Was ist mit Melissa los?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Brini, 19. März 2004.

  1. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    Hallo zusammen,

    ich brauche euren Rat :( .

    Melissa ist jetzt 18 Monate alt, sie ist, und war schon immer ein richtiges Energie bündel. Morgens gegen 7-9 Uhr ist Tagwache (momentan. vorher war immer so gegen 6-7 Uhr) dann ist sie quitschfidel und rennt durch die bude. Gegen 11 Uhr ist sie bereits müde und geht für 1-1 1/2 Stunde schlafen). Dann ist sie wach bis ca. 19 Uhr.

    In ihren Wachphasen rennt sie durch das Wohnzimmer, schleppt allerhand Spielzeug an, ist trotzig, (NICHT müde! ) schreit ständig und lässt sich nicht beschäftigen. wir gehn Nachmittags raus, bei schönen wetter waren das bestimmt 3-4 Stunden! :jaja: Da durfte sie rumrennen (ich immer hinterher :-x ) wir schauen die Vögel an, auto's, den Bach, die Fische im Teich, die Bäume blumen ect. pp.
    Man müsste meinen, ein Kind sei danach hundemüde. weit gefehlt, sie dreht da erst richtig auf. Wenn wir rein gehn gibts erst mal geschrei. Dann kommt sie zu mir, will getröstet werden, will spielen. ich spiele mit ihr. Aber ich KANN nicht mit ihr spielen! :shock:

    Erst bringt sie die Puppe, es wird Ohren, Augen, Mund und Nase gezeigt.
    Puppe wird weggeworfen

    Wir schaukeln auf de Schaukelpferd. ein bis zwei Mal "hoppe hoppe reiter" gesungen, Melissa will runter.

    Sie holt den "wauwau" (plüschhund). Wir gucken wieder Ohren Nase mund und auge an und der Hund wird weggeworfen

    Sie holt ihr Spielzeug (So ein ding bei dem man Sterne "aufspiessen" kann :eek: ) es macht musik. Melissa nimmt die sterne, eins zwei drei vier und ist fertig. LANGWEILIG!

    Ich hetze sie nochmals durch die wohnung, vielleicht wird sie ja müde :eek:

    Ok, noch das Bilderbuch angeschaut, noch Klötze einsortieren (Formen kann sie noch nicht unterscheiden) und langsam den Feierabend einklingen lassen. Sprich: Essen und dann das Abendritual.

    Sagt mal, kann das noch normal sein? Das Kind hat eine Energie das reicht für zwei wenn nicht drei kinder! 8O :heul:

    Ich habe in letzter zeit das gefühl, sie möchte mehr gefördert werden, ist aber nicht bereit, dass ich sie fördere. Wenn etwas nicht sofort klappt, dann ist es langweilig und wird weggeschmissen. Es kommt mir so vor, als sei sie endlos gefrustet.

    Was kann ich noch tun? Was für geeignete spiele gibt es für 18 monate alte kinder?

    Ich habe auch angst, vor hyperaktivität, (ist das ADHS?). Ich habe jetzt eine seite mit erfahrungsberichten gelesen, und da passt einiges wie die Faust auf's auge :(

    beunruhigte Grüsse Sabrina

    PS: So gegen 16 uhr hat sie mal eine phase, in der sie müde wird. Allerdings wenn ich sie da hinlegen schläft sie mir erst gegen 22 uhr ein :-?
     
  2. NicSam

    NicSam Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Brini!
    Samuel ist im Moment so ähnlich drauf... aber heute war der erste Tag, an dem er wenigstens mal mehr "gute-Laune-Phasen" als Trotzphasen hatte...
    Also mach dir keine Sorgen, vielleicht ist es wieder so ein Entwicklungsschub - eine Phase, die wieder vorbei geht...
    Das hat dir jetzt vielleicht auch nicht so viel weiter geholfen, aber vielleicht hilft es dir ein bisschen zu wissen, dass es bei uns genauso ist zur Zeit.

