was kann ich tun?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Dorli, 19. März 2007.

  1. Dorli

    Dorli ohne Furcht und Tadel

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    daheim in la Eifel ;)
    Also jetzt geht es mal nicht im meinen Sonnenschein Till, sondern um mich.

    Ich habe nach der Geburt von Till beschlossen, dass ich auf keinen Fall noch ein Kind haben möcht. Eigentlich war mir das vor der Geburt schon klar. Also habe ich bei der ersten Untersuchung bei meinem Gyn nachgefragt, wie es mit einer engültigen Lösung (sprich Sterilisation) aussehen würde. Da ich aber erst 25 bin, meinte er, dass mir keine Arzt dafür ein empfehlung ausschreiben würde. Also habe ich mich zum Test erstmal für die 3Monatsspritze als Verhütung entschrieden, da ich mir eigentlich gerne die Hormonspirale stetzen lassen würde, allerdings nicht sicher war, ob ich den Wirkstoff vertragen würde und dann hätte ich 350 € in den sand gesetzt. :umfall:

    Jetzt vertrage ich den wirkstoff tatsächlich nicht. Ich habe immer wieder zwischenblutungen. Die derezitige Dauert jetzt schon 3! Wochen an. Mittlerweile fühle ich mich auch schon ganz schlapp. und meine Migräne, die ich eigentlich im Griff hatte kehrt immer häufiger wieder. Ich will allerdings auch nicht wieder die Pille nehmen, da ich die auch nicht so besonders vetragen habe (Migräne u.ä.)

    Meine Frage nun, was kann ich machen? Doch auf die sterilisation pochen?

    Vieleicht hat jemand von euch einen Tipp?

    Viele Grüße
    Doris
     
  2. NicoleW

    NicoleW Geliebte(r)

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    bei Frankfurt
    AW: was kann ich tun?

    :winke:

    Ich würde noch mal mit dem Frauenarzt über Alternativen reden. Wenn Du keine Hormone möchtest / verträgst, wie wärs mit einer 'normalen' Spirale?

    Sterilisation würde ich mir sehr gut überlegen - nicht nur weil sich in den nächsten 10 Jahren Deine Einstellung zu weiteren Kindern noch ändern könnte. Eine Sterilisation hat auch Auswirkungen auf Deinen Hormonhaushalt und da würde ich mich ganz genau erkundigen, bevor Du den Schritt gehst. Eine gute Freundin von mir hat sich mit Anfang 30 sterilisieren lassen, weil sie auch aus medizinischen Gründen keine Kinder mehr bekommen sollte und hat jetzt, mit 37, ganz arge Probleme mit Schweißausbrüchen wie in den Wechseljahren.

    Gruß,
    Nicole
     
  3. Dorli

    Dorli ohne Furcht und Tadel

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    daheim in la Eifel ;)
    AW: was kann ich tun?

    Ich weiß nicht so genau mit der "normalen" Spirale scheint mir die Sache auch nicht 100 % sicher zu sein.

    Mit der sterilisation ist es schon so ne Sache. Ich weiß schon über die "Nebenwirkungen" bescheid. Aber ernsthaft denke ich nicht, dass sich meine Einstellung zu einem zweiten Kind ändert. Nun ja. Ich werde auf alle Fälle morgen mit meinem arzt sprechen.
     
  4. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: was kann ich tun?

    Wie das? Meines Wissens produziert der Eileiter keine Hormone?
    Und mit 37 in die Wechseljahre zu kommen, ist zwar früh, aber nicht unmöglich?

    Salat
     
  5. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: was kann ich tun?

    Wie? Das hab ich auch nicht ganz verstanden (und nicht nachgefragt, kann ich aber in einem Jahr wiederholen :wink: )

    Meine FÄ hat mir jedenfalls vehement von einer Sterilisation abgeraten - eben hormonell bedingt.

    Wie gesagt - verstanden hab ich das nie - musste ich auch nicht, weil Thomas dann "ran" musste :wink:

    Doris, wäre das keine Alternative? Dass dein Mann sich steriliseren lässt?

    Liebe Grüße
     
  6. Dorli

    Dorli ohne Furcht und Tadel

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    daheim in la Eifel ;)
    AW: was kann ich tun?

    Doch die Alternative besteht schon. Allerdings ist mein Mann einem zweiten Kind nicht sooooooo abgeneigt wie ich. eigentlich bin ich niemand der so eine Sache jemand anderem überlässt.
     
  7. NicoleW

    NicoleW Geliebte(r)

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    bei Frankfurt
    AW: was kann ich tun?

    Wie das? Meines Wissens produziert der Eileiter keine Hormone?
    Und mit 37 in die Wechseljahre zu kommen, ist zwar früh, aber nicht unmöglich?

    Frag mich nicht. Hab mich nie mit dem Thema beschäftigt. Meine Freundin wohl auch nicht soo intensiv :???: (ich kannte sie damals noch nicht so gut). Jedenfalls sind ihre heutigen (hormomellen) Probleme wohl eine Auswirkung der Sterilisation und im nachhinein sagt sie, sie würde es nicht wieder tun und wäre damals nicht so ganz ausreichend vom FA über die möglichen Folgen aufgeklärt worden. Kann ich wie gesagt nicht beurteilen - so sagt sie es mir.
     
  8. rumpelwicht

    rumpelwicht Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am Fuße bayerischer Berge
    AW: was kann ich tun?

    ........gibts da nicht noch so ein implantat für den oberarm???? und zur sterilisation: war für dich schon immer klar, dass du nur ein kind möchtest oder ist das eine entscheidung der letzten 6 - 15 monate?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...