Was wann anziehen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Steppl, 10. März 2004.

  1. Steppl

    Steppl Weltbeste Knödelmama

    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    13.564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Haamitland Arzgebirg
    Hallo

    Ich habe letztens eine Diskussion über Strumpfhosen gelesen.
    Mir geht es nun so daß ich oft überlege wie ich meinen kleinen Fratz anziehe.
    Wie lange trägt man Strumpfhosen? Ich meine damit nicht daß alter sondern die Jahreszeit. Und dann trotzdem noch Socken drüber?
    Und wie lange trägt man Bodys? Und wie lange die langärmligen?
    Zieht ihr die langärmligen nur für drausen an oder auch wenn ihr wißt daß ihr den ganzen Tag zu hause seit?

    Haltet mich jetzt nicht für blöd aber da bin ich wirklich manchmal am krübeln.

    Danke euch ganz lieb
    Steffi
     
  2. Hallo Steffi,

    also im Moment bekommt Hannes noch Strumpfhosen an. Nicht mehr die dicken Frottee-Strumphosen sondern die dünnen. Ja und dazu gibts dann zuhause noch Socken oder (selten) Hausschuhe an.
    Ich muß aber dazu sagen das Hannes zuhause fast ausschließlich nur in Strumpfhose und Pulli rumrennt. Hose gibts nur an wenn wir rausgehen oder wenn hoher Besuch :-D da ist.
    Bei Body´s hab ich die mit den langen Armen schon wieder in die hinterste Ecke vom Schrank geräumt.
    Hannes schwitzt eh so schnell deswegen bekommt er eigentlich nur die mit halben Arm an und je nach Temp einen dicken oder eben dünneren Pulli drüber.

    Ich würde mir da nicht so einen Kopf drum machen. Wie heißt es so schön, man soll die Kinder immer so kleiden wie man sich selbst anzieht.

    Bei uns ist es so, wenn ich frühs aufstehe und mich fröstelt es schon, dann ziehe ich mich automatisch wärmer an und genauso mache ich das dann auch mit Hannes.
    Gehe ich mit Schal raus, dann bekommt Hannes auch einen um und zusätzlich evtl. noch Handschuhe und selbstverst. Mütze.
    Verstehst was ich meine?
     
  3. CJL

    CJL

    Hallo,

    kommt darauf an - früher als Nele noch klein war (sie ist auch im August geboren) hatte ich ihr im Winter einen langen Body angezogen und eine Strupfhose, darüber kam ein Langarmshirt plus ein Pullover und dann eine Hose - wenn wir rausgingen, zog ich ihr Norwegersocken an und einen Skianzug - im Kinderwagen eingepackt, war es in Ordnung - als es dann in den April ging blieb noch die Strumpfhose und der lange Body, dafür zog ich dann nur ein Langarmshirt drüber und eine Hose - beim Rausgehen habe ich dann Norwegersocken angezogen und eine Jacke. Im Mai wurd es dann eh wärmer, so dass ein halber Body ausreichte und Baumwollsocken plus Langarmshirt und dünne Hose - ich hatte auf den Hinterkopf immer gefühlt, ob sie am schwitzen war, aber es war nicht. Sie war immer mollig warm eingepackt.

    Als sie den Winter anfing zu laufen, gab es Strumpfhose, langärmiger Body, Langarmshirt und Hose im Haus und beim Rausgehen einen Pullover drüber sowie Norwegersocken und ganz am Anfang einen Skianzug, den sie bis Februar anhatte - danach wechselte ich auf eine Jacke.

    Diesen Winter hatte ich mit langen Unterhosen angefangen und mit halbärmeligen Bodys drunter und Baumwollsocken, Langarmshirt und Hose. Beim rausgehen Pulli und Jacke und Norwegersocken an.

    Je mehr die Kleinen sich bewegen kann man im Winter zu halbärmeligen Bodys übergehen - dasselbe gilt irgendwie auch für den Frühjahr.

    LG,

    Claudia
     
  4. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Jaron kriegt erstmal weiter Strumpfhosen an. Ist ja noch sehr kalt und er friert sowieso ständig. Lanärmlige Bodys hab ich gar nicht mehr in seiner Größe.

    Er zieht einen kutzarmbody an, darüber ein T- Shirt und dann nen Pulli. Wenn`s im KiGa zu warm wird ziehen sie ihm dann den Pulli aus. Bei Yamila genauso, nur das sie statt Strumpfhosen lange Unterhosen und Socken trägt.

    Geh doch einfach beim anziehen danach, wie warm oder kalt dir ist, damit liegst du eigentlich immer richtig.

    LG CArina, die hofft, das es bald warm wird und diese An- und Auszieherei ein Ende hat
    :jaja:
     
  5. Birkchen

    Birkchen Miss Tchibo

    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    8.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Jannik hat gerade mal 2 langärmlige Bodies, also er bekommt immer kurzrärmlige an. Er bekommt ja schließlich noch einen dicken Pulli oder sonstiges über!!!
    Die Strumpfhosen bekommt er definitiv bis zum Sommer angezogen - dh wenn es warm genug ist sie auszulassen.

