Was mach ich nur mit diesem Kind?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Röschen, 2. August 2007.

  1. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    Hallo zusammen,

    ichhabe momentan wirklich Probleme, was die Förderung/Forderung von Erne betrifft.

    Der gute kann ja "eigentlich" selbständig bis 10 zählen (und mit meiner Hilfe bis 15). Wenn es aber in letzter Zeit darum geht, Dinge zu zählen, dann zählt er immer nur "eins, eins, eins, eins". Gleich im Anschluss zeigt er mir aber die richtige Zahl mit seinen Fingern an. :???:

    2. Situation: Es gibt ja im Internet einiges an Material, das man sich auch ausdrucken kann. So habe ich vor kurzem einige Seiten mit recht einfachen Irrwegen ausgedruckt.

    Beim ersten Mal hat Erne fast auf Anhieb die richigen Wege gefunden. Beim zweiten Mal direkt richtig und beim dritten Mal ging er zuerst sämtliche verkehrten Wege ab (gleich in welcher Reihenfolge sie waren) um dannerst ganz zum Schluss den richtigen Weg anzuzeigen. :umfall:

    Ich weiß jetzt ehrlich gesagt gar nicht, wie ich damit umgehen soll. Ist ihm die Zählerei oder auch die Labyrinthe zu langweilig? Das kann doch aber eigentlich nicht sein, dass er nach ein oder zwei Wiederholungen das ganze schon auswendig kann? Oder doch????

    Farben kann er auch schon (rot, grün, gelb, blau, lila, orange, grau, schwarz) und manchmal erfindet er einfach neue Namen für die Farben.


    Gebt mir mal ein paar Tipps, wie ich dieses Kind beschäftigen kann, ohne dass er sich nach zwei Wiederholungen schon langweilt.

    Und gebt mir mal einen Rat, wie ich (was zugegebenermaßen noch etwas dauert) mit dieser Eigenart in der Grundschule umgehe?


    Ratlose Grüße

    Rosi
     
  2. Andrea

    Andrea Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berndorf
    Homepage:
    AW: Was mach ich nur mit diesem Kind?

    Rosi, wann geht denn dein Kleiner in die Schule?
    Spielt er denn auch alleine was, oder musst du das immer mit ihm machen?
    Paul macht das manchmal mit Absicht, daß er einem den falschen Weg zeigt, oder etwas falsch macht - da will er halt einfach nur ein wenig herumspaßen..
    Meinst du nicht, daß du das vielleicht ein wenig zu eng siehst?
    Erne ist jetzt drei Jahre alt, da "muß" er sowas ja noch gar nicht so gut können
     
  3. Dana

    Dana Ikea Junky

    Registriert seit:
    23. Juni 2002
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Was mach ich nur mit diesem Kind?

    Rosi, geht er denn in den Kiga?

    Ich habe solche Dinge eigentlich nur im Spiel mit eingebunden und nicht explizit geübt. Denn darauf haben die Knirpse leider seltenst Lust. Ich hatte hier die schönsten Vorschulbücher liegen....aber die waren sehr uninteressant. Oftmals hat er es auch falsch gemacht, damit er schnell fertig ist und ich ihn in Ruhe lasse :heilisch:

    Das hab ich dann auch getan, denn im Kiga war er bei den Vorschulaufgaben immer sehr flink und hatte es richtig. Von daher wollte ich dann eben zu Hause auch nichts mehr machen.
     
  4. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.909
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Was mach ich nur mit diesem Kind?

    Hallo Rosi,

    tja, das kommt mir irgendwie bekannt vor. Noah "kann" auch schon bis 10 zählen, manchmal jedenfalls. Wenn er einmal durcheinander kommt, muss er wieder von vorn anfangen, daher glaube ich, er sagt die Zahlenreihe auswendig auf wie ein Gedicht. Wenn man ihn fragt: "Wieviele XY sind denn das hier" dann kann er das nämlich meist nicht richtig beantworten.

