Warum will er nicht hören???

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Jonas´ Mama, 29. Mai 2003.

  1. Hallo!

    Mein Sohn Jonas ist 15 Monate alt, sehr lebhaft und bockig. Vom Stecker rausziehen über Erde ausbuddeln, Bücher zerreißen, Fernsehr ein- und ausschalten usw. hat er alle einschlägigen Tricks drauf.

    Ich bin mir sicher, daß er genau weiß, was NEIN bedeutet. Er rennt nur weg, wenn wir nach 10mal rufen hingehen. Er grinst uns frech an :-D und macht dann weiter Dummheiten. Ich bin manchmal so genervt, weil er einfach nicht hören will! Am schlimmsten ist es, wenn ich mit ihm rausgehe. Wenn ich ihn an die Hand nehme, reißt er sich los und will auf die Straße rennen. Dann kommt er wieder in den Kinderwagen...

    Er holt sich jeden Tag neue Schrammen und Beulen. Kann er sich das nicht merken, wenn was wehtut? Z.B. spielt er mit der Anlage und dreht die Lautstärke voll auf, erschrickt und heult. Das macht er immerwieder!
    Ich brauch unbedingt einen Rat!

    Gruß Kirsten
     
  2. Hi,

    leider ist das ein ganz normales Verhalten. :jaja:, auch wenn Du das sicher nicht lesen möchtest, was ich gut verstehen kann.
    Jonas lernt durch dieses Verhalten auch beim "Nichtfolgen" wollen, er testet dabei Reaktionen aus.
    Die ständigen Wiederholungen dienen ebenfalls dem Begreifen der Umwelt und sind sogar notwendig auch wenn es nervt oder er sich dabei verletzt. Irgendwann wird er es schon kapieren.
    Nur wenn sein Tun in wirklich ernsthaft gefährdet, solltest Du eingreifen.
    Gib mal ein paar Stichwörter in die Suchmaschine ein oder blättere hier ein bißchen durch die Seiten - da findest Du sicher hilfreiche Tips und Tricks.
    Aber da muß einfach jede Mutter durch :-?

    Gute Nerven wünscht Dir
    Scarlett
     
  3. Jesse

    Jesse sprachlos im Spreewald

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    9.355
    Zustimmungen:
    79
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    In der tollsten Strasse der Welt
    Bei Emma (18Monate) ist das ganz genau das gleiche Spiel :jaja: Man könnte sagen: Schlecht hören kann sie ziemlich gut :-D :-D :-D
    Einfach nicht entmutigen lassen und immer wieder artig nein, nein sagen.

    LG Jesse
     
  4. Hallo Kirsten,

    erstmal willkommen im Forum!

    Erkläre ihm mit einfachen aber deutlichen Worten, warum er was nicht darf. Es könnte sein, dass du auf taube Ohren stößt, aber das kann eine Weile dauern, bis er versteht,was du meinst.

    Bei meiner Tochter ist das auf jeden Fall der beste Weg, damit sie irgendetwas unterlässt- klare, deutliche, einfache Erklärungen, wenn nötig mit festhalten an den beiden Oberarmen.

    Nach immer wieder Erklären, kannst du ihn auch einfach mal irgendwo wegnehmen, da er wahrscheinlich genau weiß, was Sache ist.

    Wichtig ist, dass du immer dabei bleiben musst, damit er sich beim "Grenzen austesten" sicher sein kann, dass das auch so bleibt.

    Du kannst auch mal versuchen, die Wortwahl positiv zu formulieren. Wirkt bei uns echt Wunder. Z.B. " nicht an die Stereoanlage!" ist evt. besser gesagt "geh weg von der Stereoanlage" oder "wenn du laut machst, musst du weinen!" Vermeide die Wörter "nicht", "kein".

    Viel Erfolg
    Kerstin
     
  5. Hí,

    vielen Dank für Eure Tipps! Ich bin beruhigt, daß das normal ist. Ich erkläre Jonas jetzt alles genau und habe viel Geduld.
    Mal sehen, wann´s bei ihm "Klick" macht...

    Tschüssi Kirsten
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...