War einer von euch schon mal ....

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Vidia, 26. Februar 2004.

  1. bei einer Magenspiegelung?

    Ich muß jetzt hin, weil meine Gastritis nicht besser wird.

    Ich habe echt Angst davor.

    Was kommt da auf mich zu?

    Danke :-(
     
  2. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Tanja,

    keine Sorge, ist halb so wild :jaja: In der Regel bekommt man eine ganz kleine Kurznarkose, man meint gar nicht, dass man "weg" ist, kriegt aber von der Spiegelung nix mit. Selbst wenn dein Doc diese Kurznarkose nicht anwendet, wird er sicherlich ein Beruhigungsmittel geben. Dann ist das Schlucken des Schlauches zwar recht unangenehm aber auszuhalten. :jaja:

    Kopf hoch, das kriegst du hin :jaja: :jaja:

    LG und Toitoitoi
    Angela
     
  3. Huhuu,

    ich hatte auch richtig Angst davor. Bin aber dank Gallenproblemen schon geübt.

    Letztens im Krankenhaus wurde es so gemacht:

    1 kleiner Becher Beruhigungmittel und anscheinend Mininarkose
    dann wurde der Rachenraum mit einem Betäubungsmittel eingesprüht
    (da fühlt es sich erst kalt an und dann kannst Du nicht mal mehr richtig schlucken)
    dann bekommst du vielleicht noch mit, wie dir das Mundstück gegeben wird
    .... dann bist Du weg!!

    Es hat nichts weh getan, das mit dem Halsspray war ein wenig unangenehm, aber davon merkst Du nicht lange was.

    Ich war erst wieder richtig da, als mich die Schwester zurück gebracht hat!!

    Also keine Angst und toi, toi, toi
    Sandy
     
  4. Hallo zusammen,

    @Vidia: Mein Mann und meine Mutter mussten schon mal zur Magenspiegelung (nicht zusammen, sondern getrennt ... ;-) ). Meine Mutter hatte so dermaßen Angst, dass sie eine Woche vorher schon nicht mehr schlafen konnte, sie hatte ständig Angst, dass sie sich übergeben müsste etc. An dem Tag habe ich sie nach der Magenspiegelung angerufen, ehrlich gesagt, ich dachte, sie sei auf Droge oder so 8-O - der Arzt hatte ihr ein Beruhigungsmittel gegeben und bis mittags hatte die Wirkung noch angehalten. Von der Magenspiegelung weiß sie absolut gar nichts mehr, nur, dass mein Vater sie nachher nach Hause gefahren hat.

    Mein Mann hat alles ohne Beruhigungsmittel überstanden und wenn ich ihn jetzt frage, sagt er, ach, ist doch gar nicht so schlimm, wie man immer meint!

    Also, Kopf hoch, meine Taktik ist immer: Sich das Schlimmste vorstellen, was passieren kann - dann kann's letztendlich nur besser werden!!

    Alles Liebe
    Iman.
     
  5. Gibt sicher schöneres, aber nix umwerfendes

    Ich hab ein Betäubungsmittel in den Rachen bekommen und eine LMAA-Spritze in die Vene.

    Plane bloß bei so einer Spritze ein, daß du den ganzen Tag "wie von den Enten erlatscht" bist und organisiere dir so viel Freizeit wie möglich, daß du dich hinlegen kannst.

    Was uns nicht umbringt, macht uns stark!

    Jan
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...