Wann endlich mal durchschlafen ???????

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Anna Lena, 12. August 2003.

  1. Anna Lena

    Anna Lena Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    jetzt muss ich mich doch nochmal an die erfahrenen Mamis unter Euch wenden, vielleicht ist ja jemand da, der mich ein wenig aufmuntern kann.

    Es ist so, dass seitdem Anna Lena geboren wurde, sie noch nie "durchgeschlafen" hat, d.h. sie schläft von abends 19:30/20:00 h bis tja Zeitraum 02:00-04:00 h und da trinkt sie dann immer ihre Pulle, mal mehr mal weniger (110-170 ml MM2) und schläft dann bis 07:00/08:00 h weiter.

    Jetzt sagen mir bestimmt wieder einige "ja das ist doch schon toll" !!
    Ja, aber ich möchte so gerne mal bis 06:00/07:00 h schlafen und nicht ständig rausgerissen werden :heul: .

    Einmal hatte sie 2 Tage geschafft von abends bis morgens 07:15 h zu schlafen und dann schwups kamen die ersten Zähne und alles war vorbei.
    Jetzt ist es klar auch noch so heiss und man schläft ja selber schlecht aber ich dachte mir es könnte vielleicht am Essen liegen ?

    Essenplan ergangener Tag/ Nacht :

    01:25 h 110 ml MM2
    05:30 h 100 ml MM 2
    08:00 h 70 ml MM2
    12:00 h 190 g Glas mit Öl
    15:00 h erstmals OG-Brei versucht und alles aufgegessen :bravo:
    18:45 h Milchbrei ( nur 3 Löffel und dann ging nichts mehr)
    19:30 h 200 ml MM2

    Ist das jetzt zu wenig oder o.k. Sie ist 71 cm groß und wiegt 8200 g.

    Tja, vielleicht kann mir noch jemand einen Tipp geben ?
     
  2. Hallihallo,

    ja ich gehöre wohl auch zu den Mamis die sagen müssen, "das ist doch schon toll". Allerdings kann ich Dich auch sehr gut verstehen. Durchschlafen ist wirklich etwas wonach man sich sehnt. Bei uns kommt das aber auch ganz selten vor. Ich muß zwar nicht mehr aufstehen um eine Flasche zu machen, dafür wird Janita mehrmals in der Nacht wach und sucht ihren Schnulli oder kann vor lauter Hitze :shock: nicht mehr weiterschlafen. Ich habe die Abendflasche irgendwann einfach weggelassen weil sie dabei anfing zu meckern. Ich hab dann schnell gemerkt das es Janita einfach viel zu viel war gegen 18.45 Uhr ihren Brei zu essen und dann nochmal um 19.45 Uhr eine Flasche zu trinken. Für sie war das dann wie eine Erlösung und sie ist auch besser eingeschlafen.
    Die Nachtflasche kam dann kurz danach dran. Ich hab irgendwann gesehen das Janita gar nicht mehr richtig trinkt sondern mehr nuckelt und auch nur wenig getrunken hat. Also hab ich kurzerhand die Flasche weggelassen und sie mit dem Schnuller beruhigt oder ihr auch mal etwas Wasser angeboten. Sie hat die Flasche auch nicht mehr gebraucht und ließ sich immer ganz schnell beruhigen wenn sie mal wach wurde. Ob das mit Deinem Essensplan zusammenhängt kann ich schlecht sagen. Vielleicht solltest Du den mal von Ute checken lassen. Könnte sein das die Abendflasche den Brei stört. Janita hatte das zum Anfang des Breis auch mal. Sie hat nur wenige löffelchen gegessen so als ob sie wusste das es ja dann sowiso danach noch eine Flasche Milch gibt und die hat sie dann auch voll getrunken. Oder sie hat so kurze Zeit nach dem Obst-Getreide-Brei noch keinen großen Hunger. Aber wir haben ja fast den gleichen Zeitabstand (Bei uns 15.30 Uhr Obst-Getreide-Brei und 18.45/19.00 Uhr Abendbrei) und Janita isst immer alles :o :-D . Ich weiß nicht ob bei den Nacht-Morgen-Flaschen nicht eine Flasche wegfallen könnte. Wenn sie zw. 1 und 2 Uhr Nachts getrunken hat denke ich das das eigentlich bis morgends um 7 oder 8 Uhr anhalten könnte :???: glaub ich (bin ja kein Experte aber bei uns war das so). Sie trinkt ja auch um 8 Uhr nur 70 ml weil sie ja um 5.30 Uhr erst getrunken hat. Wenn da nur 2 Mahlzeiten also eine Nachts und eine Morgends wären könnte das genug sein. Ob sie da mitmacht :-D :-? :?

