Was zum Teufel ist denn ein "pauschalisiertes Nettoeinkommen"?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von FriMa, 8. September 2005.

  1. Kann mir das jemand erklären?

    Ich habe es jetzt so verstanden, dass dafür 19% vom Brutto abgezogen werden. Richtig?
    Halloooo??? Bei mir werden aber über 40% abgezogen zum "echten Netto"? Versteh ich nicht.

    Danke für eure Hilfe!
     
  2. Peggy, ich versteh's auch nicht. Dabei bin ich doch gar nicht blond. :weghier:


    :winke: Ursula :V:
     
  3. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    DAS kann ich dir leider auch nicht sagen - sorry.
    Aber ich kann dir den Tipp geben, den Steuerberater deines Vertrauens zu fragen.
    Nachdem ich 2 Tage schimpfend wie ein Rohrspatz versucht habe den Antrag auf Erziehungsgeld für meinen Männe auszufüllen (selbst die Dame der Hotline für Fragen konnte mir nicht helfen wie ich was berechne und eintrage :nix:), habe ich den ganzen Tüddel unserem Steuerberater in die Hand gegeben und ihn gebeten, sich erst mit fertigem Antrag und Rechnung bei mir zu melden. :bissig:
    Kurz darauf kam der Anruf von ihm, wer sich den dieses ***Formular ausgedacht habe - also keine falsche Scham, sondern den Experten fragen.
    Es gibt im Netz glaube ich auch online-Beratungen für solche Fälle.
     
  4. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.769
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    Frag doch mal bei Su nach...
     
  5. Also mein Mann hat mir erklärt, dass nach den ganzen Absätzen bei der Lohnsteuererklärung (z.B. Werbungskosten etc.) nochmal die 19 % abgezogen werden. Und daraus würde sich dann das Erziehungsgeld errechnen...

    :laola:

    Hoffentlich stimmt das jetzt auch :p
     
  6. Danke erstmal. :bussi:

    Dafür müsste man dann aber auch wissen, wie hoch denn die Werbungskosten sind. Oder ist das dieser Pauschalbetrag von 1040,- (oder so ähnlich)?
     
  7. da ich bei florian durch diesen ganzen "anträgejungle" null durchblick hatte, v.a. was diesen erziehungsgeldantrag anging :umfall: haben wir uns da von einem ombudsmann den kram ausfüllen und weitersclhicken lassen. das war genial: man mußte nur allgemeine angaben (gehaltszettel, einkommensteuererklärung uns sowas) mitbringen und der hat den mist dann ausgefüllt. ich schau gleich mal, ob ich für unseren bezirk so nen typen auftreiben kann (war damals noch in weissensee).

    lg
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...