Wann Wechsel der Kinderautositze?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von analena, 22. April 2005.

  1. Hallo,
    Vanessa ist jetzt fast 8 Monate und wir setzen sie noch in den Maxi Cosi, obwohl sie schon ein ganzes Stück mit den Füßen darüber hinaus schaut. Wir haben auch schon den nächstgrößeren (9-36 kg), bin mir aber unschüssig ihn schon zu benutzen.
    Unsere Pekip-Leiterin ist auch der Meinung die Kinder so lange wie möglich entgegen der fahrtrichtung sitzen zu lassen, damit sie bei einem evt. Crash oder stärkeren Bremsen in den Sitz gedrückt werden. Ist allgemein besser für die noch wachsende Wirbelsäule.

    Wann habt ihr den Wechsel gemacht und welche Marke habt ihr euch zugelegt? Wir haben den Kiddy Life.

    LG Susi
     
  2. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Die Füßchen dürfen wirklich ohne Ende rausgucken - nur das Köpfchen darf eben nicht überstehen. Deine PEKiP-Leiterin hat recht: sicherer als im Reboardsitz wird Euer Wurm nie wieder fahren - also laß ihn solange drin, wie es geht.

    Marlene ist mit knapp 15 Monaten aus dem MaxiCosiCiti ausgestiegen und auf den HTSizicomfort umgestiegen.

    Den KiddieLifePlus wollte ich ursprünglich auch für sie haben, aber beim Probesitzen im Laden hat sich Marlene da null drin wohlgefühlt...

    :winke:
     
  3. Hallo.
    Ich mußte meinen sohn schon mit 9 monaten in den anderen sitz verfrachten, da auch der kopf schon hinaus ragte aus dem maxi cosi.
    Lass sie da drin so lang es noch geht.
     
  4. Isi und Lina

    Isi und Lina Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    17. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.365
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Susi,

    also wir sind so mit 8 1/2 Monaten umgestiegen.
    Das aber nur weil Angelina zu diesem Zeitpunkt schon
    fast 10 kg wog und sie in der Babyschale einfach keinen
    Platz mehr hatte.

    Wir haben jetzt einen Römer King TS, den kann man
    auch in eine "Liegeposition" bringen, das mache ich
    auch immer, da ich denke dass das für die Wirbelsäule
    entlastender ist.

    Wenn Deine Maus von der Größe noch in die Babyschale
    passt (nur der Kopf darf nicht darüber hinausragen) würde
    ich sie auf alle Fälle noch so lange wie möglich in dieser lassen. :prima:

    :winke: Isi
     
  5. Brini2000

    Brini2000 Familienmitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Hildesheim
    Homepage:
    Hallo,

    wir sind mit etwa 10 Monaten umgestiegen, obwohl sie auch jetzt noch in die babyschale passen würde. Allerdings hat sie am Ende nur noch in dem Ding gebrüllt, das war für mich als Fahrerin nicht mehr auszuhalten. Und eh ich nen Unfall baue weil das Kind mich nur noch ablenkt, dann lieber in den großen Sitz (auch wenn sie da noch keine 9 kg) hatte. Ich hab mich allerdings vorher bei der Polizei rückversichert.
    generell kann ich nur zustimmen: Rückwärts ist immer sicherer!!

    LG brini
     
  6. nico74

    nico74 Familienmitglied

    Registriert seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    tief in Unterfranken
    Hallo,

    witzig, dass das Thema ausgerechnet heute kommt!!

    Wir haben nämlich gerade vor ein paar Stunden den nächsten Kindersitz (den Römer Duo wegen der Isofix-Befestigung - schweineteuer!!) gekauft. Lena ist allerdings erst 8 1/2 Monate und sitzt noch nicht richtig sicher (sie fällt auf dem Boden noch um) und so wollte ich sie noch einige Zeit in der Babyschale lassen. Die Füße schauen schon längst raus, doch oben am Kopf und vom Gewicht her reicht es gerade noch (unser "Wonneknubbel" hatte vor 3 Wochen 75 cm und 10.800 g - Tendenz eher steigend).

    Allerdings fahre ich dank genialer Busanbindung nur selten (etwa alle 2 Wochen) mit dem Auto, so dass es einigermaßen geht. Würde ich häufiger und längere Strecken fahren, wäre ich nicht sicher, ob mein Vorsatz, sie in der Babyschale zu lassen, nicht beim nächsten Wutanfall über den Haufen geworfen würde. Denn sie sitzt nicht allzu gerne darin - man sieht halt nichts.

    LG Nico
     
  7. Katzenkind

    Katzenkind Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    4.723
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nähe einem Tintenfass
    Rene ist mit 8.5 Mon. umgezogen, er sitzt seitdem im Römer King TS, wobei ich die Liegeposition nicht so dolle finde, es ist nämlich keine


    bei der Babyschale haben auch die Füße rausgeschaut, da ich mal gelesen habe das es nicht so gut sein soll

    ich habe aber mit dem Kia gesprochen, er meinte, solange Rene noch nicht sicher selbst sitzen kann, sollte ich so wenig wie möglich ihn reinsetzen

    mittlerweile genießt er die Fahren im Auto
     
  8. sonya-lila

    sonya-lila Familienmitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Stuttgart
    man kann doch erst umsteigen wenn das kind sicher sitzt, das seh ich doch richtig, oder?
    unsere maus passt gerade noch so in den maxy, wirklich bequem ist das aber echt nicht!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...