Warum mag Lena nicht gern Selbstgekochtes?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Carmen-G, 19. Januar 2004.

  1. Ich koche jeden Tag frisches Gemüse mit Kartoffeln etc. Ich geb mir richtig Mühe Frisches auf den Tisch zu bringen. Vor allem wegen Lena.
    Und was macht Sie? Sie ißt vielleicht mal 2-3 Happen und dann nix mehr. Lieber hat Sie dann ein Gläschen. :heul: Was mach ich denn falsch? Weiß jemand die Lösung??? :???:
     
  2. turtleblue

    turtleblue Geburtstagsfeenhelferin

    Registriert seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Hallo Carmen,

    das gleiche Problem habe ich im Moment auch. Das einzige frisch gekochte was Tim zur Zeit isst sind Nudeln. Er hat aber mit etwa einem Jahr auch Gemüse, Kartoffeln usw. gegessen.

    Vor zwei Wochen war es so schlimm, daß ich auch ein Gläschen, das noch übrig ist aus dem Schrank geholt habe. Und was macht der Herr? Er strahlt und verputzt das ganze wie wenn er drei Tage nichts zu Essen bekommen hat. Vielleicht ist das ja eine Phase? Ich hoffe es jedenfalls. Er hat nämlich schon gut mitgegessen gehabt.

    Was er an Obst/Gemüse gern hat ist Salatgurke, Trauben, Bananen und Orangenfilets. Ab und zu möchte er auch einen Fetzen Salat haben.
    Und gestern hatte ich so Appetit auf gegrilltes Hähnchen und Pumpernickel, da hat er dann auch was von wollen und seine Nudeln stehen lassen.

    Ich glaube nicht, daß Du was falsch machst. Hat Lena schon mal Gemüse gegessen?

    VG
     
  3. MelT

    MelT Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Juni 2002
    Beiträge:
    2.905
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wuppertal
    Homepage:
    ich hatte auch so einen typischen kandidaten für gläschen.

    irgendwann hab ich dann einfach ein gläschen nachgekocht, pürriert und ihm serviert. und siehe da, er hat es ohne komentar gegessen.

    vielleicht solltest du erst einmal probieren ein bis zwei gläschen nachzukochen.

    ich hatte damals eines mit zuccini, tomate, möhren, kartoffeln und ???

    naja, kannst ja mal gucken.

    lg mel
     
  4. Hallo Carmen,

    ich fürchte, das ist ein Phänomen. Hast Du aus dem Glas gefüttert oder umgefüllt ?
    Mathilda, die ja immer noch sehr gerne isst, verschmäht jedenfalls auch Selbstgekochtes....es sei denn wir essen alle zusammen. Dann will sie nur das von uns, logo.
    Füll doch mal das gekochte in ein leeres Glas.

    Sicher geht auch das eines Tags vorbei....

    Viel Glück
    Makay
     
  5. Danke für Eure vielen Antworten
    :jaja:
    @makay
    Lena hat Ihr Gläschen nie so bekommen, sondern immer vom Extrateller da Sie sowieso kein ganzes "schafft". Wir essen jeden Abend alle zusammen zu mittag. Ihr ist es recht egal was wir auf unseren Tellern haben. Fast immer jedenfalls. Sie möchte gepamptes aus dem Glas. :-D

    @Irrlicht
    Danke für deine ausführliche Antwort. Sag mal du schreibst was von pürieren.... vielleicht ist ja das des Rätsels Lösung! :D Ich hab das Essen von Lena bisher immer mit der Gabel so klein gematscht. Ich probier mal pürieren. :jaja:
    Ich hab auch versucht ohne Gläschen auszukommen, aber nach 3 Wochen 8O ohne Gemüse ist mir das vergangen.... :heul: aber ich gebe nicht auf! :-D
     
  6. Hallo mein Wichtelkind,
    deine Wichtelmama steht vor fast selbigen Problem.
    Ich habe zwar erst damit angefangen sie von Gläschen auf Selbstgekochtes umzustellen, habe es mir aber doch einfacher vorgestellt ihren Geschmack treffend zu kochen.
    Was sie mag ist Spinat und Kartoffel. Beim stöbern hier im Forum bin ich mal auf das Thema Eintopf gestoßen und Ute schrieb da das es okay ist, wenn die Würmer einen Eintopf serviert bekommen (mit Ausnahme von Linsen) und nun kochte ich am WE Möhreneintopf (ohne Fleisch) habe ihre Portion puriert und Mäuschen mapfte alles weg.
    Also habe ich "schon" zwei Gerichte die sie mag. Am nächsten Wochenende geht das Abenteuer weiter mit einen neuen Gericht, mal schauen, was ich mir dann einfallen lasse.

    Ich glaube auch das das Rätsels Lösung vielleicht im pürieren steckt.

    Liebe Grüße, I.
     
  7. @Irrlicht
    Ich habe gestern probiert das Essen im Mixer zu zerkleinern, der hat da aber nicht mitgespielt. Wie heißt das Gerät denn genau, was zu da hast, ein Pürierstab oder Zerhacker oder was ganz anderes? :???:
     
  8. hallo carmen,

    wie kochst du das gemüse? ich habe für laurin anfangs die gläschen nachgekocht und mit dem pürierstab zerkleinert, nach kurzer zeit dann mit der gabel fein zerdrückt, dann immer grober. laurin war ein feiner herr, der nur gläschen ab 4. monat mochte, es hat aber reibungslos geklappt. angefangen habe ich als er ca. 11 monate alt war. ich habe allerdings für uns alle mittags "fades" gemüse+kartoffel gekocht, ohne gewürze und sahne etc, nur mit öl, wie die gläschen. für laurin habe ich fleisch aus den hipp-gläschen beigemischt, das konnte er lange nicht kauen.

    sehr wichtig ist das gemeinsame essen und dass sie sieht (und sich überzeugen kann :)), ihr habt alle das gleiche auf dem teller. ich würde auch kein aufsehen um das mittagsessen machen, klein beigeben und anschliessend gläschen geben, sondern schlicht die gläschen weglassen und einen ersatz dafür finden. fange mit dem lieblingsgläschen gericht an, koche ihn nach. ich glaube bei uns war es karotten-kartoffel-brokkoli.

    also: 1) keine gläschen mehr geben, wenn sie dein gemüse verweigert 2) das gemüse ohne gewürze usw. kochen :relievedface: gemeinsam und dasselbe essen. so darf es eigentlich schnell gehen.

    grüsse,
    gabriela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...