Was nehmt ihr für Kindersicherungen ? Eure Erfahrung dazu?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Knuddelbärchen, 19. November 2007.

  1. Knuddelbärchen

    Knuddelbärchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    1.623
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Hallo,

    ich hab ein Problem mit unserem Sohnemann. Er ist quasi "spezialisiert" auf Verschlüsse aller Art aufbekommen. Heißt er bekommt so ziemlich alles auf. Flaschen aller Art (auch die mit Kindersicherung) - kein Problem. Sich in der Toilette selbst einsperren - kein Problem. Und leider auch sämtliche Schranksicherungen (fast) - kein Problem. Wir haben eine Schranksicherung im Bad, die ist an unserem "Chemie-Schrank", also da wo Reinigungsmittel und Clor drin sind. An dem Schrank sind Knaufe zum Öffnen und da haben wir eine supi Schranksicherung, die Julian bis dato noch nicht geknackt hat. In der Küche haben wir an sämtlichen Schränken diese Standartsicherungen mit diesen Hebelchen, wo die Tür nur ein Stück aufgezogen werden kann, aber nicht ganz aufgeht und dann auch nicht mehr zugeht. Die bekommt er mit Links auf an sämtlichen Küchenschränken. Die Sicherung aus dem Bad passt da leider nicht, da wir an den Küchenschränken richtige Griffe dran haben. Ich such eigentlich was, was ich an den Küchenschränken zur Sicherung ran machen kann, da Julian leider auch sämtliche gut riechende Sachen gleich trinkt (ich hab dieses Jahr schon 2 x Giftnotruf anrufen müssen, da er einmal Duschgel und einmal Weichspüler getrunken hat). :ochne:

    Was habt ihr für Schranksicherungen? Welche taugen was, welche nicht? Ich such schon immer nach passendem Sicherungsmaterial, aber fast überall gibs nur diese Normalo-Sicherungen, die wir schon in der Küche haben und die leider nicht einbruchsicher genug sind.
     
  2. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Was nehmt ihr für Kindersicherungen ? Eure Erfahrung dazu?

    Wir haben die normalen gehabt, die bislang nicht geknackt wurden. Vielleicht ist der Anreiz auch zu gering. Küche war bei uns früher komplett tabu, da gabs ein Türschutzgitter.

    Ansonsten alles gefährliche in hohe Schränke umräumen. Ach ja, Ikea bietet doch seine Küchen mit Kindersicherungen an. Ich weiß nur grad nicht, welcher Art die sind ...
     
  3. suchtleser

    suchtleser Hühnerflüsterin

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    6.881
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bodenseekreis
    AW: Was nehmt ihr für Kindersicherungen ? Eure Erfahrung dazu?

    Ausser Steckdosen und abgezogenen Schlüsseln aus allen Wohnungstüren war bei uns noch nie was gesichert.

    Gefährliche Substanzen stehen so hoch dass man auch mit Stuhl nicht drankommt.

    Junior hat sich da aber auch nie richtig für interessiert.... Gott sei dank!!
     
  4. bifi1303

    bifi1303 Pimpelmoser

    Registriert seit:
    13. Juli 2005
    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Was nehmt ihr für Kindersicherungen ? Eure Erfahrung dazu?

    wir haben nur 2 sicherungen am schrank.
    1x in der küche unter der spüle, weil dort tabs und spüli drin ist und 1x im bad am kosmetikschrank.
    es sind die sicherungen aus dem dm mit dem knopf und dem hebel der ausschaut wie ein flaschenöffner.
    auch komplett alle steckdosen sind gesichert, schlüssel existieren nicht an türen.
    alle anderen putzmittel sind im keller in einem seperaten schrank in einem raum in dem ville keinen zugang hat. wenn er mal älter ist und dort rein möchte steht er vor einer verschlossenen tür, die nur wir öffnen können.
    die wendeltreppe haben wir oben und unten mit treppengitter gesichert.
    lass mich altmodisch sein, aber mein sohn darf partu nicht an schränke gehen es sei denn es sind die in seinem zimmer.
    ich mag es nicht wenn mein kind einfach die türen öffnen möchte um sich etwas zu nehmen. er muss uns fragen und dann gehen wir an den schrank und geben ihm was er möchte.genauso gut darf er nicht an meine handtasche gehen.
    daruf habe ich schon geachtet und als regel aufgestellt, als ville gerade anfing zu krabbeln und die dinge von interesse waren. bei mir gab es von anfang an kein schränke ein und ausräumen mit töpfen oder tuppasachen, schüsseln oder ähnlichen.
     
  5. Casi

    Casi Quak das Fröschlein

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    8.880
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Groß Kreutz
    AW: Was nehmt ihr für Kindersicherungen ? Eure Erfahrung dazu?

