Was passiert rund um den Kaiserschnitt?

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von Nadia, 23. Januar 2009.

  1. Nadia

    Nadia Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo ihr Lieben,

    habe gerade so einiges "rund um den Kaiserschnitt" gelesen. Da beide bei mir momentan immer in BEL liegen, wird es wohl einer werden. Meine Hebamme meinte zwar, man könne es spontan versuchen, da ich Mehrgebärende bin, aber ich weiß nicht... Was meint ihr??

    Stimmt es, dass man immer - egal ob Spinal oder Vollnarkose (??):
    vorher einen Einlauf bekommt?
    einen Blasenkatheter bekommt (wie lang bleibt der drin und tut das weh)?
    danach Infusionen, mindestens zwei Tage?
    u.U. intravenöse Ernährung?
    :ochne:
    Wie soll man denn mit ner Infusionsnadel in der Hand stillen? Ich fand die bei meinem letzten kleinen Klinikaufenthalt tierisch störend (kurz vor Weihnachten) und war soooo froh, als sie endlich weg war... Wie soll ich zwei Kinder mit Nadel in der Hand und Schmerzen am Bauch stillen?
    Puh... :(
    Danke für eure Antworten!
    Liebe Grüße, Nadia
     
  2. Genoveva

    Genoveva Lynchtante

    Registriert seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    3.375
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf dem Land nebenan
    AW: Was passiert rund um den Kaiserschnitt?

    Hhm,
    also den Einlauf habe ich nen Abned vorher bekommen.
    Meiner meinung nach sehr sinnlos, da ich ja schließlich abends eh noch gegessen habe, allein schon wegen Diabetes musste ich das ja.
    Nen Katheder bekommst du auch auf alle Fälle, mind. solange, bis du aufstehen kannst! Ich habe ihn am 2. Tag gezogen bekommen. Nein, das tut nicht weh!
    Infusion hatte ich auch ca. 2 Tage, ist schon nervig, das stimmt!
    Aber das muss wohl sein!
    Von intravenöser Ernährung habe ich noch nix gehört?!?
    Also beim stillen fand ich die Infusionsnadel jetzt nicht so störend!
    Aber auf jeden Fall die Schmerzen.
    Hut ab, wenn du beide Kinder stillen magst, ich kam teilweise bei einem nicht hinterher ;-)
    Also ich persönlich würde mich, wenn es medizinisch nicht ganz zwingend nötig ist, gegen einen Kaiserschnitt entscheiden!
     
  3. Tinemi

    Tinemi Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    17. Juni 2003
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Was passiert rund um den Kaiserschnitt?

    Hallo Nadja,

    na 3 KS kann ich sagen:

    Einlauf : Nein
    Blasenkatheter: ja, und kann wieder gezogen werden, wenn du wieder bis zum Klo laufen kannst. Das war bei mir beim 1. Kind 1 Tag nach dem KS, beim 2. Kind 10 Stunden, und beim 3. ca. 6 Stunden später :cool: Es ist ja auch so, dass du deine Beine wieder bewegen können musst und zwar sicher :umfall:

    Infusion: ja, kann man auch mit Stillen. Du brauchst sowieso Unterstützung, da du die Kinder nicht alleine aus den Bettchen kriegst. Die Nadel ist bei mir am Tag nach KS gezogen worden. Darüber liefen Schmerzmittel und Oxytozin hochdosiert zur Kontraktion der Gebärmutter.

    Intravenöse Ernährung: Nö,ich hab wieder mit gutem Hunder gegessen :heilisch:

    Ist es nicht so bei Zwillis, dass die spontan entbunden werden können, wenn das untere, also das zuerst kommen würde, richtig rum liegt ?
    Bei meiner Bettnachbarin im KH war das so.

    Ich wünsche dir alles Gute
    Tina
     
  4. Nadia

    Nadia Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Was passiert rund um den Kaiserschnitt?

    Danke euch schonmal! Ja so ist es. Da sie aber beide "falsch rum" liegen, ist es wohl sehr ungewöhnlich an eine vaginale Geburt zu denken...
    LG Nadia
     
  5. Steffi B.

    Steffi B. Miss Liebenswert

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    18.458
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Kreis Unna
    AW: Was passiert rund um den Kaiserschnitt?

    Gestillt habe ich nicht dazu kann ich leider nichts sagen. Ich kann dir nur sagen dass ich Abends schon wieder aufgestanden bin

    lg steffi
     
  6. finchen2000

    finchen2000 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    5.344
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Was passiert rund um den Kaiserschnitt?

    :winke:

    ich hatte ja einen Notkaiserschnitt, nachdem die beiden sich so
    ineinander verhakt hatten, dass nix mehr ging beim Pressen.

    Das schreib ich jetz nicht, um dir Angst zu machen, sondern um dir zu
    erzählen, dass ich weder einen Einlauf hatte(war auch keine Zeit mehr dazu:hahaha:) noch hatte ich nachher eine Infusion. Ich hatte natürlich dann
    eine Vollnarkose bekommen.

    Die PDA (von vorher) war hochgespritzt worden wg. der Schmerzen nach der OP, ich hatte auch so gut wie keine dann. Das war supi. Ich bin nach der OP im Kreissaal beobachtet worden, da bin ich dann auch nach 1,5 h wieder aufgewacht.

    Der Katheder blieb von nachts bis zum nächsten Vormittag, dann bin aufgestanden, ok, hat geziept, um zur Toilette zu gehen, denn ich wollte ja mit dem Rollstuhl zu den Mäusen. Tat nicht weh, fühlt sich nur komisch an.

    Also von Kaiserschnitt her kann ich nur sagen, hat alles prima geklappt.

    Da würde ich mir keine Sorgen machen, positiv denken!!

    LG
    Heik3
     
  7. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Was passiert rund um den Kaiserschnitt?


    Können sie sich nicht noch drehen?

    lg
     
  8. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Was passiert rund um den Kaiserschnitt?

    Du musst keine Angst haben, ich bin ja auch eher ängstlich, aber den KS habe ich nicht in schlimmer Erinnerung.

    Allerdings habe ich mich - so wie du - vorher bis ins kleinste Detail informiert, so dass ich gewappnet war :)

    Stimmt es, dass man immer - egal ob Spinal oder Vollnarkose (??):
    vorher einen Einlauf bekommt?
    Ja - aber das war nicht schlimm - echt nicht.

    einen Blasenkatheter bekommt (wie lang bleibt der drin und tut das weh)?
    Auch davor hatte ich schreckliche Angst, aber der wurde erst gelegt als die PDA bereits wirkte und während er lag hab ich ihn gar nicht gespürt und ein paar Stunden nach der Geburt wurde der gezogen und ich habe nichts gespürt - zumindest kann ich mich nicht daran erinnern, dass es weh tat.


    danach Infusionen, mindestens zwei Tage?
    Ich weiß nicht wie lange, aber die Nadel hat definitiv nicht wirklich gestört.

    u.U. intravenöse Ernährung?
    Nö.


    Weißt du was das Schlimmste während meines KH-Aufenthaltes beim KS war?

    Eine Nagelbettentzündung am großen Zeh :hahaha:

    Hab keine Angst :)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...