Wachsstumsstillstand/Eisenmangel?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von knusperkeks, 18. September 2013.

  1. knusperkeks

    knusperkeks Tourist

    Registriert seit:
    18. September 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,
    ich bräuchte mal in 2 Fragen eure Hilfe.
    Töchterchen ist jetzt 8 Monate alt, 9300g schwer, 69cm groß und hat einen Kopfumfang von 44cm. An sich gute Werte, ABER genau diese Werte hatte sie heute vor einem Monat auch. Sie hat also innerhalb eines Monats kein Gramm zugenommen, ist keinen Zentimeter gewachsen und der Kopfumfang hat sich auch nicht verändert. Ist das normal??

    Zusätzlich ist sie eine kleine Beikostverweigerin und möchte am liebsten nur stillen. Ab und zu isst sie ein wenig Banane oder Grießbrei, aber Fleisch und eisenhaltiges Getreide wie Hirse verweigert sie komplett. Ich hab langsam Sorge, dass sie einen Eisenmangel kriegt. Woran erkenn ich den? Und kann ich einfach vom Kinderarzt fordern, dass der den Eisenwert misst, wenn ich das nächste Mal da bin? Muss das bald sein oder kann ich noch warten??

    Vielen lieben Dank!
     
  2. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Wachsstumsstillstand/Eisenmangel?

    Ab dem Alter von sechs Monaten wachsen die Kleinen viel weniger, vor Allem wachsen sie jetzt in Schüben. Da kann es auch mal sein, dass ein Schub 2-3 Monate auf sich warten lässt und die dann gleich mal 3cm in die Länge schießt.
    Wir haben hier gleiche Maße bei 73cm und die hat sie schon ewig.

    Warum denkst Du an Eisenmangel? Das äußert sich in anderen Sachen viel stärker.
    Ruhig bleiben, Fax ist durchaus normal.
     
  3. knusperkeks

    knusperkeks Tourist

    Registriert seit:
    18. September 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Wachsstumsstillstand/Eisenmangel?

    Hmm, warum denke ich an Eisenmangel, gute Frage.

    Einmal ganz logisch betrachtet: Sie hat ihren Vorrat 8 Monate lang nicht aufgefüllt, irgendwann ist der leer. Zudem war sie diesen Monat 2x krank, was, soweit ich weiß, ja auch an die Eisenreserven geht.

    Sie ist auch recht blaß, andererseits ist sie auch ein blaßer Typ. Sie ist sehr quengelig und schläft für ihre Verhältnisse recht viel, andererseits könnte sie auch einen Wachstumsschub haben und deshalb so sein.

    Ich bin mir halt so unsicher - wie äußert sich Eisenmangel denn?

    Ich mag sie auch nicht unnötig zum Arzt schleppen, sonst steckt sie sich nachher mit sonst was an. In 3 Wochen wollte ich sie gegen Grippe impfen lassen und dann mal wegen des Eisenwerts fragen - aber reicht das noch, wenn ihre Reserven wirklich aufgebraucht sind oder sollte ich früher gehen?
     
  4. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Wachsstumsstillstand/Eisenmangel?

    Also wenn Du so akut drüber nach denkst, solltest Du gehen.

    Warum hat sie den Wert nicht aufgefüllt? Wann habt ihr mit Beikost begonnen? Habt ihr gestillt, wenn ja wie lange?

    Babys sind oft blass, was aber nicht sein sollte sind ganz blasse Schleimhäute.
     
  5. knusperkeks

    knusperkeks Tourist

    Registriert seit:
    18. September 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Wachsstumsstillstand/Eisenmangel?

    Wir haben vor 1,5 Monaten mit Beikost begonnen. Die ersten 1,5 Wochen lief es auch ganz gut, dann wollte sie immer weniger (wir hatten gerade seit 3 Tagen auch Fleisch begemischt) und dann hatte sie eine Halsentzündung und wollte überhaupt gar keinen Brei mehr (ist ja auch klar, wenn einem der Hals weh tut). Also hab ich sie wieder voll gestillt. Nur dummerweise will sie selbst jetzt, wo der Hals wieder okay ist, am liebsten voll gestillt werden. Brei wird weitestgehend verweigert, egal ob gekocht oder gekauft. Fingerfood auch. Einzig Bananen mag sie ganz gerne, da ist es ihr dann auch egal, ob sie die ganze Banane kriegt oder die Banane püriert wird... Natürlich bleib ich dran, aber drei Gläschen innerhalb von 8 Monaten mit ein bißchen Fleisch haben ihren Eisenspeicher sicher nicht aufgefüllt.

