was hat sie bloss??

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Saramaus, 19. Februar 2008.

  1. Hallo ihr Lieben,
    ich hab da mal wieder ein Problem.
    Sara war Anfang Februar krank und war eine Woche zu hause. Seit dieser zeit weint sie jeden morgen nach dem Aufwachen schon das sie nicht in den Kiga will. Ich war am Anfang ganz überrascht da sie sehr gerne dort hingegangen ist und auf einmal "stellt" sie sich so an.
    Auch ist es im Moment so, das sobald wir nach hause kommen sie anfängt zu weinen. Sie will zu ihrem Papa oder halt am nächsten morgen nicht in den Kiga. Beispiel: Waren heute auf einem Geburtstag, der ganze Nachmittag war echt schön, kein Gemecker und kein Gezicke. Wir waren kaum durch die Wohnungstür, da ging das Geflenne wieder los.
    Hört sich jetzt vielleicht auch böse und gemein an, aber ich weiß so langsam nicht mehr weiter. Hinzu kommt das ich in der 25 SSW bin und natürlich alles nicht mehr so geht wie ich es gerne hätte. Ich gebe mir wirklich die aller größte Mühe, aber keine Chance.
    Kennt das auch jemand von euch?? Und bitte erspart mir den Satz: " Das ist nur eine Phase!!" ( auch wenn es eine sein sollte:) ich kann diesen Satz nicht mehr hören. Wer den erfunden hat war keine Mama!!!
    Ich danke euch schonmal
    alles Liebe
    Susanne
     
    #1 Saramaus, 19. Februar 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Februar 2008
  2. AW: was hat sie bloss??

    Hallo,
    liegt es vieleicht daran das du Schwanger bist und hat sie irgendwelche Ängste diesbezüglich,vieleicht weil sie dich bald Teilen muss,tja ,kann auch nur Raten.Hoffe das du es bald rausbekommst was sie bedrückt,Liebe Grüsse Sandra
     
  3. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    AW: was hat sie bloss??

    hallo :D

    ich finde das wissen darum, dass viele "zustände" der kinder nur phasen sind, eigentlich immer als sehr beruhigend :-D kommt, dauert, geht vorbei :wink: however!

    aber zurück zum thema. mir scheint dass deine kleine – möglicherweise durch die krankheit verstärkt – gerade sehr dünnhäutig ist. was sie spürt und was sie beunruhigt lässt sich auf die ferne nur schwer feststellen. was denkst du denn, was dahinter stekcen könnte? spürst du irgenwas, wenn du mit ihrem kummer in resonanz gehst?

    liebe grüße
    jackie
     
  4. AW: was hat sie bloss??

    Hallo,
    sorry das ich jetzt erst schreibe im Moment ist alles etwas stressig bei uns.
    Also das sie sehr dünnhäutig und sensibel ist das hat sie schon immer gehabt. Ich kann normalerweise auch sehr gut damit umgehen. Aber das sie im Moment so stur und regelrecht frech mir gegenüber ist damit komme ich nicht so gut klar. Ich weiß das Kinder ihre Grenzen testen aber das ist schon nicht immer leicht zu ertragen.
    Sie tritt, schlägt mich um sich dann im nächsten Moment zu entschuldigen, das finde ich ja auch gut, so weiß sie das war nicht okay was sie gemacht hat aber irgendwann muß sie doch auch mal kapieren das es so nicht geht. Ich komme mir in letzter Zeit so streng und ungerecht ihr gegenüber vor aber ich weiß auch nicht wie ich mich da anders verhalten soll. Mein Mann sagt immer ich solle es doch einfach ignorieren aber das geht doch auch nicht oder??
    Ich merke schon das meine Hormone verrückt spielen in letzter Zeit und ich immer schnell auf 180 bin aber ich bin ratlos und soo hilflos???
    Was soll ich nur tun??
    Lieben Dank
    Susanne
     
  5. nadja_r

    nadja_r Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern/Hallertau
    AW: was hat sie bloss??

    Jolina geht zwar noch nicht in den Kindergarten, ist aber seit dem ich schwanger bin, und nicht mehr so viel mit ihr machen kann anders geworden. Zum einen ist sie sehr sehr anhänglich. Weicht mir kaum von der Seite. Selbst Oma und Opa können nicht mal gut ablenken. Sie kommt Nachts oft zu uns ins Bett und braucht ganz viel Nähe von mir. Es beschäftigt sie sehr, dass sich bald was ändern wird. Sie hat auch angefangen an den Nägeln zu kauen, möchte teilweise nicht mal in die Spielgruppe gehen, obwohl sie es früher nie erwarten konnte.
    Vielleicht wird ihr langsam immer bewußter, dass sich bald was ändern wird, und sie muß erst mal einen Weg finden das zu verarbeiten.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass es bald wieder besser wird.

    LG Nadja
     
  6. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.072
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: was hat sie bloss??

    Meine ist Jahrgang 2003 und haut mich auch immer noch, wenn sie sich über mich ärgert. Vom Wüten und Toben reden wir jetzt mal nicht.
    Ich würde auf zusätzlich beginnende Trotzphase tippen...

    Salat
     
  7. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: was hat sie bloss??

    Ok, den Satz mit der Phase willst du nicht hören ... Wie schreib ich es dann?

    Meine hatten das in dem Alter auch. Zudem bist du schwanger. Wenn deine Tochter eh dünnhäutiger ist, kann es sein, dass sie dich spiegelt? Ich frag das, weil wir das mit Fabienne zu Beginn meiner Schwangerschaft hatten, dass wir einfach ständig aneinander gerieten - bis mir bewusst wurde, dass das Kind mich spiegelt. Wir haben eh einen engen Draht, sicherlich auch bedingt durch das, was wir durch haben. Aber dieser Spiegel ist anstrengend ... denn es ist ein Kreislauf.

    Kannst du mit ihr reden? Also kommst du an sie ran, sagt sie dir warum sie nicht in den Kindergarten will? Manche Kinder können Ängste in Worte fassen, teilweise auch in "Bilder" die sie beschreiben. Ansonsten hilft nur, durchstehen. Versuch sie zu stärken, das positive für den Kindergarten rauszukehren. Fabienne hat immer mal so ne Klammerphase, aber ich kann halt nicht immer nachgeben und im Bezug auf Kindergarten meistens eh nicht - also muss ich hart bleiben, suche Kompromisse (sie "wirft" mich raus aus dem KiGa oder/und geht ans Fenster zum winken wo ich dann mit dem Auto langfahren muss ...). Die gesetzten Grenzen testen Kinder immer wieder, bei uns ist unsere Große grad mal wieder dabei *hüstel*. Die Regeln bleiben gleich, auch wenn es mir mit den Hormonen auch nicht immer leicht fällt, ruhig genug zu bleiben dafür.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...