Was soll ich füttern????

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von sumsumm, 21. Juli 2005.

  1. Hallo,

    bin neu hier und hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe zwei Fragen: Ich pumpe seit ein paar Monaten ab ( meine Maus will nicht immer an die Brust, sie ist jetzt 4 Moante), da sie ein schlechter Esser ist habe ich schon ziemlich viel eingefroren. Wie taue ich das am schonensten auf?
    Ich möchte jetzt auch langsam abstillen und die Abendmahlzeit mit Milchpulver ersetzen. Nachdem ich auf Milchprodukte einen Blähbauch bekomme, weiß ich nicht, ob ich ihr Bebivita geben kann. Da ist entrahmte Milch enthalten. Wer kennt sich mit den ganzen Sorten aus? Ich war schon Stunden vor dem Regal und wußte nicht, was ich nehmen soll, vor lauter Angebote.

    lg
    Petra
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Petra,

    um eine Empfehlung aussprechen zu können brauche ich die Gewichtsentwicklung deines Kindes.

    Muttermiclh kannst du gefroren in den Kühlschrank stellen und dort langsam auftauen lassen. Nach dem Erwärmen sollte sie bald verbraucht werden.

    Grüßle Ute
     
  3. Hallo,

    bei der Geburt,10.03.05, wog sie 3200 g mit 51 cm und vor 2 Wochen hatte sie 5300 g bei 59,5 cm. Seit einer Woche hat sie auch ihre Trinkmenge erhöht, von 60-120 g auf 130-150 g.
    Was hälst du von Bebivitamilch? Ich weiß nicht, ob die entrahmte Milch ihr bekommen würde, wobei ja in den Breisorten, die man ab dem 5. Monat geben kann, auch entrahmte Milch drin ist. Ich habe aber keine Ahnung...

    lg
    Petra
     
  4. Hallo,

    an deiner Stelle würde ich weiterstillen, da du eine Unverträglichkeit von Milchprodukten befürchtest; denk daran, dass es sein könnte, dass sie die Milchnahrungen nicht so gut verträgt, wenn das sein sollte und du bereits abegstillt hast, ist es schwierig wieder mit MUMI anzufangen! Oder gibt es einen dringenden Grund, dass du unbedingt schon abstillen möchtest; da ja allegemein geraten wird bis zum 6. Monat voll zu Stillen!!! Ich hab' jedenfalls 2 Mal beste Erfahrungen damit gemacht! Denk bitte im Sinne deines Kindes darüber nach, den MUMi ist die gesündeste Ernährung!

    lgGabi
     
  5. Hallo,

    nein, ich hab noch nicht abgestillt, bin gerade dabei die Vormittagsproduktion herauszuzögern, da ich im Oktober wieder halbtags arbeiten muß, leider. Das keckst mich zwar an, aber es geht leider bei uns nicht anders. Deswegen habe ich auch überlegt, was man ihr da geben kann. Aber bis dahin ist sie schon 6 Monate und ich habe auch noch eine Menge eingefroren. Nur ist danach eben die Frage, was für eine Milch ich ihr geben kann, oder ist es nach dem 6. Monat nicht mehr so tragisch mit dem Allergierisiko?

    LG
    Petra
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Petra,

    die Gewichtsentwicklung ist im unteren Bereich .... und daher rate ich dir dringend von einer Bebivita Nahrung ab. Die ist viiiiel zu sättigend und außerdem bekommen Babys davon gerne Verstopfung. Weil eure Trinkmengen so niedrig sind - ist die Verstopfgefahr ziemlich hoch und daraus resultierend weitere Bauchprobleme.

    Verfüttere erstmal deine eingefrorene MUmi und dann nimm eine Premilch. Ich empfehle für zarte Kinder am liebsten Pre Aptamil oder Pre Milumil mit prebiotischen Ballaststoffen. Dazu Infos hier
    www.babyernaehrung.de/folgemilch.htm - Ballaststoffe sind ab Pre bis 3er Nahrung in den genannten Nahrungen vorhanden.

    Schau dir auch das mal an www.babyernaehrung.de/trinkprobleme.htm vielleicht erkennst du ihr Trinkverhalten wieder?

    Wenn ein Allergierisiko besteht wird innerhalb der ersten 6 Monate eine HA-Nahrung empfohlen. Da diese bitter und nicht gut schmeckt wäre ich bei deinem zarten Kind allerdings sehr zurückhaltend damit. Man verdirbt den Kindern sonst das Fläschchen zusätzlich.

    Grüßle Ute
     
  7. Hallo Ute,

    danke für Deine Antwort, hat mir sehr geholfen, vor allem hab ich gleich beim Trinkproblem nach gelesen und ich habe uns wieder erkannt. Sie hat von Anfang an nie wirklich viel geschlafen, mal 10 min. das wars. Und wenn ich sie dann anlegen wollte hat sie nur geschrieen. Meine Hebamme, der ich das erzählt habe, hat es auf die Trinkmenge geschoben, was ich aber durch das abpumpen dann ausschließen konnte.Den Seitenwechsel hat sie auch nicht gemocht. Nachts lege ich sie immer noch an und da klappt das auch super. Tagsüber schläft sie zwar immer noch nicht viel, aber ich lege sie jetzt immer in ihr Bettchen, da ist es ruhiger. Vielleicht klappt es ja wieder tagsüber mit dem Anlegen, ich probier es wieder. DANKE!!
    Aber noch eine FRAGE: Soll ich später, wenn ich das abstillen anfange, erst eine Pre-Milch am Tag geben und den Rest Mumi? Oder stellt man von heute auf morgen von Mumi auf Pre-Nahrung um? Und wenn nicht, in welchen Abstand wird dann eine Mahlzeit nach der anderen ersetzt?
    Ihr seid echt super, bin unheimlich erleichterst und froh euren Forum gefunden zu haben...

    lg
    Petra
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Petra,

    schön dass wir dir schon etwas weiterhelfen konnten und die Sachlage selbst jetzt klarer erscheint. Das ist ein erster wichtiger Schritt!
    Wenn die Mumi langsam dem Ende zu geht würde ich die Premilch zwischendurch füttern um eine angenehme Umgewöhnung zu haben. Pre und Mumi können auch monatelang parallel gefüttert werden.

    Liebgruß Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...