Was tun gegen Kraftausdrücke?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von flonikki, 22. Mai 2007.

  1. flonikki

    flonikki Habibi

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    5.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu in die Runde,

    Niklas legt in letzter Zeit Kraftausdrücke an den Tag, da bekomme ich rote Ohren und falle vom Glauben ab. Hier zu Hause benutzt er diese Worte nicht - aber z.B. auf dem Spielplatz, hin und wieder wohl auch in der Schule. Die Bandbreite reicht von "A****loch" bis "kleiner F***er", "P***ellutscher" und eigene, deftige, Wortkreationen.

    Gerade eben hatten wir z.B. die Situation, dass er weinend nach Hause kam, weil er auf dem Spielplatz von einem größeren Kind gehauen wurde. Ich habe ihn gefragt, ob er irgendwas gemacht hat, und er verneinte. Also bin ich mit hin, um den größeren zu fragen, was vorgefallen sei. Der hat sich natürlich versteckt. Seine Kumpel bestätigten jedoch die Geschichte, dass der Große Niklas verkloppt hat und zeigten auch die Mutter die ebenfalls auf dem Spielplatz war. Tja, und dann kam heraus, dass Niklas gestern wohl die größeren mit Kraftausdrücken feinster Güte gereizt hat :umfall:. Auch, wenn es das nicht rechtfertigt: aber da wundert's mich nicht, dass die sich irgendwann rächen.

    Ich hab' ihn dann nach Hause zitiert und bin natürlich ziemlich enttäuscht... vor einigen Wochen hatten wir obige Situation schonmal, nur dass da Marcus mit auf den Spielplatz gegangen und so ins offene Messer gelaufen ist.

    Woher er die Ausdrücke hat, kann ich nicht sagen. Vielleicht irgendwo aufgeschnappt? Leider scheint er sie in unserer Abwesenheit regelmäßig einzusetzen. Was mach' ich denn jetzt dagegen? Das ist uns echt ziemlich peinlich und unangenehm, und er macht sich damit auch nicht gerade beliebter...:(
     
  2. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Was tun gegen Kraftausdrücke?

    Ups, als ch deine Überschrift gelesen habe, dachte ich, dass er die zu Hause benutzt. Und da ist Ignorieren das Beste - zumindest bei den Kleineren.

    Wenn er sie aber draußen benutzt und nun auch spürt, dass es andere verletzt, da bin ich jetzt auf die Schnelle auch zuerst mal überfragt. :???:

    Ich denke aber mal darüber nach.


    Grübelgrüße

    Rosi
     
  3. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Was tun gegen Kraftausdrücke?

    :winke:

    wie wäre es, wenn du ihn einfach mal fragst, was denn z.B. ein "kleiner F...cker" ist. Ich denke, das wird er nicht wissen. Dann fragen, warum er denn Worte sagt, von denen er nicht einmal weiß, was das ist.

    Ich denke, das wäre mein Weg, es zu versuchen. Allerdings leider nur aus der Theorie.

    Wir hatten in der Schulzeit mal eine Phase in der Klasse (waren aber schon etwas älter - vielleicht 12) da fanden wir es auch ganz toll immer "f..cken" zu rufen. Unsere Deutschlehrerin (klasse Frau) hat damals so reagiert, in dem sie in der Klasse gefragt hat, wer denn wüsste, was das heisst. Die meisten waren natürlich super-peinlich berührt und haben nix gesagt.

    Sie hat dann erklärt, dass f....cken von ficare aus dem lateinischen abgeleitet ist. Ficare heißt so viel wie "rein- und rausstecken" - was in erster Linie dazu diente einen Nähvorgang zu beschreiben. Und was wir denn wohl so witzig daran fänden ständig "nähen" "nähen" durch die Gegen zu schreien.

    :-D

    Das Thema war erledigt für uns. Und hat mich offenbar nachhaltig beeindruckt.

    Niklas ist wahrscheinlich noch etwas jung für eine "richtige" Aufklärung über die Worte - aber vielleicht kommst du auch ohne Erklärung weiter. Wenn du ihm zu verstehen gibst, dass es schon blöd und peinlich ist, Worte zu rufen, deren Bedeutung man nicht mal kennt.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  4. flonikki

    flonikki Habibi

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    5.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Was tun gegen Kraftausdrücke?

    Hallo Frau Anschela :winke:,

    den Weg haben wir auch schon versucht. Zum Ziel geführt hat er leider nicht. :ochne:

    Natürlich weiß er nicht, was es bedeutet, aber er sieht wohl, dass er andere damit schocken kann. Zu Hause lässt er allenfalls mal ein "Blödmann" oder "Idiot" raus.

    Er erarbeitet sich hier gerade einen richtigen Ruf, und den wird er nur schwerlich wieder los, wenn er ihn erst einmal hat. Wenn er zu Hause auch so ein Rüpel wäre, dann hätte es mich vermutlich nicht so überraschend getroffen...

    auch danke @Roeschen... ich hoffe, Deine Gedanken kommen weiter als meine :hahaha:
     
    #4 flonikki, 22. Mai 2007
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2007
  5. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Was tun gegen Kraftausdrücke?

    Schade. :( Sonst fällt mir leider auch nix ein. Ich hoffe aber, dass ihr eine Lösung findet. Das würde mich auch stören und Niklas grenzt sich mit so einem Verhalten natürlich auch schnell mal aus.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  6. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Was tun gegen Kraftausdrücke?