    Wenn er irgendwelchen kniffeligen Sachen, wie bei euch das Labyrinth, richtig gemacht hat, fängt er auch häufig an, es aus Quatsch gaaanz falsch zu machen. Das ist dann wohl ein Zeichen, dass er ganz genau weiß, wie's richtig wäre...

    Aus den Beständen seiner großen Schwester spielt er schon seit mehreren Monaten diese Mini-Lüks für Vorschulkinder. Da geht es um Dinge wie: was gehört zusammen, was ist falsch, was ist größer/kleiner/gleich, wie geht es logisch weiter usw. Alle kann er noch nicht, einige sind schwieriger als andere und er macht sie auch immer mit uns zusammen, alleine wäre er schon noch überfordert.

    Er steht total auf solche Nachdenk- und Zuordnungsspiele, auch Bandolinos mit solchen Inhalten sind toll. Schau doch mal, ob Erne sowas mag...

    Ob das allerdings sinnvoll ist, wegen späterer Grundschulzeit, weiß ich nicht. Bei uns ist es halt da und daher hat er es sich so ausgesucht. Außerdem wüsste ich nicht wie ich ihm das Lernen von Zahlen, Buchstaben und so Schulkram "verbieten" soll.
    Ich häng mich also mal dran mit der Frage:"Wo soll das noch enden? Nehm ich da jetzt was vorweg?" und kann dir schon mal sagen, dass du nicht alleine bist.

    Liebe Grüße
    Eos
     
  5. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Was mach ich nur mit diesem Kind?

    Andrea, er ist jetzt drei und wird demnach regulär 2010 eingeschult.

    Nein, er spielt schon alleine, macht dann z.B. Puzzle (mit 60 Teilen und das dann auf dem Kopf :umfall: ) oder packt seine Autos aus. Auch mit der Eisenbahn oder mit seinen Spielfiguren spielt er sehr gerne und auch gut alleine.

    Aber ab und an kommt er dann z.B. auch mit dem neuen (von der Patin geschenkten) Bandolino und dann will er mit mir zusammen die Aufgaben machen (er schafft das motorisch irgendwie mit dieser Schnur nicht :???: ).

    Nee, müssen tut er ja nicht, mir wäre es auch manchmal lieber, dass er weniger können würde. Ob ich das zu eng sehe? Was soll ich denn machen, wenn er mit dem Zahlenpuzzle kommt und spielen möchte? Sagen, er soll es weglegen, er ist noch zu klein? :???:

    Ich bin irritiert.

    Ja, und das auch schon seit einem Jahr, weil ich ihn hier zu Hause nicht mehr auslasten konnte.

    Er ist nun wesentlich ausgeglichener, scheint aber im Kindergarten von sich aus auch eher mit den älteren Kindern zu spielen.

    Ach ja, die Farben habe ich auch nicht explizit geübt, die konnte er irgendwann mal.

    :rolleyes: Jaja, manchmal sehe ich richtig, wie ihn meine AUfforderung zum Essen nervt - er möchte doch so gerne spielen ... und damit Mama Ruhe gibt, wird dann mal ein Stückchen gegessen, dann hat er ja was im Bauch :umfall:

    Ich würde es ja nicht mit ihm "üben", die letzten Spiele hat er z.B. jetzt am Wochenende bei der Oma gespielt und hat sie dann mitgenommen.
    Und ich kann ja schlecht sagen, nee, ich spiel/zähl/mal jetzt nicht mit dir, wenn er von sich aus kommt, oder? :???:

    Hm, wie es im Kindergarten klappt, weiß ich gar nciht so recht, vor den Ferien war es wohl in Ordnung, jetzt muss er sich erst mal einfinden.
    Das Problem da ist auch, dass er wesentlich größer ist als seine Altersgenossen und da unbewußt schon einiges mehr von ihm verlangt wird, da er eben von der Größe her in eine ganz andere Altersgruppe gehört. Das versuch ich dann auch zu bremsen und bringe sein Alter auch immer wieder zur Sprache. Das geht dann wohl eine Zeitlang gut, und dann geht's von vorne los.