    Liebe Grüße *festedrück*
    Nicole
     
  3. Nina

    Nina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. September 2003
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    Hallo Brini!
    Mit ADHS kenne ich mich leider nicht aus, aber ich kenne das Verhalten von Jason. Bei dem sieht das auch nicht viel anders aus. Er will beschäftigt werden, hat aber keine Lust sich wirklich mit mir zu beschäftigen. Er schleppt auch tausend unterschiedliche Sachen an und will sich dann aber doch nicht damit befassen und je ausgefüllter der Tag war, desdo aufgekratzter ist er am Abend. Er ist erst 15 Monate alt, aber mir kam es gerade vor, als hättest du meinen Tagesablauf geschildert. Beruhigen kann ich dich wahrscheinlich nicht wirklich, aber bei ihm ist das nur phasenweise so, es gibt auch Tage, an denen er auch mal toll alleine spielt und vom "nichtstun" müde wird. Da hilft wohl nur abwarten.

    LG, Nina
     
  4. Sonya

    Sonya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2002
    Beiträge:
    6.102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Am donnernden Berg ;-)
    Och ja, kommt mir doch bekannt vor :jaja: .

    Meine Tochter hat ne Duracell im Hintern :wink: könnte man meinen, sie hat mächtig Energie. Länger kann sie sich nur mit Lego oder einem Buch beschäftigen.
    Mich beruhigt es, dass mein Mann laut Angaben seiner Familie genauso war, wenn nicht noch schlimmer. Jetzt ist er ne Schlaftablette :->
    Es kann also nur besser werden :-D

    VlG
    Sonja
     
  5. oh Brini :tröst: ich kenne das zu genüge :jaja: joel ist momentan genau so :o er möchte vieles neues lernen aber wenn man es ihm erklärt und und und dan doch wieder net... und die Trotzfasen sind momentan schlimm mit ihm... wenn ich mal aufschreiben würde wie viel ich momentan zu ihm NEIN sagen muss, echt schlimm.... ABER es kann nur besser werden *hoffichdcoh*


    Liebe Grüsse Désirée
     
  6. Hi!
    Ich habe eben gerade so ein ähnliches Thema für uns geschrieben, bevor ich deinen Beitrag gelesen habe. Bei uns ist nur der Unterschied, daß wir erst 10 Monate alt sind, aber Dennis hat auch schon so viel Energie und er wir einfach nicht müde. Und wenn er mal müde ist, will er nicht schlafen und ist dafür aber schlecht drauf. Ihm scheint auch vieles schnell langweilig zu werden und er will was anderes machen. Na toll! Ich hatte ja die Hoffnung, daß es mit dem Alter besser wird, aber wenn ich euere Beiträge lese kommt das beste wohl noch.

    Naja, in trotzdem guter Hoffnung :)

    Melanie
     
  7. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    So, wie sich das anhört, langweilt sich Melissa. Du solltest versuchen, sie etwas mehr zu fordern. Gib ihr Spielsachen, an denen sie "rumfummeln" und versuchen muss, z.B. so ein Fädelspiel o.ä. !

    Louisa ist in der Beziehung genauso ! Sie braucht Herausforderung, sonst langweilt sie sich ! Louisa findet es klasse, wenn wir basteln, oder wenn sie z.B. Toilettenpapierrollen anmalen kann ! Auch Lernspiele, die vielleicht noch Musik machen, mag sie gerne ! Auch die Steckpuzzel sind immer noch der Renner !

    Gehst Du mit Melissa in eine Spielgruppe o.ä. ? Vielleicht braucht sie mehr Kontakt zu Gleichaltrigen Kindern !?

    Es ist unendlich schwierig, heraus zu finden, was die Kurzen brauchen. Man muss vieles Versuchen. Eventuell ist es einfach auch nur ein Entwicklungsschub, der sie so unzufrieden wirken lässt !

    Liebe Grüße in die SChweiz !!
     
  8. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Wow, das hört sich schon beim Lesen anstrengend an! :tröst:
    Was mir spontan einfällt, wäre Kinderturnen, wo sie sich richtig austoben kann, aber auch lernt, mal nach Anleitung was zu machen. Oder Du bindest sie mehr in die Hausarbeit mit ein, wenn ihr "normales" Spielen zu langweilig ist. Beim Wäschemachen helfen, Kuchenteig rühren, beim Putzen mit einem Lappen rumwischen, mit Staubsaugen - Christina liebt diese Tätigkeiten und ist mit Feuereifer bei der Sache! :)

    LG, Bella :blume:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...