Wann den Abendbrei und wann Milchflasche?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Rosali, 23. Juni 2005.

  1. Hallo,
    vielleicht weiß jemand Rat,bin mit meinem Latein am Ende.
    Unser Kleiner ist jetzt 8 Monate alt und wir haben zum Abendessen das absolute Chaos.Er war vor rund 7 Wochen sehr krank und mußte Antibiotika nehmen.Zuvor hatte er seinen Gemüse-Fleisch-Brei schon super gegessen und wir gingen daran,daß er Milchbrei abends bekommt.Die Krankheit hinderte uns und ihn daran.Nachdem er wieder gesund war mußten wir wieder von vorne anfangen,denn er wollte anfangs den Löffel nicht mehr.Nun haben wir ihn seit gut einer Woche wieder so weit,daß er seinen Brei mittags ißt,aber abends ist absolut schwierig.Er würde den Milchbrei schon essen,hat jedoch um 17 bzw. 18 Uhr noch keinen rechten Hunger und es ist ein einziger Kampf wenigstens halbwegs die halbe Portion reinzukriegen.Wäre für uns auch kein Problem später zu füttern,jedoch reibt er um 18 Uhr so stark die Äuglein und ist zum umfallen müde.Wenn er nur die Flasche bekommt,ist er zwischen 22 und 24 Uhr wieder wach und möchte Nachschlag(trinkt aber dann nur ca.100 ml Hipp 2).


    Tagesablauf sieht in etwa so aus:

    7.30 ca.130 ml Hipp 2
    8.00 bzw. 8.30 schlafen bis ca.10.00
    11.30 Mittagessen Gemüse-Fleischbrei mit Öl 190g
    12.30 ca.100 ml Hipp 1(hab jetzt umgestellt,da er von Hipp 2 so wenig Trank,ohne gehts nicht will er dann keinen Mittagsschlaf macht;braucht er einfach)
    12.45 bzw.13.00 schlafen bis ca 15.15
    15.30 wenige Löffelchen Obst-Getreide-Brei und ca. 100 ml Hipp 1(hab ich auch umgestellt,weil ich dachte die 1er sättigt nicht so stark und er hat abends mehr Hunger).
    Wasser trinkt er uber den Tag verteilt vielleicht 100 ml
    Hilfe!!!Was mach ich denn falsch.
    Mein Großer war so unproblematisch.
    Bin gespannt auf euren Rat und sehr dankbar.

    Liebe Grüße Rosi
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Rosi,

    die Gesamtmenge ist etwas niedrig? War das vor der Krankheit auch schon so?

    Der Abendbrei ist kein Problem. Lass ihn einfach weg. Viele Kinder sind abends müde. Ich würde eher schaun dass er die zweite milchfreie MZ, den OGB nachmittags isst.
    Am besten selbst anrühren - schau auch mal hier
    www.babyernaehrung.de/beikost_ii.htm

    Lass ihn nochmal untersuchen - damit auch der Arzt mitkriegt dass er schlecht isst - nicht dass er noch irgendein verdecktes Problem hat.

    Bei der Hitze essen alle Kinder schlechter ...... wie schläft er denn nachts? Wie ist sein Stuhlgang?

    Grüßle Ute
     
  3. Hallo Ute,
    danke für deine prompte Antwort.Also,erst mal zum Stuhlgang von unserem Kleinen.Er ist meistens fest,so alle 5-6 Tage weicher.Das die Menge nicht ganz paßt von der Flüssigkeit hab ich mir natürlich auch schon irgendwie gedacht.Vor der Krankheit hat er 200ml wie nix weggedrückt und hat auch schon seit der 9. Woche von 18 Uhr bis 5.30 oder 6.00 Uhr durchgeschlafen.War eigentlich ein Traumkind.Aber wie gesagt seit ca. 7 Wochen ist die Hölle los,nicht nur mit Essen.Kommt natürlich jede Nacht,weil die Kal. abgehen.Auch einschlafen ist besch....Sind manchmal eine dreiviertel Std. beschäftigt,daß zehrt an den Nerven.War am Freitag beim Kia und er hat festgestellt,daß er seit der U 5 vor 2 Monaten nur 200 g zugenommen hat.Man siehts ihm zwar nicht an,aber ich war gelinde gesagt geschockt.Er hat gemeint wir sollen ein Monat abwarten und eventl. dann Blut abnehmen und Termin im Kinderzentrum in München machen.Aber ich glaube bis dahin bin ich ein Wrack.Heute nachmittag pobier ich Obst-Getreide-Brei aus.Obwohl er heute Früh sein Fläschchen mit 220 ml ausgesüffelt hat und 2 Std. später nochmal 70ml wollte.Vielleicht gehts wieder aufwärts.

    Viele liebe und dankbare Grüße
    Rosi
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...