Was würdet Ihr tun?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Knuddeline, 25. Februar 2005.

  1. Knuddeline

    Knuddeline Geliebte(r)

    Registriert seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    nähe Bonn
    Ich wüsste mal gerne, was Ihr tun würdet in folgender Situation.

    Vorab: Mein grosser ist 2 J. und 9 Monate alt, seit etwa August letzen Jahres hatten wir mit ihm riesen Probleme wenn es darum ging, dass er in seinem Bettchen schlafen sollte, und so lag er monatelang fast immer bei uns mit.
    Wir konnten ihn zwar bei sich hinlegen, aber er stand regelmässig wieder auf schaltete das Licht an und spielte. Zusätzlich kletterte er auf seinen kleinen Stuhl, oder sein kleines Tischchen und zog die Rolladen wieder hinauf.
    Wir haben probiert ihn später ins Bett zu bringen, aber nichts, aber wirklich garnichts half.
    Irgendwann war ich dann so weit, dass ich sein sämtliches Spielzeug aus seinem Zimmer raus geräumt habe, sowie Tisch und Stuhl, und auch aus seiner Lampe die Glühbirnen herausgedreht habe, so dass er kein Licht mehr machen konnte. Es standen ausser Bett, Schrank und Wickeltisch nichts mehr im Zimmer.
    Kurz darauf schlief unser Sohn tatsächlich wieder in seinem Bettchen, und alles klappte eine ganze Weile prima. Naja fast. Er schläft zwar in seinem Bettchen ein, aber irgendwann im Laufe der Nacht kommt er doch noch zu uns, und so ist es zur Zeit auch in Ordnung.

    Also habe ich nach einer Weile angefangen, ihm sein Spielzeug wieder in sein Zimmer zu stellen, und auch das klappte erst mal. Die Glühbirnen haben wir aber noch nicht wieder in die Lampe geschraubt, da er das gleich wieder ausnutzen würde, und mit Schlafen nachts wäre wieder nichts.

    So, nun dazu, wo ich Eure Meinung gern hören möchte:
    Neuerdings hat er entdeckt, dass er auf den Windeleimer steigen kann, um die Rolladen hoch zu ziehen, was er auch regelmässig tut (wir haben abschliessbare Fenstergriffe, die Fenster kann er also nicht öffnen). Angst hat er nicht im dunkeln, und wir lassen eine Rollade ohnehin ein kleines Stück offen, so dass es nicht stockduster ist.

    Wie würdet Ihr auf diese Tatsache, dass er darauf klettert und die Rolladen öffnet reagieren?
    Ich bin es so leid, ihm alles aus seinem Zimmer raus räumen zu müssen, ich will das einfach nicht mehr. Früher konnte ich ihm so sehr vertrauen, warum nur jetzt nicht mehr?

    Das Problem ist dabei halt, dass ich ihm auch keine Lampe an sein Bettchen stellen kann, denn sobald Licht ist, spielt er, und das nicht nur ein bischen, sondern stundenlang.
     
    #1 Knuddeline, 25. Februar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2005
  2. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Was würdet Ihr tun?

    Hallo,

    also mein erster Eindruck ist, daß Dein Sohn nicht ausgelastet ist. Er scheint ja überhaupt nicht müde zu sein :-?
    Schläft er mittags noch?
    Wenn ja, würde ich an Deiner Stelle als erstes den Mittagsschlaf weglassen.
    Wenn er den Rolladen eh wieder hochzieht - laß ihn doch von Anfang an einfach oben. Die "Helligkeit" (sofern man überhaupt davon sprechen kann) scheint ihn ja nicht weiter zu stören.
    Zur Lampe: ein noch nicht einmal 3 Jahre altes Kind braucht keine Lampe am Bett, räume sie einfach weg - ggf. würde ich ein Nachtlicht in die Steckdose stecken, damit er sich nachts zurechtfindet.