    Also viel geholfen hat mein ganzes Geschreibe ja nicht aber vielleicht solltest Du wirklich mal mit Ute den Essensplan durchgehen. Ansonsten wünsche ich Dir endlich mal endlos lange durchgeschlafene Nächte. :tröst:

    Viele Liebe Grüsse

    Susanna
     
  3. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    ich bin zwar auch kein Experte, aber ich würde doch mal versuchen die Flasche um 5 Uhr 30 wegzulassen... zwei Stündchen länger bis zum "Frühstück" wird sie doch wohl aushalten?!

    Versuch' doch ein paarmal, sie mit Wasser hinzuhalten, damit sie sich dran gewöhnt, daß es um die Uhrzeit nix zu essen gibt?

    Bei Johanna war das so, daß sie IMMER nachts um Punkt 4 Uhr aufgewacht ist. Mama hat dann im Halbschlaf automatisch zur Flasche gegriffen. Vor ein paar Wochen war es dann so, daß ich die Flasche zubereitet habe, das Wasser aber zu heiß war und ich daher die Milch noch abkühlen lassen mußte. Da hab' ich Madame solange mit Wasser "beruhigt". Und als die Flasche trinkfertig war, war die Maus schon wieder eingeschlummert! 8O

    Seitdem schläft sie durch, wacht nur jetzt bei der Hitze noch ab und an (um 4 Uhr :-D ) auf und quengelt etwas, dann geb' ich ihr etwas Wasser und den Schnulli und sie schläft weiter.

    Liebe Grüße
     
  4. Anna Lena

    Anna Lena Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    Danke erstmal für Eure Tipps`s, die hab ich jetzt mal ausprobiert, d.h.
    ich hab ihr den Abendbrei einfachmal etwas später gegeben so um 19:00 h
    und dann trotzdem nochmal die Flasche, da hat sie dann 140 ml noch getrunken. :o

    Dann kamen die Nächte, in der ersten nach um 01:30 h, da hab ich ihr dann einfach Wasser gegeben und den Schnulli, da hat sie dann bis 05:00 h weitergeschlafen, na dann dachte ich vielleicht hat sie jetzt Hunger und hab ihr eine Flasche gemacht, davon hat sie dann 100 ml getrunken (naja, da konnte der Hunger ja nicht so gross sein; gell).
    In der letzten Nacht wurde sie dann um 24:00 h wach, es gab wieder nur Wasser und dann um 03:00 h war ich mir mal wieder unsicher und gab ihr eine Flasche (tja, nur 80 ml - wohl doch kein Hunger).

    Ich bin mir halt einfach irgendwie zu unsicher glaub ich, weil sie so oft in der Nacht wach wird und brabbelt oder auch richtig wach ist und rumnörgelt, beim nörgeln denke ich halt es ist Hunger aber bei der Menge kann ja nicht so dolle sein oder ????!!!
     
  5. Hallo!

    Stimmt m.M. nach, wenn sie so wenig trinkt, hat sie nicht wirklich Hunger, sondern entweder nur Durst oder es ist die reine Gewohnheit etwas zu trinken zu bekommen. Daher würde ich empfehlen, weiter nur Wasser und Schnulller und immer weiter rauszögern, sollte irgendwann klappen!

    Mein Julian ist ein wenig jünger, als Deiner und hat auch ungefähr den selben Rhythmus - mal schläft er durch bis ca. 5-5.30Uhr - dann wird aber auch immer mal wieder wach dazwischen um ca. 2 Uhr (vor allem wenn es so entsetzlich heiß ist - bin überzeugt davon wenn die Nächte wieder kühler werden, wird das schlafen auch wieder besser sein!!!) - meist ist er dann auch mit Wasser zufrieden manchmal muß ich ihn auch stillen.

    Richtig wach und zum Quatschen etc. fängt er allerdings nur an, wenn er sich auf den Rücken dreht (kann nur Bauch auf Rücken perfekt, andersrum arbeitet er gerade dran, aber klappt noch nicht so ganz immer *g*), da er ein Bauchschläfer ist. Meist genügt aber Schnuller rein und wenden und er schläft weiter!!

    Aber insgesamt können wir beide wirklich froh sein, über diese braven Schläfer mein erster Sohn hat ca. die ersten 7-8 Monate nie länger als 2 - 2,5 stunden am Stück geschlafen, daß ich irgendwann am Zahnfleisch gekrochen bin, brauche ich wohl nicht zu schreiben.... Habe mir dann Tipps aus dem umstritten Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" geholt, es nach meinem Gefühl angewendet und etwas abgeändert und es hat geholfen, daß er zumind. mal bis zu 4 Stunden durchgeschlafen hat (das war damals echt schon super für uns!!!) - richtig durchgeschlafen MEISTENS!!! hat er erst da war er schon deutlich über ein Jahr!

    Alles Gute!
     
  6. Anna Lena

    Anna Lena Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Lucky,

    Danke auch für Deinen Rat aber ich hatte auch im Ernährungsforum gepostet und Ute hatte mir empfohlen auf eine andere Marke umzustellen, da die Milchmengen zu gering waren.

