Wasser zur beikost wird nicht akzeptiert

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Lenny2013, 22. Juli 2013.

  1. Lenny2013

    Lenny2013 Tourist

    Registriert seit:
    7. Februar 2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo liebe Mamis, haben folgendes Problem: unser Krümmel ist nun 6,5 Monate alt. Seit 4 Wochen gibt's mittags Brei, der gut gegessen wird. Aber mit dem Wasser trinken zur Beikost nimmt es mein Sohn nicht so ernst! Der Mund bleibt zu und wenn dann Kauen wir auf dem Schnuller rum. Hat hier jemand einen Rat für uns? Seit zwei Wochen werden die restlichen vier milchmahlzeiten leider auch nicht gut getrunken ( hipp combiotik 1). Meistens nur 120 bis 150ml. Davor waren es 200 ml. Seit dem ist sein Stuhlgang auch viel fester... Ist ja kein Wunder. Könnte das am zahnen liegen? Der oberste Schneidezahn ist durch aber der nächste macht sich auf den weg... Alles rot und dick:umfall:

    Liebe Grüße Sabine

    P.s: der kleine ist gut genährt, wiegt jetzt 8,7 kg bei ca. 70 cm. Geburtsgewicht war 3620 gr.
     
  2. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.144
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Wasser zur beikost wird nicht akzeptiert

    Das Wasser zur Beikost dient vorerst nur zu Lernzwecken. Dein Kind muss sich erst ans Trinken aus dem (Trinklern-)Becher gewöhnen und an ein anderes Getränk als Milch. So lange Milch noch die Hauptnahrung ist, reichen ein paar Schlucke Wasser aus. Der Brei ist ja auch noch mit Wasser :)
    Festerer Stuhlgang durch die Beikosteinführung ist häufig, weil ja die Nahrung fester ist. Du kannst probieren, Fenchel-Anis-Kümmel-Tee statt Wasser zu geben (z.B. Babykräuter von Alnatura)Machst du Öl ans Mittagessen ?
     
  3. Lenny2013

    Lenny2013 Tourist

    Registriert seit:
    7. Februar 2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Wasser zur beikost wird nicht akzeptiert

    Hallo, ja ans Mittagessen machen wir einen Teelöffel Rapsöl. Meinst du die trinkmenge reicht generell aus, grad bei dem Wetter zur zeit mach ich mir allmählich so meine Gedanken. Heute morgen um acht Uhr hat er grad mal 90 ml Milch getrunken. Die Mahlzeit um halbvier nachts waren es aber ca. 200 ml. Ich dachte auch, na vielleicht liegts am Sauger - wir benutzen die Mam anti Colic Flaschen mit dem Sauger Nr. 2. hab ihm gestern dann den Sauger Nr. 3 drauf gemacht... Da hat er gar nicht gesaugt, nur genuckelt. Kurze zeit später hab ich wieder den zweier Sauger draufgemacht und mein Sohn saugte wieder! Na da soll mal einer schlau werden. Hilfe!!!
     
  4. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.144
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Wasser zur beikost wird nicht akzeptiert

    An einem kompletten Menü sollten 10 g Öl dran sein :) Wie viel trinkt er denn insgesamt am Tag bzw. in der Nacht ? Annemarie hat zu Beikostbeginn vlt. so 20 ml Tee am Tag getrunken, wenn überhaupt. Damals noch aus einer kleinen Flasche mit Sauger. Die Milchmenge weiß ich nicht, da ich sie ansonsten noch stillte.
     
  5. Lenny2013

    Lenny2013 Tourist

    Registriert seit:
    7. Februar 2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Wasser zur beikost wird nicht akzeptiert

    Unser Krümmel hat in 24 St. Insgesamt 5 Mahlzeiten. Also 4 milchmahlzeiten und die sind derzeit nicht so doll! Meistens zwischen 100 und 150 ml. Wobei die in der Nacht gegen halbvier ist eigentlich immer bei 200 ml. Also mindestens ca. 500 ml an Milch! Und wie gesagt heute morgen die um acht Uhr nur 90 ml. Und ansonsten stecken wir uns alles in den Mund was uns nur in die nähe kommt! und das Zahnfleisch ist richtig rot und dick! Meinst du das schlechte trinken liegt am Zahnen? Der hat doch sonst immer jede milchmahlzeiten "verschlungen". Och Mensch.... :(
     
  6. Lenny2013

    Lenny2013 Tourist

    Registriert seit:
    7. Februar 2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Wasser zur beikost wird nicht akzeptiert

    Kann ich ihn auch einen Apfel-Birnen Saft verdünnt mit Wasser anbieten? Oder lieber die Finger weg von solchen Säften?
     
  7. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.144
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Wasser zur beikost wird nicht akzeptiert

    Säfte, auch stark verdünnt, würde ich nur geben, wenn er bei Fieber z.B. sonst zu wenig trinkt. Die "Gefahr" der Gewöhnung besteht und wie geschrieben, besteht noch kein Anlass, mehr zusätzlich zu trinken.
    Was hast du denn für einen Sauger ? Vielleicht ist es ihm zu anstrengend mehr bzw länger zu trinken ?
     
  8. Lenny2013

    Lenny2013 Tourist

    Registriert seit:
    7. Februar 2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Wasser zur beikost wird nicht akzeptiert

    Wir benutzen die Mam anti Colic Flasche Sauger Nr 2., die Sauger Nr 3 habe ich vorgestern mal probiert. Da hat er gar nicht gesaugt, nur genuckelt. Es gibt noch den sauger nr. x, so nennt der sich... Das ist dann der größte, da kann man wohl auch Brei mit füttern (Brei in der Flasche??) soll ich die Größe x mal testen, was meinst du? Wie gesagt mit der gr. 3 konnte er so gar nichts anfangen. Als wüsste er nicht wie man saugt:umfall:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...