    :tröst:

    Als Erstes würde ich ihn mir mal zu einem "Männergespräch" zur Seite ziehen! Wenn möglich, wenn Flo schon im Bett ist!

    Dann würde ich erst mal wissen wollen, warum er solche Worte überhaupt gebraucht??
    Für mich klingt das ganz stark nach "seinen Platz suchen" in der "großen weiten Jungenwelt"!
    Ein Schulterzucken und "ich weiß´nicht" bitte nicht durchgehen lassen!!!
    Sebastian hat sich so oft versucht aus der "Affaire" zu ziehen, bis es dann wirklich schlimm für ihn wurde!
    Es ist jetzt gaaanz wichtig, daß er sich bewußt macht, daß er sich keinen "Gefallen" tut!!!

    Es kann ja gut sein, daß er schon selbst des Öfteren angepöbelt wurde von Älteren, und er nun meint ihnen "beweisen" zu müssen, daß er kein "Angstschisser" ist...
    Ihr ahnt ja nicht, was manchmal auf den Spielplätzen für Machtkämpfe laufen! :umfall:

    Dann würde ich ihm auf alle Fälle ganz klar sagen, daß er sich die "Prügel" tatsächlich "selbst zuzuschreiben" habe, auch wenn das der "unterste Weg" sei, aber den numal einige Jugendliche leider gehen, wenn sie als "Fi**er" oder ähnliches beschimpft werden!

    Ferner würde ich ihn sehr wohl über die Worte, mit denen er da rumschmeißt, aufklären!!!
    Sebastian hat sich seinerzeit sehr geschämt, als wir ihm erklärt haben, was eine Hure ist und daß seine 8-Jährige Schwester das sicherlich nicht sei!
    Das hat ihn "kuriert" und er hat solche Ausdrücke zu ihr nie wieder benutzt!

    Dann kam Sebi auch schon mal mit Worten an, von denen er später zugab, sie bei anderen gehört zu haben...
    Ich habe ihn dann aufgefordert, mich nach der Bedeutung der Worte zu fragen... Wußte er sie erst mal, wollte er sie meist auch gar nicht mehr zu anderen sagen...

    :tröst: Es ist eine soooo schwere Zeit!!!
    Aber glaube mir, Jenny, dein Nicki ist nicht der einzige Junge mit einem so ausgefallenen Wortschatz!!!
    Ich wette, daß mindestens die Hälfte der Jungen in seiner Klasse eben diese Worte benutzen, es aber nicht "auffliegt", weil sie andere nicht so provozieren, daß sie geschlagen werden!

    Dennoch ist es wichtig ihm klar zu machen, daß es nicht "schön" oder für ihn "gut" ist, sich mit anderen auf eine Stufe zu stellen!

    Wenn er Wut auf andere hat, dann soll er eine Faust in der Tasche machen lernen... Habt ihr vielleicht ein "Ritual" zum Wutablassen??
    Sebastian durfte seine Schimpfworte -wenn er sie denn mal "loswerden" mußte- gerne auf Toilette vor sich hin schimpfen...
    Alleine und wenn keiner bei ihm war! :zwinker:

    So konnte er dennoch "Luft" ablassen! ...

    :bussi: Sprecht mit ihm! Ich wette, er hat einen "Grund", so vor sich hinzuschimpfen!!!

    :winke:
     
  7. flonikki

    flonikki Habibi

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    5.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Was tun gegen Kraftausdrücke?

    Liebe Corinna,

    danke für Deine ausführliche Antwort.

    Du hast recht, das ist die Standardantwort, in fast jeder Lebenslage :umfall:. Natürlich harke ich dann weiter nach, aber mehr ist einfach nicht rauszubekommen. Und wenn er mich mit seinen großen, hilflosen Augen anschaut, glaube ich ihm das sogar.

    Das haben wir heute auch nochmal konkret angesprochen. Dass er sich keine Freunde macht, dass die Eltern anderer Kinder ihn wegen dieser Worte ablehnen könnten und die anderen dann nicht mit ihm spielen dürfen. Dass die Gefahr besteht, dass er dann allein dasteht und sich keiner mit ihm abgeben mag.



    Das habe ich auch gemacht, später zu Hause, nicht vor den anderen Kindern.:oops:

    Die beiden sind noch völlig unbedarf und nicht aufgeklärt, zeigen auch gar kein Interesse daran. Wie soll ich ihnen da die Bedeutung der Worte klar machen, ohne das Thema Sexualität an sich negativ zu behaften?

    Das hatten wir mal zur Kindergartenzeit. Mit dem Ergebnis, dass er den ganzen Tag im Badezimmer fröhlich Schimpfwörter vor sich hersagte und eigentlich nicht mehr aus dem Bad herauswollte... :umfall: Was meinst du mit der Faust in der Tasche?

    !
    Ich wünschte, er würde mir den Grund mitteilen...:(

    Danke für Deine Worte, Corinna, in mir denkt es noch! :bussi:
     
  8. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Was tun gegen Kraftausdrücke?

    Ich weiß nicht ob ich wirklich helfen kann, aber ich bin mal über ein Buch gestolpert und das hört sich nicht schlecht an, vielleicht hilft es bei euch?

    [ISBN]3815743400 [/ISBN]

    lg Alina
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...