    Schleimhäute... hmm... die hab ich mir nie so richtig angeguckt, also keine Ahnung wie die normal aussehen. Jetzt sind die... naja, ich würde es zartrosa nennen?
     
  6. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Wachsstumsstillstand/Eisenmangel?

    Aber du stillst doch. Es ist ja nicht so als würde sie hungern.

    Wenn du dir so extreme Sorgen machst, dann lass den Eisenwert testen. Sonst findest du eh keine Ruhe.

    Ich hab meine Mittlere aus Krankheitsgründen ab dem 11. Monat nochmal ein gutes halbes Jahr fast voll gestillt. tageweise ganz voll, tageweise mit Beikost dazu. In Extremzeiten mit 12 Stillzeiten auf 24 Stunden. Eisenmangel hatte sie nie, meine Hebamme hat aber dafür gesorgt, dass ich zusätzlich ausreichend Vitamine bekam. Die Krankenhauskost war nämlich nicht so vollwertig, das man das ausschließlich darüber deckeln konnte. Daheim hat man bessere Möglichkeiten.

    Isst deine Kleine Milchbrei aus Muttermilch? Dann könntest du da Hirseflocken austesten gepaart mit der bekannten Muttermilch. Vielleicht ginge das ja? Vielleicht mag sie essen, wenn sie einen eigenen Löffel hat? Wie ist sei denn drauf, wenn sie euch beim Essen zusieht? Will sie was abhaben? Oder ist sie total desinteressiert? Esst ihr gemeinsam? das war bei unseren Kindern immer wichtig, das sie nicht allein gegessen haben.

    Zahnt sie möglicherweise? Brütet sie einen Infekt aus (quengeln, Schlafmenge)? Oder einfach einen Wachstumsschub? Meine essen zeitweise wie die Scheunendrescher, dann wieder weniger als ein Spatz und spätestens da weiß ich - demnächst werden die Hosen zu kurz. ;) das machten sie schon als Babys so und das ist bis heute geblieben.
     
  7. knusperkeks

    knusperkeks Tourist

    Registriert seit:
    18. September 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Wachsstumsstillstand/Eisenmangel?

    Ja, ich stille noch :), deshalb mach ich mir bei allen anderen Nährstoffen auch gar nicht so die Gedanken, die bekommt sie ja per Muttermilch. Nur beim Eisen hat die Industrie oder wer auch immer mir erfolgreich weisgemacht, dass dieses knapp werden könnte. Aber es beruhigt mich, dass auch andere so lange bzw. sogar viel länger gestillt haben und der Eisenwert bei den Kindern trotzdem okay war.

    Milchbrei mit Muttermilch verweigert sie auch. Einen eigenen Löffel hat sie immer, mit dem spielt sie auch fröhlich, aber den Brei berührt sie damit nicht. Mit den Händen matscht sie auch gerne im Brei, aber von Brei essen hält sie nichts. Sie sitzt auch immer mit uns am Tisch in ihrem Hochstuhl und ja, sie findet unser Essen äußerst interessant. Wir kochen schon immer ohne Gewürze und generell so, dass sie probieren kann. Sie schnappt sich dann auch unser Essen, nimmt es in den Mund - und verzieht dann immer eine Grimasse und spuckt alles wieder aus.

    Zahnen wäre eine Möglichkeit, Infekt auch immer - der Große bringt so einiges aus dem Kindergarten mit.

    Ich weiß ja auch, dass Kinder in Schüben wachsen, aber irgendwie finde ich es seltsam, dass weder Gewicht noch Größe noch Kopfumfang innerhalb eines Monats zunehmen. Vielleicht bin ich auch nur furchtbar schlecht im Messen?

    Vielen Dank euch beiden schon mal für die hilfreichen Antworten.
     
  8. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: Wachsstumsstillstand/Eisenmangel?

    Also meine Maus ist 7 Monate, knapp 7,5 Kilo und ca 70 cm groß. Und das auch schon seit Wochen... :winke:
    Sie ist topfit, immer in Action, schläft gut und ist nicht krank. Und sie isst 3 Breimahlzeiten am Tag, da auch 2x hintereinander milchfrei. Also Eisenmangel hat sie ganz sicher nicht.
    Wachsen und zunehmen tut sie im Moment trotzdem nicht. ;-)

    Eisenmangel äußert sich eigentlich durch Schlappsein, viel schlafen und viel Infektionen...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...