was nach Comformil?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von tanjah, 10. März 2005.

  1. Hallo Zusammen!
    Mein Sohn Felix*23.11.2004 trinkt seit ca. 2 Wochen Comformil.Inzwischen sind alle Probleme besser(Blähungen,Verstopfung und auch das Spucken).Er trinkt 5mal satte 200ml weg.Im Moment wird er noch satt damit.Welche Variante ist sinnvoll wenn er sich damit nicht mehr zufrieden gibt?Scheint ja nicht mehr allzu lange zu dauern. Bin mir sehr unsicher da mein Mann und ich Allergiker sind(Pollen ,zahlreiche Nahrungsmittel).Würde mich sehr über einen Rat freuen.Ihr habt mir bisher seeeehr gut geholfen.Diese Entscheidung welche Nahrung ist so schwierig.Man steht vor den Regalen und weiss einfach vor lauter Menge nicht was das richtige ist.
    Liebe Grüsse tanjah und Felix :farben:
     
  2. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: was nach Comformil?

    Hi,

    ich hab auch Comfortmil gefüttert und bin einfach erstmal dabei geblieben, hab aber Reisflocken dazu gemacht, als Luca nimmer satt wurde, von Milupa, wenn ich mich nicht täusche...

    Gruß
    Nicole
     
  3. runninghorse1973

    runninghorse1973 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Mal hier und mal dort...
    AW: was nach Comformil?

    Hallo Tanjah,

    du hast verschiedene Möglichkeiten:
    1. Bei der Comformil bleiben und wie Nici sagte - evt. 1-2 TL Reisflocken dazu geben. Lies dir doch dazu das Kapitel über Reisflocken auf Utes Website www.babyernaehrung.de an -dort findest du alle wichtigen Informationen.
    2. Denke, dass du nach dem 4.Monat auch problemlos eine andere Folgemilch geben kannst, wie z.B. Milumil 2 (auf prebiotischer Basis, wirkt ebenfalls verdauungsregulierend).

    Wir haben uns für BEBA 1 entschieden, stellen demnächst auf BEBA 2 um, aber das ist eine individuelle Entscheidung.

    LG,
    Daniela


    * ich habe den Link geändert - immer mit ae - mit ä ist es eine andere Seite! Gruß Ute
     
    #3 runninghorse1973, 11. März 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. März 2005
  4. AW: was nach Comformil?

    Vielen Dank für eure Antworten.Mit den Reisflocken werd ich mich mal belesen.Hab ich schon von gehört.Wäre ja ne gute Alternative da ich ja erst umgestellt hatte.Da müsste ich nicht bald nochmal wechseln.
    Wie lange sollte man denn die HA geben?Hab ich das richtig verstanden das man nach dem 4.Monat eine "normale" Folgemilch geben kann.Oder bin ich da auf dem Irrweg.Bleib ich dann am besten bei der Marke?Oder?
    Gehe heute zur U4 und zum ersten Impfen.Bin mal gespannt was mich die ersten Tage zu Hause erwartet.Man hört da ja so manchen. :-?
    Liebe Grüsse Tanjah und Felix
     
    #4 tanjah, 11. März 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. März 2005
  5. AW: was nach Comformil?

    Mit Reisflocken sie vorsichtig, Timon ist damals davon gleich wieder verstopft-

    Ich habe nach Comformil- Aptamil1 und dann 2 gegeben, vielleicht gibt es das auch als HA- Nahrung??? Die HA würde ich geben, bis er ein halbes Jahr alt ist, meines Wissens nach!
     
  6. AW: was nach Comformil?

    War ja heute beim Kidoc zur U4.Er hat mir auch von Reisflocken abgeraten.Er meinte auch ich solle nach dem Comformil keine HA Nahrung mehr füttern.Da diese auch sehr blähen würde? Comformil solange es nur geht und dann ne Folgenahrung.Mal schauen.Im Moment ist er so ganz zufrieden.Ich möchte nur gut gerüstet sein da wir über Ostern in die Dolomiten Ski fahren gehen.Das ich mir da etwas mithole.Man weiss ja nie.
    Jetzt hat mein Schatz die Koliken überstanden und jetzt hat er giftig grünen Durchfall.Kidoc meint entweder hat er ne Magen-Darm-Grippe oder er sei am Zahnen.Felix geht es trotzdem super.Ist ganz tapfer totz wundem Po mit Pilz!!!
    Liebe Grüsse Tanjah und Felix :schnuller
     
  7. runninghorse1973

    runninghorse1973 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Mal hier und mal dort...
    Hallo Tanjah,

    wir haben mit den Reisflocken gute Erfahrungen gemacht , obwohl wir vorher auch mit verzögertem Stuhlabagng zu tun hatten.
    Noch einen Hinweis bzgl. Comformil: Comformil ist ebenso wie die HA-Nahrungen stark hydrolysiert, d.h. im Eiweiß gespalten. Erkennt man ja auch am grünen Stuhl.
    Seit kurzem haben wir auf normale Babymilch umgestellt (Beba 1/ 2 mit probiotischer Wirkung) und sind damit auf einen Schlag sowohl die Verstopfungstendenz als auch die trockene, ewig schuppende Haut los geworden. Hinzu kommt, dass Aaron aufgrund der stark gespaltenen Eiweißstoffe von der 1-er HA überhaupt nicht mehr satt wurde - und das mit 3,5 Monaten!
    Der allerdgiepräventive Effekt der HA-Produkte ist nach wie vor umstritten und unser Kidoc meinte nach 14 Jahren HA auf dem Markt hätte er nicht den Eindruck, dass die Allergien zurückgegangen wären.

    Wie gesagt, letztendlich ist jeder Fall verschieden. Lies doch auch noch mal was Ute auf www.babyernaehrung.de unter "Allergieprophylaxe" und "6 MOnate HA" geschrieben hat. Bei uns hat sich die Umstellung in jedem Fall gelohnt - würde immer wieder so entscheiden!

    LG,
    Daniela
     
  8. Hallo Daniela!
    Felix hat ja auch so ne Ekzem Haut.Also der Kidoc hat mir auch ne ganz normale Folgenahrung empfohlen.Die HA Nahrung würde halt evt.auch Blähungen hervorrufen.Ich versuchs jetzt einfach mal so lange wie möglich mit Comformil.Hat bei uns wirklich super Erleichterung gebracht.
    Dein Schatz ist ja ungefäfr so alt wie meiner.Wie entwickelt er sich denn.Ist er auch so am sabbern und alles in den Mund am stecken.
    Die Impfung hatte es gestern in sich .Felix ist total durcheinander.
    Liebe Grüsse
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...