Warum schläft er nicht in seinem Bett

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von nine, 16. Dezember 2002.

  1. nine

    nine Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    2.645
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,
    Justin lege ich meist gegen 19-19.30 Uhr schlafen.
    Ich lege ihn wach in sein Bettchen, er bekommt noch seinen Tee - dann Schnulli rein und er schläft recht gut - so innerhalb der nächsten 10 Minuten ein.
    Doch meist so zwischen 21-22 Uhr (vorher meldet er sich evtl. mal, das Weiterschlafen klappt aber) ist sense. Er sitzt dann im Bett und schreit-schreit. Gebe ihm Tee, Schnulli... nichts hilft er will einfach nicht weiterschlafen. Nehme ich ihn zu mir ins Bett -lege mich mit ihm schlafen, kein Problem und er schläft weiter, ab und zu wacht er nochmal auf, aber Tee und Schnuller helfen. So schläft er meist bis 6-7 Uhr.
    Was mache ich falsch?
    Mittags schläft er so von 12-13 Uhr ca. 2 Stunden.
    Hoffe ihr-du wisst rat.
    lg
    nadine
     
  2. Hallo,

    ich habe mit Tobias das gleiche Problem. Er geht auch um ca 19.30 Uhr schlafen und schläft auch meistens problemlos ein. Nach einer halben Stunde (man kann die Uhr danach stellen), wird er wieder wach und weint, ganz selten läßt er sich wieder beruhigen und schläft weiter. Lege ich mich bei ihm hin. Schläft er ein, dann meist so bis 1 Uhr und danach bei uns im Bett weíter bis 6 - 7 Uhr. Nehm ich ihn um 22 Uhr, wenn er wach ist, mit zu mir ins Bett schläft er durch!

    Bis vor 2 Wochen wollte er gar nicht in seinem Bett schlafen, jetzt haben wir die Gitter abgenommen und er läßt sich wenigstens in sein Bett legen. Denn seid er stehen kann und wir das Gitterbett runtergestellt hatten, weinte er nur noch wenn er ins Bett sollte!

    Beim Mittagsschlaf wird er auch oft nach ner halben Stunde wach, es ei denn wir gehen spazieren im Kinderwagen schläft er immer ein bis zwei Stunden.

    Tja Tips kann ich dir leider auch nicht geben, aber ich finde es immer schön, wenn man sieht, das es auch andere mit den gleichen Problemen gibt. In mein Bekanntenkreis gibt es nämlich scheinbar nur liebe Babys die nachts schlafen!

    LG und nicht die Hoffnung aufgeben!

    Kerstin mit Tobias (19.03.02)
     
  3. Hallo Nadine,

    Justin hat sich - so denke ich - ganz schlicht und einfach daran gewöhnt, dass er bei Dir weiterschlafen kann. Macht es Dir denn etwas aus ihn nach der halben Ncht zu Dir zu holen? Wenn es dich nicht stört und Ihr alle gut weiterschlafen könnt, dann spricht eigentlich nichts dagegen. Man kann die kleinen Mäause dann im Laufe der Zeit schon ausquartieren. Falls es Dich allerdings sehr stört und Du Dich nicht wohlfühlst dabei, dann bleibt nur übrig, es wieder abzugewöhnen - aber das wird ohne Protestgeschrei nicht ablaufen. Dann hilft wirklich nur die gleiche Methode wir beim einschlafen auch nachts durchzuziehen: nicht mehr raus aus dem Bett, klar und konsequent sein, damit er es auch verstehen kann. Nichts irritiert ein Kind mehr, als wenn es heute schreien muss um das zu bekommen, was es will und morgen klappt es wieder ohne - das verwirrt völlig.
    Du wirst Dich für eine Methode entscheiden müssen - bin gespannt, welche :???:

    Lieben Gruß

    Regina
     
  4. nine

    nine Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    2.645
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hi Regina,
    ich hatte doch schon sowas befürchtet, aber gehofft Du hast eine andere Strategie.
    Naja, also sogesehen ist es kein Problem dass ich ihn zu mir ins Bett hole, aber kommt er z.b. manchmal schon um 21.30 Uhr oder 22.00 Uhr dann stört es schon. Denn ich habe ja auch nicht immer Lust nur wegen ihm so früh ins Bett zu gehen.
    Es würde wahrscheinlich ziemlich hart werden.
    lg
    nadine[/list]
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...