Was für Spielzeug ist ein Muss ?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von makay, 29. Oktober 2004.

  1. Ja...das frage ich mich, weil irgendwie mal altersgerechtes Spielzeug her muss...und da Weihnachten vor der Tür steht ???

    Was ist ein Muss ??? Ausser Büchern ?

    Lego ?
    Playmobil?
    Puzzle ?
    Wann ist ein Kind gesllschaftsspielfähig ? Z.B. Quips oder Kleine Schnecke ?

    Ich bin irgendwie aufgeschmissen sobald ich nur anfange daran zu denken....möchte Phasenspielzeuge vermeiden und auch nicht Berge an Lego umsonst kaufen.
    Mathilda ist kein typisches Mädchen, Puppen interessieren sie bisher einen Sche.....da schraubt sie lieber stundenlang an ihrem Laufrad rum.

    Und von mir selbst auf mein Kind schließen ist vielleicht auch ungerecht...oder zu einfach. Ich selber habe Lego und Playmobil in Kombination geliebt, die Puppenphobie habe ich sicher vererbt ?!?

    Wirres Posting, aber vielleicht versteht mich ja einer ???

    LG Makay
     
  2. Ich denke ein MUSS ist alles zum Bauen egal ob Duplo, Lego oder schnöde Holzklötze.

    Puzzles/Memorie find ich auch wichtig. Schult die Visuelle Wahrnehmung, Merkfähigkeit und bei Puzzles je nach Alter auch die Feinmotorik.

    Wir werden Vivien zu Weihnachten/Geburtstag (schon 2 Geschenke aber aufgeteilt :-D ) so einen Bauernhof kaufen. Tierli, bissi was zum Bauen - Ideal. Hatte ich auch und hab das Ding geliebt. Dazu noch einen Traktor mit Hänger und Vivien wird strahlen :)
     
  3. Malen finde ich persönlich auch wichtig. Und Bücher sowieso, klar.

    Wo liegen denn Mathildas Interessen? Ich denke, so pauschal kann man da keine Antwort geben.

    Knetet sie gerne? Da kann man ja sehr variieren. Ansonsten speziell Spielzeug finde ich gar nicht soooo unersetzlich. Wichtig ist nur, dass sie Zugang zu allem hat, bei dem sie ihre Fertigkeiten entwickeln kann.
    Erzähl mal ein bisschen.

    Kati
     
  4. @kati: Bücher hat sie viele und die kriegt sie auch öfter von mir und wir lesen auch zusammen viel.

    Malen: liegt immer bereit, sie mag es, aber natürlich nur mit mir zusammen. D.h. ich muss tiere malen und sie rät was es ist :-D

    basteln, kneten genauso...mit mir zusammen.

    mit mir zusammen ist überhaupt fast alles toll, aber ich habe eben begrenzt zeit, muss mich ja auch mal um amanda kümmern. sonst beziehe ich sie aber viel in hausarbeit und so ein und das findet sie auch immer sehr gut. aber wenn ich ihr aus einem pappkarton einen herd bastel (der ist gut geworden), dann steht der auch irgednwann nur herum. daher möchte ich sowas nicht kaufen, also ich meine eine spielküche oder so. ins haus kommt mir maximal ein kaufmanssladen (wobei ich wieder von meiner kindheit ausgehe, schäm).

    ja, puppen sind nix für mathilda. bauen da schon eher sehr. manchmal kann sie stundenlang mit nem imbus am hochstuhl schrauben oder ihr fahrrad reparieren. stundenlang bedeutet 5-10 ruhige minuten.

    sie ist vom typ her wild und mal toben und ballspielen und wenn ich sie dann mal rausgekriegt habe, will sie auch nicht wieder rein. garten, spielplatz, alle fahrzeuge sind toll.

    geduld ist ihre sache nicht. überhaupt nicht.
    aber sie macht eben auch grad nen großen schub, das mache ich an ihrer sprachentwicklung fest, die ist enorm. gestern noch dadada, heute ganze sätze, ich verstehe meine kind. andere übrigens auch :-D

    ich möchte gerne was zum sammeln und zum bauen. also lego oder bauklötze oder was in der art. sie ist sicher auc der typ, der einen zoo aus bausteinen baut und dann ihre stofftiere da reinsetzt.

    es ist manchmal leicht, ihre phantasie in gang zu setzen und sie anzuleiten, aber wenn man sich zuviel mühe gibt, dann spielt sie nicht alleine weiter, sondern nur mit mir zusammen, weil ich ja gute ideen habe.

    grumpf....reicht das kati :)

    LG makay
     
  5. :) Ja, in der Tat.

    Ich habe aber das Gefühl, du weißt eigentlich schon sehr genau, was dein Kind für Spielzeug braucht :) :)

    Da gibt es nicht mehr viel zu zu sagen... :jaja:


    Ganz liebe Grüße von Kati
     
  6. Hallo makay!
    Es gibt da so tolle Sets von Little People - Bauernhof, Wohnhaus usw.
    Vielleicht wäre das auch was (wenn man mal von den Preisen absieht :-? ).
    Liebe Grüße :blume:
     
  7. Hallo makay,

    wollen wir unsere Mädels mal tauschen? Wenn Kim keine Puppe hätte, müsste der Kleine hier leiden ohne Ende. Sie betütelt die Puppe genauso wie ich Yves. Es wird immer genau das gleiche getan mit der Puppe, sei es wickeln, stillen oder baden (musste statt der chou chou sogar eine baby born kaufen, denn diekann man auch ins wasser tauchen). Was würde ich drum geben, mal einmal meinen Wickelplatz nur für uns zu haben.

    Aber wenn deine Kleine so ein Baufreakist, dann kaufe doch mal Lego oder Holzbausteine. Es gibt grad bei real immer wieder Lego im Angebot. Da habe ich letztens eine große Kiste mit 140 Steinen für 30 Euro gekauft. Ist wirklich ein Schnäpchen. Nun wird die bei uns schön aufgestockt. Außerdem haben wir Holzbausteine für Kim und so einen Handwerkskasten vom Aldi. Da waren Schrauben, Werkzeug usw. drin vom Aldi. Ist auch noch nicht so lange her, das es das gab. Und wenn man bei ebay schaut gibt es das evtl. sogar günstig.

    Wenn sie so gar keine Ausdauer hat. würde ich evtl. anfangen die mit einem Puzzle zu schulen. Kim hat welche von Winnie Pooh der ja derzeit eh hoch im Kurs steht und ist da auch richtig lange dran um das Bild fertig zu bekommen. Oder was hälst du von dem Fädelbären den es derzeit bei Tchibo gibt? Schult super die Motorik und auch die Ausdauer.
     
  8. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Lego und "Sortierspiele" wie Puzzel, simple Geometrieblaettchen, etc. finde ich total wichtig. Und Werkzeug. Ab drei, also fuer naechste Weihnachten kann man die Kinder schon richtig mit Haemmerchen und Naegelchen und Schraubenzieher anleiten. Extra Spielzeug fuer diese Dinge hatten wir nicht, aber Frank hat viel mit Klaas gebaut.
    Lego ist flexibler als Playmo, weil es eben zum Bauen und Rollenspielen geeignet ist. Ohne Lego muesste ich die Alleinunterhalterin hier spielen; das lieben beide Jungs.
    Gaaanz wichig finde ich auch einen grossen Truck irgendeiner Form (Linnea kriegt einen aus Holz zu Weihnachten, falls Frank nicht streikt).
    Und ein Puppenbett wird auch mindestes eines von zwei Kindern begeistern.
    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...