    Siehe erstes Post: Erne zählt momentan "eins, eins, eins" und zeigt mir dann drei Finger - kann er dann im Kopf direkt "umrechnen"? Also auswendig scheint er da nicht wirklich was zu machen, weil er z.B. bis zu 5 Gegenstände auf Anhieb erfasst und die Zahl richtig zuordnet - und wehe, ich nenn dann eine andere Zahl!

    Ja, mag er, da könnte er den ganzen Tag dran sitzen. Und irgendwann reicht es ihm nicht mehr - und da habe ich das Problem! Ich kann ihm ja (er hat keine älteren Geschwister) schlecht Spiele für sechsjährige geben.

    Das ist doch wenigstens schon mal ein kleiner Trost.


    Grübelgrüße

    Rosi
     
  6. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.909
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Was mach ich nur mit diesem Kind?

    Warum denn nicht? Er kann ja noch nicht alles wie ein sechsjähriger. Aber wenn er beim Zählen, Zuordnen etc. eben schon so weit ist?

    Nicht falsch verstehen, ich bin kein Pädagoge, vielleicht gibt es ja tatsächlich Gründe, ihn da noch zu bremsen... Vielleicht weiß da ja noch jemand besser bescheid...
     
  7. Dana

    Dana Ikea Junky

    Registriert seit:
    23. Juni 2002
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Was mach ich nur mit diesem Kind?

    Rosi, ich glaub er macht das mit Absicht ;)

    Wenn er dir mit so einem Spiel ankommt, dann mach einfach zur Voraussetzung, dass ihr das ernsthaft spielt. Ich hab bei Chris dann eben gesagt: Entweder wir spielen richtig oder gar. Vorausgesetzt natürlich, du weißt genau, dass er es kann.

    Aber bei einem 3jährigen brauchst du dir glaub ich überhaupt noch keine Sorgen zu machen. Entweder er hat Lust drauf oder eben nicht. Why not....

    :bussi:
     
  8. Alena

    Alena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.944
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinland
    AW: Was mach ich nur mit diesem Kind?

    Hallo Rosi,
    nur kurz weil ich gleich weg muss:

    Ich schreib mal wie ich das aus meiner Sicht sehe:
    1. Situation: Erne addiert laut (1+1+1+1 =4)

    2. Situation: Er hat im Labyrinth den richtigen Weg gefunden, kennt den jetzt schon und probiert nun noch andere Lösungsmöglichkeiten aus. Denn vielleicht gibt es ja noch einen zweiten Weg. Das ist doch sehr kreativ!

    Das mit den neuen Namen für Farben finde ich auch sehr schön und kreativ.

    Also, bitte schieb jetzt mal die Grundschule gaaanz weit nach hinten in deinem Kopf. Auch ob er ggf. Kann-Kind wird musst du ja erst nächstes Jahr entscheiden (wenn ich das noch richtig im Kopf hab).
    Dein Posting klingt so ein bisschen nach Stress und Druck (auf dich selbst), versuch locker zu bleiben und dich an dem lernbegierigen Knirps zu freuen!
    Biete ihm Lernmaterial für ältere Kinder an bzw. gib es ihm wenn er von selber danach fragt. Soll ja nicht in Leistungsdruck ausarten, das willst du selber sicher auch nicht für Erne.

    Es gibt da ja sooo viel, wie halt die Bandolinos oder LÜK (gibts ja auch schon für Vorschulkinder), oder Lernsoftware undundund.
    Du KANNST nichts aufhalten und bremsen, bei Grundschulkindern liegen die Kinder bei der Einschulung bis zu 3 Schuljahre auseinander.

    So, mehr fällt mir grad nicht ein! :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...