top waren geht die Ärztin davon aus, dass es hormonell bedingt ist,bzw. mein Körper sich an die neue Situation gewöhnen muß. Alleine das Trinkverhalten hat sich durch das stillen so drastisch verändert, das muß alles erstmal wieder neu geordnet werden,meinte sie.
    Jetzt soll ich jeden morgen noch vor dem Aufstehen wickeln, von Medis sieht sie momentan aufgrund des Stillens noch ab. Aber ich muß sagen,der Druck der Wickel ist schon eine enorme Linderung. :jaja:

    Mondkuss, ich hab ja zwischenzeitig immer wieder Theater mit dem Sch*** Erysipel, Papa und Oma trugen seit jeher Kompressionsstrümpfe -dazu eben Schwangerschaft und die OP, da drehten sich meine Gedanken echt im Kreis.

    Petra, stimmt, drüben hatte ich danach nichts mehr geschrieben -u.a. auch,weil das immernoch nicht wirklich gesackt und angekommen ist bei mir. :heul:
     
  5. Petri

    Petri Miss Marple

    Registriert seit:
    3. Januar 2011
    Beiträge:
    4.490
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wassereinlagerung (bei mir)

    Mensch, Janine, das tut mir total leid :troest:

    Ich drücke weiter die Daumen, dass das mit Deinen Beinen hormonell bedingt ist. Die Hormone machen mit einem ja schon komische Sachen ;-)
    Gute Besserung!
     
  6. Tölpelkäfer

    Tölpelkäfer Tourist

    Registriert seit:
    4. März 2013
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    ein kleiner Durchfahrtsort in NRW
    AW: Wassereinlagerung (bei mir)

    Hallo Janine...

    darf ich fragen, ob Du Kompressionsstrümpfe hast?
    Wickelst Du jetzt morgens Deine Beine alleine?...

    lg,
    Britta
     
  7. midnightlady24

    midnightlady24 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    3.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bad Breisig
    Homepage:
    AW: Wassereinlagerung (bei mir)

    Beine alleine wickeln..... lol.... das funktioniert schon mit entsprechender Ausbildung schlecht.... Als Laie wird es wohl absolut schief gehen.

    Du hast ne lustige Ärztin.

    1. Lass dir ne Verordnung geben und dann ruf nen Pflegedienst an, gewickelt werden muss in der REgel nur die ersten Tage, bis die beine wieder halbwegs form angenommen haben
    2. Lass dir direkt ein Rezept für Strümpfe geben und bestell die schon mal, dann sind sie frühzeitig da und der Pflegedienst braucht nur wenige Tage wickeln, danach trägst du dann die Strümpfe

    LG,

    Monika .... köstlich amüsiert
     
  8. Mamazicke

    Mamazicke Marmeladenzicklein

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    13.325
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Stade
    AW: Wassereinlagerung (bei mir)

    Zu 100% unterschreib. BEine alleine wickeln :umfall: Würd ich sagen so gut wie unmöglich, dass vernünftig hinzubekommen. :ochne:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...