War oder ist jemand Tagesmutter?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Minibi, 2. April 2005.

  1. Minibi

    Minibi Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Hallo und Guten Morgen,

    da ich gerne wieder etwas dazuverdienen möchte, die Arbeitszeiten meines Mannes und Kinderbetreuung unter einen Hut zu bringen aber wirklich schwierig ist, habe ich mir überlegt für 2-3 Tage vormittags oder nachmittags ein Kind aufzunehmen zur stundenweise Betreuung.
    Jetzt meine Frage, hat das jemand von euch mal gemacht?
    Und wie ist der Ablauf, was verdient man , etc.
    Wie ist das wenn das eigene Kind oder man selbst krank wird und man nicht betreuen kann?
    Danke für eure Antworten.
     
  2. Hallo Bianca, schau mal unter www.laufstall.de unter Tipps und Infos. Dort findest du gute Infos. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich auch noch mal direkt kontaktieren, habe kurze Zeit als Tagesmutter gearbeitet.
     
  3. Minibi

    Minibi Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Danke Sandrameine Güte, das hört sich ja alles kompliziert an.
    Ich habe mir das einfacher vorgestellt:verdutz: .

    Vetrag, Steuererklärung, Meldung beim Jugendamt, Schulungen, etc....:-?

    Bin Erzieherin, da müßten doch Schulungen wegfallen oder?
     
  4. Hallo Bianca,
    ich bin auch Erzieherin, und habe auch schon oft über "Selbstständigkeit" nachgedacht ( eine Art Kinderladen oder so...)! Aber sooo leicht ist das leider echt nicht...war auch gerade auf laufstall.de. Klasse website!
    Ich drücke Dir die Daumen, dass es mit der Tagesmutter- Geschichte bei Dir klappt, liebe Grüße
    Iris
     
  5. Lapislazuli

    Lapislazuli Steinchen

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    3.709
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Bianca

    Ja, ich arbeite als Tagesmutter. Für dich am einfachsten wäre es, du würdest mal gucken, ob es in deinem Wohnort oder der Region einen Tagesmütterverein oder eine -vermittlungsstelle gibt gibt. Oft kann man sich auch über solche Zusammenschlüsse versichern.
    Die Bedingungen wie auch die Preise sind teilweise regional verschieden und auch sonst gibt es Bundesländermässig Unterschiede.
    Wenn du ein Kind und das teilzeit betreuen möchtest, so wird das ziemlich unkompliziert vonstatten gehen (es gibt halt so gewisse Grenzen, die man beachten muss, zb wegen Familienversicherung etc).
    Nun ja, wenn du noch fragen hast, die dir der Laufstall nicht beantworten konnte, kannst du sie mir gerne stellen (sofern ich die Antwort dann weiss *g*)

    Liebe Grüsse
    L.
     
  6. Minibi

    Minibi Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Hi,

    also ich wollte nur vormittags an 2-3 Tagen, höchstens für 5 Stunden.
    Da sind auch Anzeigen bei uns im Karlsruher Kind.
    Deshalb meine Frage, muß ich das irgendwo melden, daß ich das mache.
    Wie sind die Mäuse versichert, wenn ihnen was bei mir passiert?
    was verdienst du pro Stunde?
    ...brauche ich ein Bettchen für das Kind zum schlafen wenn es 12 Monate ist und vormittags?
     
  7. Lapislazuli

    Lapislazuli Steinchen

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    3.709
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Nein, du musst das nicht melden (Erkundige dich aber sicherheitshalber nochmals bei 'eurem' Jugendamt, denn es gibt wenige Länder, in denen Ausnahmen sind). Ausser dann beim Finanzamt halt den Verdienst angeben (guck dir das genau im Laufstall an wg. der sog Betriebskostenpauschale).
    Zur Versicherung: die Eltern müssen die Kinder unfallversichern und du brauchst eine Zusatzversicherung (Haftpflicht für fremdbetreute Kinder).
    Der Verdienst ist sehr unterschiedlich. Je nach Region. Irgendetwas zwischen 3 und 5€ pro Stunde ist wohl so der Durchschnitt. Viele Tagesmütter berechnen eine sog. Monatspauschale, die dann das ganze Jahr über bezahlt wird. Die andere Möglichkeit ist ein Kind aufzunehmen, das über das Jugendamt finanziert wird (zb. von Alleinerziehenden). Dieses Geld ist zwar viel weniger, aber muss nicht versteuert werden.
    Was die sonstigen Regelungen (Essensgeld, Windeln etc) angeht, guckst du am besten mal im Laufstall. Dort gibt es eine Linkliste von Tagesmütter-Seiten. In denen werden Beispiele beschrieben.
    Ob du ein Bett brauchst, kann ich dir nicht sagen. Wenn das Kind vormittags schläft wohl schon, ansonsten nicht.
    Hast du denn schon ein Kind in Aussicht, wenn du schon weisst 12 Monate und vormittags?

    Gruss
    L.

    Ah noch was: im Laufstall gibt es einen Vordruck für einen Vertrag. Den kannst du downloaden. Unbedingt einen Vertrag abschliessen, wenn es soweit ist!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...