Wandgestaltung - ich werd' Depp....

Dieses Thema im Forum "Rund ums Haus" wurde erstellt von Stephanie, 24. August 2014.

  1. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    Hallo!

    Ich brauche eure Erfahrungswerte:

    wir diskutieren uns hier die Köpfe heiss bezüglich der Wandgestaltung in den diversen Räumen.

    In den Schlafräumen werden wir an den Wänden Strukturtapeten anbringen, die Decken werden verputzt und gestrichen. Das ist soweit geklärt.

    Nun bleiben Flure, Treppenaufgänge und Wohnzimmer/Küche. Am Schönsten finden wir beide einfach gestrichenen babypopoglatten Glattputz. Doch nun habe ich aus mehreren Ecken gehört und gelesen, dass das total empfindlich ist, sehr leicht Macken bekommt die man dann überdeutlich sieht und das Streichen der Wände auch nicht so einfach geht, zumindest nicht mit Dispersionsfarbe.

    Strukturputz und sämtliche Arten von Rauhfaser-Tapeten finde ich aber grauslig (die Strukturtapete in den Schlafräumen ist schon ein Riesenkompromiss).

    Was habt ihr auf euren Wänden und wie sind eure Erfahrungswerte?

    Liebe Grüsse,

    Steph
     
  2. haasie2412

    haasie2412 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    2.325
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    lübbenau/Spreewald
    Homepage:
    AW: Wandgestaltung - ich werd' Depp....

    Was hast du denn überall für Untergrund??
     
  3. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Wir haben hier nur den "rohen" Putz; also nicht mehr diese weiteren 3mm Putz, die man normal drauf pappt, damit alles schön gerade ist.

    Darüber ist einfach nur weiss gestrichen. Sieht nicht überall picobello aus. Dafür hab' ich mich aber auch noch nie über'ne Macke in der Wand ärgen müssen, die beim Möbelrücken oder so reingekommen ist.

    Nachteil bei uns ist, dass keine Nägel in der Wand halten, weil eben diese 3mm "Glättungs"-Putz fehlen. Ich denke, wenn Ihr die macht (ist normalerweise eigentlich Standard), habt Ihr's schön glatt und könnt auch Bilder aufhängen, ohne zu dübeln. :mrgreen: .

    Macken sieht man natürlich sicher schon eher als bei Tapete. Zum Anstreichen kann ich nicht viel sagen. Alles ist noch im ersten Weiss (mittlerweile wahrscheinlich eher grau, wenn ich mal mit der Originalfarbe vom Einzug vor 9 Jahren vergleichen würde :oops: ), Küche und Marlenes Zimmer sind 1x in Pink überstrichen worden, das Gästebad schon 2x (Rot, danach Türkis). Das hat ohne Probleme geklappt.

    Bin übrigens ganz auf Deiner Seite, was Rauhfaser und andere Strukturen anbetrifft. :wink:

    LG, Katja.
     
  4. finchen2000

    finchen2000 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    5.344
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wandgestaltung - ich werd' Depp....

    Wir haben hier auf den (glatten, gespachtelten) Gipskartonwänden ein sogenanntes Glattvlies, auch Renoviervlies genannt.
    Das lässt sich kleben wie Tapete, nur viel besser, weil es dicker ist. Wir hatten eine Überbreite genommen, da schafft man richtig was weg beim Kleben, allerdings hatten wir auch einen überbreiten Tapeziertisch dafür. Wir haben hier alle Wände und Decken damit beklebt, es sieht wie ein superglatter Putz aus. 500qm haben wir hier verbraten.

    Einfach mit Wandfarbe überstreichen. Wenn hier mal ein Fleck oder ein Strich auf irgendeiner Wand ist, nehm ich meine Farbreste (immerhin von vor 5 Jahren) und einen Pinsel und in 5 min ist alles wieder gut. Ich streich dann auch mal eben ne Wand neu, wenn es mich in den Fingern juckt.

    Man kann darauf auch später noch einen Rollputz anbringen oder mit anderen Tapeten übertapezieren, wenn man mag.

    Ich liebe es!

    LG
    Heike
     
  5. finchen2000

    finchen2000 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    5.344
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
  6. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Wandgestaltung - ich werd' Depp....

    Ist das das Gleiche wie Makulaturtapete, Heike? Ich kenn' die von früher: hat man unter die Tapete geklebt, um Unebenheiten im Putz abzufangen.

    LG, Katja.
     
  7. finchen2000

    finchen2000 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    5.344
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wandgestaltung - ich werd' Depp....

    Hab mal gegooglet...

    Makulatur ist eigentlich ganz dünnes Papier,
    dann gibt es noch Vliesmakulatur, die ist schon etwas dicker.

    Unseres würde dann eher unter Renoviervlies laufen, uns war auch wichtig, dass der Wandbelag, genau wie der Spachtel, den wir verwendet haben, rissüberbrückend ist (ein Holzhaus arbeitet ja halt) und das hat super geklappt!
     
  8. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Wandgestaltung - ich werd' Depp....

    Ah, so...danke!

    LG, Katja.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...