Was kann- sollte man bei einem 8 wochen alten Sgl. tun?

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von ronteik, 26. Februar 2004.

  1. Hallo!!

    Ich habe ein 8 Wochen altes Kind. In wie weit kann man bzw. sollte man das Baby an feste Zeiten gewöhnen? Es bekommt Beba 1.
    Es schläft abd. ab ca 20 Uhr fest ein und kommt dann ca. 1 und 5 Uhr.
    Haben auch schon mal versucht zu wecken um um 22 Uhr etwas zu geben, aber der Kleine schläft dann so fest, dass man ihn kaum wach bekommt. Sollte man das weiter machen?? Ich habe das Gefühlt, dass sich seine Zeiten im Moment wieder total änder. Er hat erst riesen Hunger und schläft dann nach ca. 150 ml ein. Insgesammt bekommt er 5 Mz.
    Kann mir jemand einen Tipp geben, was sinnvoll wäre?
    Tagsüber schläft er auch nicht zu festen Zeiten.

    Liebe Grüsse Ronja
     
  2. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ronja!
    herzlich willkommen!
    ...also ich bin kein Schlafexperte, kann dir nur raten: mit 8 wochen lass ihn seinen rythmus selber finden. was heute so ist kann morgen wieder ganz anders sein. meiner ist jetzt fast 16 wochen und immernoch ändert sich ständig was im schlafverhalten.
    mit drei monaten sollte man schaun, dass die kleinen lernen alleine einzuschlafen (schau mal auf utes seite www.babyernaehurung.de , den genauen link find ich grad nicht. vielleicht hilft mir jemand kurz? :oops: )

    was wichtig ist: liebe und da sein, wann immer dein wurm dich braucht. je mehr er jetzt lernt, dass mama (immer!) da ist, desto eher wird er irgedwann selbstständig schlafen....

    denkt
    kim

    danz liebe grüße!
     
  3. hallo Ronja,

    Noah ist nun schon 6 monate alt aber ich hab ein babytagebuch und hab mal schnell drin geblättert mit ca. 3,5 monaten hatten wir einen etwas durchschaulichen Rythmus, der aber nach 6 wochen wieder wechselte.

    ich denke auch Du solltest nur drauf anchten daß es nachts ruhig und abgedunkelt ist damit er den Unteschied versteht, aber laß ihn seinen Rythmus finden, der ändert sich mit der Zeit noch oft genug.

    Du kannst daran im moment noch nocht viel ändern.

    Liebe grüße

    yvonne
     
  4. Guten Morgen !!!

    Erstmal Danke für Eure Antworten.
    Ich glaube ja auch das es am Besten ist, wenn einem Kind der eigene Rythmus gelassen wird. Ich finde es nur so komisch, da unser Sohn ca. 18 Uhr die Flasche bekommt, die sich zur Zeit auch nicht rauszögern lässt, und danach halt ins Bett geht. So wird er nie durchschlafen können, da das echt zu lang wäre. Naja, abwarten....

    Liebe Grüsse :cool:
     
  5. Alley

    Alley Miss Ellie

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    9.144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
  6. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ich nochmal!

    mach dich nicht verrückt mit dem durchschlafen. von 8 bis eins sind auch schon 5 stunden am stück und viele, die erzählen: mein kind schläft durch, meinen dann auch nur von zwölf bis sechs in dem alter...

    [/quote]So wird er nie durchschlafen können, da das echt zu lang wäre. Naja, abwarten....
     
  7. Hallo Ronja,

    habe gerade Deine Beiträge gelesen und besonders Deine Angaben im zweiten Beitrag kommen mir sehr bekannt vor... :)

    Unser Nicolas hatte auch bereits mit ca. 2 Monaten seine erste längere Schlafphase über 6 1/2 Stunden. Ein paar Wochen später schlief er dann immer mindestens 6 Stunden, teilweise auch bis zu 8 Stunden durch. Aber leider auch nicht nachts, sondern, so wie bei Dir, ab ca. 18.00 Uhr abends (letzte Mahlzeit zwischen 17.30 und spätestens 19.30 Uhr). Geschlafen hat er dann bis 0 Uhr oder mal bis 2 oder 3 Uhr. Danach nochmal an die 4 Stunden. Ich dachte mir auch erst, ich könne die Zeiten hinausschieben, und habe jede Mahlzeit ein wenig hinausgezögert. Leider hat das nicht geklappt, denn er hat dann einfach die letzte Mahlzeit weggelassen und zu seiner üblichen Zeit geschlafen.

    Einmal haben wir auch versucht, ihn nochmals zu wecken und eine Mahlzeit zu geben, damit er danach lange schläft, aber das hat nicht geklappt, er hat dann bloß vier Stunden geschlafen und kam wieder zur fast gleichen Zeit - da hab ich mich über mich selbst geärgert, zumal er beim Aufwecken ziemlich grantig war!

    Ich habe es dann laufen lassen und mich über die 6 Stunden gefreut und versucht, schon früher ins Bett zu gehen, damit ich auch ein paar Stunden am Stück Schlaf finde. Hab auch schon darüber nachgedacht, ob es vielleicht an der Jahreszeit liegt (Dunkelheit) und mit der längeren Helligkeit vielleicht besser wird.

    Seit kurzem schläft Nicolas nun schon etwas länger und hatte letzte Woche auch eine Woche lang bis 5 oder 6 Uhr durchgeschlafen (teilweise bis zu 12 Stunden! - auch wenn er die letzte Mahlzeit schon um 18 Uhr hatte!). Auch hat sich seine letzte Mahlzeit nun schon zeitlich etwas nach hinten verschoben. Daher glaube ich, dass es bestimmt bei Dir auch noch etwas besser wird, wenn Dein Baby etwas älter und tagsüber wacher und aktiver ist - ich drücke Dir die Daumen! lass es erstmal laufen :)

    Liebe Grüße, Manuela

    PS: Wir haben zur Zeit tagsüber ein (Ein-)Schlafproblem bzw. z.Zt. ein Stillproblem (sh. Hilfe! Einschlafproblem - Ernährung...)
     
  8. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Unter Durchschlafen versteht man landläufig (zumindest bei uns), dass das Kind 5 bis 6 Stunden am Stück schafft. Da ist es egal, wann es ins Bett geht. Fabienne schläft von Anfang an durch - also sechs Stunden am Stück. Und: sie geht auch um 18 Uhr schlafen, kommt dann manchmal gegen 23 Uhr und machmal erst gegen 2 oder 3 Uhr früh.

    Laß dem Kind seinen Rhythmus, ich find ihn für ein 8 Wochen altes Kind voll ok. Wecken würd ich ihn nicht, das bringt dich nicht weiter. Selbst wenn du ihn wach bekommt, wird er nicht viel trinken - weil er noch keinen Hunger hat.

    Laß es so, wie es ist. Dein Kind holt sich, was es braucht. Sowohl beim Trinken als auch beim Schlafen. Und laß dich nicht verrückt machen von "mein Kind schlief mit 8 Wochen aber schon durch" und ähnlichen Sachen. Jeder definiert "durchschlafen" für sich anders.

    Liebe Grüße
    Andrea
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...