    Ich ziehe ihn immer so an, wie ich mich selbst am wohlsten fühlen würde. Dh wenn er eine gefütterte Hose anbekommt, ziehe ich ihm eine dünne Strumpfhose über und wenn er eine dünne Hose trägt, bekommt er dicke Strumphosen angezogen! (IM WINTER!!)

    LG
     
  6. Steppl

    Steppl Weltbeste Knödelmama

    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    13.564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Haamitland Arzgebirg
    Das man die Kinder so anziehen soll wie man sich selber am wohlsten fühlt kenne ich.
    Es ist nur so daß ich eine Frosthucke bin und meinem Freund immer warm ist.
    So und nach wem soll ich jetzt Junior anziehen.
    Deshalb wollt ich mal fragen...

    Danke Steffi
     
  7. steffi,

    je mehr sich ein kind bewegt, desto weniger braucht es an, weil es sich "warm bewegt". teste es einfach. ziehe dein sohn etwas leichter an und befühle regelmässig sein nacken, beine, bauch, dann merkst du, ob er warm genug angezogen ist oder nicht. was für mich zusätzlich gegen stumpfhose spricht (du hast sicherlich gelesen, ich bin von der partei "ohne strumpfhose" :-D) ist, dass sie mind. 20% syntetische stoffe haben, damit sie elastisch sind. hinzu kommt, dass sie viel zu enganliegend sind und die haut am atmen behindern.

    als laurin so alt war wie dein fratz, hatte er meistens (um die jahreszeit) einen langärmligen body body an und ein strampler aus reiner baumwolle. als er anfing zu laufen, body und weite leggins, dazu socken (die er sich schnell gelernt hat auszuziehen). wir haben zuhause mind. 21 grad tagsüber, ich finde ihn dafür passend angezogen. draussen hatte er eine dicke hose, socken/schuhe, body, einen leichten pulli und die jacke an. solange die füsse noch im fusssack steckten, hatte er es mehr als warm.

    ich bin auch eine frostbeule und wünsche es meinen kindern, weniger frostig zu sein. auch wenn mir manchmal lieber wäre, wenn laurin angezogener bliebe und nicht nur unten ohne zuhause laufen würde :eek: zum glück behält er draussen meistens die sachen an. strumpfhose sind eine erfindung die in der ersten linie der bequemlichkeit der eltern dient, weil die kinder sie nicht so leicht ausziehen können.

    strumpfhose würde ich einem kind nur bei minus grad anziehen, oder wenn stundenlange spaziergänge zu fuss (od. kiwa ohne fusssack) angesagt sind. sonst eher eine dicke hose und socken, also eher nicht zu warm. meine tochter geht bei minus grad nur mit jeans und dünne socken (erziehungsache, echt), ich selber trage im winter strumpfhose unter meiner hose, weil ich eben so eine frostbeule bin :( probiere einfach und finde heraus was für dein sohn am angenehmsten ist, es sind auch nicht alle kinder gleich.

    grüsse,
    gabriela
     
  8. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Also, ich find Strumpfhosen voll ätzend. Für mich sowieso, weil ich immer das Gefühl hab, sie zu verlieren. Bei Marlene find ich sie blöd, weil es immer ein Mordsgehampel ist, bis ich sie in das Viech reingekriegt hab. (Kann allerdings auch daran liegen, daß ich nur sehr billige Strumpfhosen habe, die vom Material her schrecklich fest und eng sind.)

    Bei Aldi hab ich dann um die Jahreswende herum die Super-Lösung gefunden: Ich hab Marlene Thermo-Kniestrümpfe in 23/24 gekauft (eigentlich hat sie grad mal 18/19). Die sind von der Verarbeitung her so schlecht, daß die Ferse kaum ausgearbeitet ist. So kann ich sie Marlene fein bis hoch zur Leiste ziehen...wie Strapsstrümpfe! :-D
    Ich find das total praktisch, weil ich sie beim Wickeln anlassen kann und vor allem, weil sie unheimlich schnell angezogen sind und auch angezogen bleiben.
    Wenn wir dann doch mal irgendwo sind, wo es dafür zu warm ist, kann ich sie ihr schnell ausrupfen, ohne das ganze Kind ausziehen zu müssen.

    Obenrum sehe ich es nicht so eng mit dem Warm-Anziehen: Langarmbodies zieht Marlene als Oberteil an; maximal kommt da noch ne Strickjacke drüber. Über die kurzärmeligen Bodies ziehe ich ihr meist ein langärmeliges Sweatshirt an und wenn's arg kalt ist, noch ne dünne Jacke drüber...aber selten.
    Wenn wir rausgehen (bzw. -fahren...Marlene kann ja noch nicht laufen), bekommt sie nen Anorak und Mütze (ggf. auch nen Schal) an. Untenrum bei arger Kälte ne Schneehose, meist aber nur ne Wolldecke drüber.

    Meine Ma schimpft immer, daß ich das Kind zu kalt anziehe. Zugegeben bin ich dabei vielleicht wirklich etwas nachlässig, denn ich selbst bringe im Winter z.B. den Müll auch barfuß in Schlappen und obenrum nur ein T-Shirt oder so weg. Natürlich laß ich Marlene derzeit nicht barfuß raus (in der Wohnung schon), aber ich bin halt nicht immer so pingelig mit der Anzieherei...und bisher hat es ihr noch nicht geschadet.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...