Warum macht sie das??

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von Babuu, 22. Juli 2008.

  1. Babuu

    Babuu Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    7.930
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    *Ba-Wü*
    Homepage:
    Huhuuuu ihr lieben!

    Jetzt muss ich mir auch mal was von der Seele schreiben was mir seit Tagen unter den Nägeln brennt.
    Wo fang ich bloß an....

    Am Freitag gab es in der Schule Abschlusszeugnisse der 4.Klasse von meinem Sohn.
    Das Zeugnis fiel von den Noten viel besser aus als gedacht, die Beurteilung allerdings hat mich aus den Schuhe gehauen. Die Lehrerin beschrieb ein ruhiges Kind mit sehr großem Lerninteresse, großem Erfolg das auch umzusetzen etc....in Worten gefasst mit einem schulischen Verhalten von einer 2 und im sozialen Verhalten eine 1-2.
    Eigentlich könnten wir uns ja freuen....
    tun wir aber nicht....
    versteht mich nicht falsch, ich freu mich riiiesig dass sich in den Noten wieder ein bißchen was getan hat und das Zeugnis doch besser war als wir angenommen haben...

    Tyron ist ADHS-grenzwertig.Zum 2. mal haben wir die ganze Diagnostik hinter uns gebracht und die Lehrerin schießt irgendwie immer dagegen.
    Während dem Schuljahr war ich so oft in der Schule weil es hier und dort nicht gepasst hat....sie war mit ihm restlos überfordert...
    und während dem Diagnostikverfahren gings dann los.
    Fragebögen wurden genau gegenteilig zu ihren Worten bei den Eltern/Lehrergespräch ausgefüllt....mein Sohn war da schon ein ruhiges, unauffälliges Kind:umfall:
    Ihre ausgefüllten Fragebögen konnten NICHT gewertet werden, weil auch schon im Testverfahren klar war dass die Lehrerin aus irgendeinem Grund nicht mitzieht.

    Tja, zum Ende vom Testverfahren kam raus, KEIN Adhs, allerdings dass er sehr, sehr viele Verhaltensauffälligkeiten zeigt die ein Adhs-Kind mit sich bringt.
    Für uns heißt das eine Therapie von der KK wird abgeleht (Aufgrund der Diagnosestellung), wir haben (hätten) allerdings die Möglichkeit gehabt eine Antrag auf Kostenübernahme der verschiedenen Lern/Konzentrationstherapien beim JA zu stellen.
    Gestern war dann unsere Nanny da (Familienhelferin die Tyron während der ganzen Zeit betreut und die sowohl bei Lehrergesprächen als auch bei der Diagnostik dabei war) und meinte mit DEM Zeugnis können wir den Antrag vergessen :umfall:
    Auch sie war ziemlich enttäuscht darüber was die Lehrerin da ausgestellt....

    warum macht sie das??
    Laut ihrer Aussage gegenüber mir und der "Nanny" war in der Schule immer alle so schlimm mit ihm....
    und jetzt?
    Das hilft ihm doch nicht wenn sie alles schön redet....

    ich bin echt enttäuscht.
    Die Therapien ohne Unterstützung können wir uns finanziell im Moment schwer Leisten...und das ist ja auch nicht eben mal mit 2-3 Monaten getan.....
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...