    Das hab ich auch gemacht und siehe da, Anna Lena trinkt jetzt fast jede Flasche mit 190-210 ml :bravo: .

    Aber leider hat das das Problem mit dem Durchschlafen nicht gelöst.
    Vergangene Nacht wurde sie um 03:45 h wach und trank 210 ml :o . Also muss es doch was mit Hunger zu tun haben.

    Ich weiss nicht, denn ich habe auch gehört, dass wenn man den Kleinen immer wieder nur Wasser gibt, sie sich daran gewöhnen und wegen Durst wach werden !!??

    Ich weiss es auch nicht :eek: :eek: :-( :-(
     
  7. Heike

    Heike Anwalts Liebling

    Registriert seit:
    15. April 2002
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ..

    Hi Sandra,

    Moritz ist mittlerweile fast zwei. Er war auch ein schlechter Schläfer und auch die Nachtflaschen (teilweise 2 bis 3 Stück) sind mir nicht im fremd. Die ersten drei Monate habe ich ihn sowohl tagsüber als auch nachts alle 2 Stunden gestillt.

    Genau wie Du habe ich mir damals gesagt: Er muß doch irgendwann einmal durchschlafen (andere Kinder machen das doch auch). Ich habe - wie Du jetzt - sämtliche Methoden angewandt, die mir geraten wurden. Mal erfolgreich - mal weniger. Als ich dachte: So jetzt haben wir es geschafft, hat mich mein Kind eines besseren belehrt.

    Wir hatten extreme Wachphasen in der Nacht und als Moritz ca. 1 Jahr alt war mehrere Roßkuren (d.h. Abgewöhnung der Milchflasche in der Nacht). Ich habe hier im Forum damals auch schon verzweifelte Postings geschrieben :jaja:

    Dann kam der Zeitpunkt (vor ca. 4 Monaten) da habe ich mir gesagt:

    Jetzt ist es mir egal. Das Kind soll "machen" was es will. Wenn Moritz seine Flasche nachts möchte (er hat sie immer innerhalb von Minuten leergetrunken) soll er sie haben und wenn er um 3 Uhr nachts in mein Bett möchte ist es mir auch recht.

    Soll ich Dir was sagen: Seit 3 Monaten ist bis auf ganz wenige Ausnahmen "Ruhe im Karton". D.h. er schläft durch. Manche Kinder brauchen länger als andere. Komischerweise: Erst als ich meine Einstellung geändert habe, haben sich die Schlafprobleme aufgelöst.

    Heute denke ich: Mensch, warum hast Du Dich so verrückt gemacht???

    Ich gebe Dir nur denn Tipp: Setze Dich nicht zu sehr unter Druck und versuche es mit Fassung zu tragen, daß Du eben kein durchschlafendes Kind hast. Ich weiß. es geht sehr an die Substanz, aber höre auf Dein inneres Gefühl.....

    VLG, von einer die sich mit nicht-durchschlafenden Kindern auskennt :jaja:
     
  8. Anna Lena

    Anna Lena Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Mama von Moritz,

    Danke für Deine lieben Worte, ich geb die Hoffnung ja nicht auf und denke mir, irgendwann hört es mal auf und eines Tages krieg ich sie vielleicht eh nicht mehr aus dem Bett :-D .

    Also z.Zt. ist es so, dass Anna Lena so bis um 03:30/04:00 h ruhig und meistens ohne Mucks schläft und dann geht es los.

    Ich lauf dann oft 3-4x für den Schnulli rein, die Tage war es dann so, da hab ich sie gar nicht mehr zum schlafen gekriegt und sie meinte sie müsse um 03:40 h anfangen zu spielen. :-( .

    Nach einer 3/4 Std. hatte ich dann genug und bin dann hin und hab ihr eine Flasche gemacht (240 ml wie nix getrunken :) )

    Nach den Flaschen schläft sie immer sofort ein, da gibt es dann keine Probleme, also muss es ja schon Hunger sein.

    Das längste was sie in der letzten Woche mal geschafft hatte war 05:50 h, dass war schon gut, davor bin ich aber in 2 Std bestimmt 5x aufgestanden wegen dem Schnulli. :-(
    Hätte ich ihr die Flasche früher gegeben wär bestimmt eher Ruhe gewesen.
    Naja, der eine sagt: Gib ihr nix, sie gewöhnt sich daran in der Nacht zu trinken, der andere sagt: Gib ihr ruhig wenn sie Hunger hat.
    Ich glaube, wenn die Essensmengen am Tag größer werden, wird es auch in der Nacht eher klappen. Abgesehen davon ist Anna Lena super Aktiv, sie ist unser kleiner Wirbelwind (krabbelt, zieht sich überall hoch, hüpft und kann an den Händen gehen :bravo: ).

    Weiterhin ist der OG-Brei am Nachmittag nicht so der Renner (komisch) oder ?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...