    Das er nachts in Euer Bett kommt, ist vollkommen normal - da Dich das nicht weiter stört, würde ich ihn in diese Richtung auch gewähren lassen.

    Tja, ich weiß nicht ob ich diesen Satz richtig verstanden haben:
    Bezieht er sich nur auf die Schlafsituation, oder auf noch mehr?
    Ich bin mir sicher, daß sich Dein Sohn des Vertrauenverlustes nicht klar ist. Außerdem kann er soetwas überhaupt nicht einschätzen.
    Es wäre nett, wenn Du das noch etwas ausführlich erklären könntest. :-?

    LG Silly
     
  3. Knuddeline

    Knuddeline Geliebte(r)

    Registriert seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    nähe Bonn
    AW: Was würdet Ihr tun?

    Nein, das mit dem Vertrauen bezieht sich ausschliesslich aufs Schlafen. Ansonsten ist er ein ganz ganz lieber und unkomplizierter und fröhlicher kleiner Kerl.
    Mittags schläft er auch nicht mehr. Er steht morgens gegen 7.30 auf, und geht abends gegen 19.15 ins Bett. Dazwischen wird gespielt, getobt, usw. und müde ist er zweifelsohne, aber sobald es hell ist im Zimmer schläft er einfach nicht.
    Ich werd jetzt wohl mal versuchen, die Rolladen heute oben zu lassen, aber was mach ich denn im Sommer, wenn es abends lange hell ist???
     
  4. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Was würdet Ihr tun?

    Meine Kinder haben auch lange ohne Rolladen (da defekt :-D ) geschlafen, hat wunderbar funktioniert :jaja:
    Habt ihr den ein bestimmtes Einschlafritual für ihn?
     
  5. Knuddeline

    Knuddeline Geliebte(r)

    Registriert seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    nähe Bonn
    AW: Was würdet Ihr tun?

    Ja, haben wir, er liebt das.
     
  6. AW: Was würdet Ihr tun?

    Hallo Knuddeline,

    wenn ich sehe, daß Ihr seit Sommer letzten Jahres Familienzuwachs bekommen habt, könnte es vielleicht damit zusammenhängen?

    Lieben Gruß,
    Gabi
     
  7. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    AW: Was würdet Ihr tun?

    Mein erster Gedanke war auch, daß er das vielleicht macht, um Aufmerksamkeit zu bekommen???
    Meine beiden machen ja abens auch gern noch Terz, d.h. sie kommen immer wieder aus ihren Betten raus, rennen ins Wohnzimmer, wollen zusammen Buch gucken etc. etc. Sie sind zwar todmüde (v.a. die Große), aber gleichzeitig unheimlich kreativ, um ja nicht im Bett bleiben zu müssen. Ich handhabe es jetzt so, daß ich einfach im Zimmer bleibe, bis die beiden schlafen. Wir singen zusammen, dann wir jeder nochmal geknuddelt, Christina geht nochmal Pipi-Machen und dann erkläre ich beiden nochmal sehr bestimmt, daß jetzt Schlafenszeit ist, wünsche ihnen eine gute Nacht und lege mich auf die kleine Spielmatratze im Kinderzimmer. Ist zwar nervig für mich, weil es meinen ohnehin schon arg kurzen Feierabend noch weiter verkürzt, aber so bleiben sie wenigstens im Bett und es ist auch sehr schnell Ruhe. Wenn ich dabei bin, wird nämlich lange nicht mehr so viel rumgekaspert, wie wenn sie allein im Kinderzimmer sind, und folglich schlafen sie auch schneller ein. Vielleicht könntest Du das auch mal ausprobieren? Setz Dich doch einfach noch ein wenig zu Deinem Sohn ans Bett, krabbel ihn noch ein bißchen oder sei einfach bei ihm und wenn er schläft, schleichst Du Dich raus. Oder wacht er dann nach 1 Std. wieder auf und fängt dann an zu spielen? Dann weiß ich allerdings auch keinen Rat...

    LG, Bella :blume:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...