Was meint Ihr dazu?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Crossi, 26. September 2005.

  1. Also, ich hab' mal eine Frage an Euch:

    Bei uns im zweiten KiGa im Ort hat jetzt ein männlicher Praktikant (Umschüler, d.h. älter) angefangen. Ich habe daraufhin mit meinem Mann gesprochen und auch dann mit unserer KiGA-Leiterin, weil mir dann nicht wohl wäre, wenn ein Mann im KiGa in der Gruppe meiner Tochter wäre.
    Vielleicht haltet Ihr mich für neurotisch, aber in Anbetracht der Tatsache, daß so viele Sexualstraftäter aus dem Erziehungsbereich kommen, wäre mir einfach furchtbar unwohl. Zumal die Kleinen sich ja noch gar nicht so artikulieren können, wenn was ist und ich kann ja jetzt nicht bei meiner 3jährigen Tochter loslegen und sie auf ihre Rechte und Ihren Körper etc. hinweisen. Das würde sie doch noch gar nicht verstehen. Ich habe beim KiGa mitgeteilt, dass es mir nicht Recht wäre, wenn ein männlicher Praktikant dort tätig wäre.

    Wie seht Ihr das?
     
  2. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Ich finde, das ist eine Diskriminierung und du übertreibst.

    Wir hatten das Thema erst am WE auf unserem kleinen Schnullertreffen.

    U. a. kam zur Sprache, dass Kinder in diesem Alter eh frauenlastig erzogen werden und es ein positiver Aspekt ist, dass die Kinder auch mal ein männliches Vorbild ausserhalb der Familie erfahren.

    Dieser Umschüler tut mir echt leid, wenn er mit solchen Vorurteilen in seinen Job startet.
     
  3. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich sehe es so, dass man nicht alle männlichen Erzieher über einen Kamm scheren sollte. Dürfen deine Kinder in der Schule auch keinen Lehrer haben? Oder beispielsweise im Kommunion-Unterricht nicht zum Pfarrer?

    Sehr viele Täter sind auch im familiären Umfeld zu finden. Darf dein Mann und andere männliche Familien-Mitglieder auch keinen Umgang mit dem Kind haben?

    Sorry, aber ich finde deine Einstellung etwas übertrieben.

    VLG

    Silvia
     
  4. snoopy

    snoopy Proseccobläschen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    8.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    mitten im Leben
    Hallo Crossi,

    ein heikles Thema, aber wenn ich ehrlich bin, mir wäre auch nicht wohl dabei........aber man sollte auch bedenken, das das ganze zur Zeit generell schlimm ist. Denn jedesmal Nachrichten gucken oder hören, hört man das wieder ein Kind missbraucht wurde. Mir kommt vor, das es zur Zeit so schlimm wie nie zuvor ist. Es vergeht kein Tag, an dem man nicht hört, das wieder etwas passiert ist.
    Und auch wenn es gemein ist, geb ich dir Recht, ich würd es auch nicht wollen..........
    Und während ich das schreibe, denke ich darüber nach, das dass ganze eigentlich schon etwas sehr stark mit Diskriminierung zu tun hat...............
    Er könnte ja ein Super netter Kerl sein, nur läßt es die heutige Zeit leider nicht zu das zu glauben.

    Nachdenkliche Grüße Snoopy1979
     
  5. flonikki

    flonikki Habibi

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    5.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ehrliche meinung? ich finde das sehr gemein von dir!
    frauen können, auch wenn's seltener vorkommt, ebenso kinder missbrauchen wie männer.

    in unserem kindergarten gab es ebenfalls mal einen männlichen praktikanten, und die kinder haben ihn geliebt! er hat ganz anders mit den kindern gespielt, anders herum getobt als es die erzieherinnen getan haben. den kindern hat es spaß gemacht, und es waren alle sehr traurig, als der praktikant wieder gehen musste. es war für die kids einfach etwas anderes als immr nur die erzieherinnen, und die erfahrung hat ihnen sicher gut getan!

    im augenblick hat der kindergarten einen mann dort als 1-euro-jobber beschäftigt. er übernimmt hausmeistertätigkeiten und hat sich heute den kindern offiziell als "siggi, der neue hausmeister" vorgestellt. soll ich jetzt etwa auch auf die barrikaden gehen und sagen, dass er verschwinden soll? weil er ein arbeitsloser, älterer mann ist, der seine knappe kasse mit gemeinnütziger arbeit aufbessert?

    kopfschüttelnde grüße
    jenny
     
  6. snoopy

    snoopy Proseccobläschen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    8.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    mitten im Leben
    Ich geb da noch meinen Senf dazu und sage ganz frei heraus, das mein Kind bei keinem anderen Mann bleiben darf aus bei meinem Freund. Gerade weil es meistens Bekannte- Verwandte und Freunde sind........................

    Grüße Snoopy1979
     
  7. teriessa

    teriessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. Juli 2002
    Beiträge:
    4.015
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Wien
    Ich finde es auch nicht sehr gut, wenn der Praktikant seinen Job nicht machen darf. Kindesmisshandlungen passieren leider überall, bzw. kann passieren.
    Ich hoffe der Bursche bekommt seine Chance nicht verdorben.

    lg
    sabine
     
  8. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    also meine Tochter hat die männlichen Praktikanten immer besonders geliebt - die anderen Kinder übrigens auch. Mit denen konnte man nämlich ganz andere Sachen machen als mit den Erzieherinnen. Und am Ende unserer KiGaZeit hatten wir sogar einen männlichen Erzieher - eine kleine Sensation.

    Ich fand es gut. Und daß ein Sexualstraftäter diesen Beruf ergreift, um zum Zug zu kommen, glaub ich eher nicht. Außerdem sind doch pro Gruppe ohnehin immer 2 Erzieher vorgeschrieben, da sollte doch gerade ein Praktikant nicht mit den Kindern immer alleine sein?

    Also ich halte diese Einstellung ehrlich gesagt für sehr, sehr traurig und diskriminierend!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...