    :winke:

    Ich kann dir da auch keine ultimativen Trick geben...:ochne: Bei uns war nur im Krabbelalter gesichert...Denn die Schränke und Schubladden sind Tabu. Meine Kinder wissen wo sie ran können, das andere ist "gesperrt" von Mama.. Meins :mrgreen:

    Gefährliche Chlorsachen und Spüli stehen so das keiner außer ich rankommt..
     
  6. Knuddelbärchen

    Knuddelbärchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    1.623
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: Was nehmt ihr für Kindersicherungen ? Eure Erfahrung dazu?

    Hallo nochmal,

    ja Julian ist jetzt 2 geworden. Er weiß auch, dass er an bestimmte Sachen nicht ran darf - hindert ihn aber trotzdem nicht. Im Gegenteil, spornt eher noch an, wenn ich NEIIINNNN sage, heißt er merkt sichs und wenn Mama mal grad beim Wäsche aufhängen oder ähnlichem ist, dann ran. Im Bad hat sich Julian eingesperrt, da ist so ein Drehknopf dran - wie man ihn von öffentlichen Toiletten auch kennt, nicht abmachbar das Teil, aber immerhin von außen mit einem Geldstück aufdrehbar. Sonstige Schlüssel haben wir abgezogen. An der Ausgangstür hat mein Mann ziemlich weit oben ein Drehschloss angebracht, da Sohnemann sonst wohl schon ein paar Mal stiften gegangen wäre (Türen aufmachen hatte er nämlich auch relativ früh raus).

    Badezusätze, Duftöl etc habe ich gar nicht und Duschgel & Haarwaschzeug wird nach jeder Benutzung in sicherer Höhe verräumt. Wir duschen in der Badewanne, also da ist nix mit Duschtür zumachen. Das Duschgel hat Julian in die Hände bekommen, da war Teresa duschen und ist dann nur in Ihr Zimmer um das Schlafzeug zu holen - das hat Julian ausgereicht, um sich das Duschgel zu angeln. So schnell kann ich teilweise gar nicht sein, wie er sich Sachen holt. Teresa lässt auch ab und zu Sachen liegen, wie z.B. die Zahnpastatube da red ich mir den Mund fusselig (3 Minuten - höchstens - dann hat Julian die Zahnpasta entdeckt und lutscht an der Tube rum)

    Mit 1 Jahr und 1 Monat hat er seine erste Coca Cola Flasche geöffnet (und die war noch richtig zu). Also er geht nicht nur an verbotene Sachen ran, sondern eigentlich an alles, was flüssig ist oder in Tuben aller Art (wie Zahnpasta, Zinkcreme etc.).

    Ach ja - und Schränke ausräumen mit Geschirr spielen etc. gabs bei mir auch nie, das hab ich auch nicht gemocht. Meine Schwestern (und zwar beide) haben mit Julian auch schon ihre Erfahrungen gemacht, wie wahnsinnig schnell er Sachen aufmachen kann bzw. wie schnell er irgendwo oben sein kann (er klettert nämlich sehr gern - wie oft habe ich ihn vom Wohnzimmertisch geholt, wo er begeistert unserer Lampe anstubste, damit sie schaukelt). Meine Schwester hat mal den Tisch abgeräumt und war vom Wohnzimmer rüber in die Küche gegangen, Geschirr abgestellt und wieder zurück ins Wohnzimmer und schon saß Julian auf dem Tisch und ass genüßlich Nutella aus dem (vorher zuen) Glas.
    Und bei meiner anderen Schwester hat er den Boden mit blauer Farbe verschönert und war selbst auch total blau beschmiert in 5 Minuten, wo ich duschen war und meine Schwester kurz auf ihn aufpassen sollte. Und sie hatte auch nur einen Augenblick nicht nach ihm geschaut. Also schnell ist er, das unterschätzt man manchmal.
     
  7. Pippi

    Pippi Familienmitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Was nehmt ihr für Kindersicherungen ? Eure Erfahrung dazu?

    Wir haben als erste Maßnahme die Türklinen hoch gedreht ( um 90° gegen den Uhrzeigersinn, dass sie also senkrecht nach oben zeigen).

    Hilft bei 2 -Jährigen normalerweise noch recht gut, und dann eben die Türen zu, hinter denen die interessanten Räume liegen.
    Versucht es doch mal!

    LG

    Petra
     
  8. Juli

    Juli Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    6.947
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Im Hafen..... ;-)
    AW: Was nehmt ihr für Kindersicherungen ? Eure Erfahrung dazu?

    Ach herrje,

    na da hast du mit dem kleinen aber echt ne Menge zu tun!

    Wir haben die besagten Sicherungen von Ikea für den Kühlschrank.

    Die kann man aber auch an normale Türen ran machen.

    Das System ist eigentlich ganz simpel. Ist die Sicherung drin, bekommt man die Tür nicht einen Milimeter auf. Um zu öffnen muss an beiden Seiten zusammengedrückt werden und mit der anderen das Band raus genommen werden. Etwas schwierig zu beschreiben.

    Heute abend mache ich mal ein Foto!

    LG
    Juli
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...