Vorsorgeuntersuchungen werden in Hessen Pflicht

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Hobi1978, 30. September 2007.

  1. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
  2. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Vorsorgeuntersuchungen werden in Hessen Pflicht

    Hier in NRW müsste mmn vor so einem Gesetz erstmal gewährleistet sein, dass Kinderärzte überhaupt das Budget und damit die Zeit haben, sich um ihre U-Kinder intensiv zu kümmern. Was ich bei den letzten beiden Us meiner Kinder erlebt habe hat mit Vorsorgeuntersuchung nicht viel zu tun gehabt (bei Cajus wurde der Fragenkatalog mit Okay abgehakt, ohne dass eine einzige Frage überhaupt gestellt wurde. Emils U war ganze 15 Minuten lang, inkl, Eckdaten erfassen. )

    Mmn ist das wieder so eine Pseudo-Sicherheits-Maßnahme. Ein schwaches Zeichen der Politik, "wir tun was". Mich würde interessieren, ob eventuelle Auffälligkeiten wirklich aufgefangen werden können, ob Jugendämter das Geld haben, sich um jedes einzelne Kind wirklich zu bemühen. Ob positiv auffallende Kinder gefördert werden.

    Davon abgesehen sehe ich das als weiteren Punkt der Agenda "Wir stellen Deutschland unter Generalverdacht".

    Liebe gRüße
    Kim
     
  3. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Vorsorgeuntersuchungen werden in Hessen Pflicht

    :winke:

    ich finde es eigentlich gut. Aber ich denke auch, dass es letztenendes nicht wirklich umsetzbar ist.

    Der 2-jährige Junge, der kürzlich durch Misshandlungen gestorben ist, fällt mir ein. Die Oma des Jungen hatte beim Jugendamt Bedenken geäußert, dass der Stiefvater den Jungen misshandelt. Das Jugendamt war auch da, hat sich den Jugen angesehen. Er hatte eine Schramme, die laut Mutter von einem Sturz aus dem Bettchen herrührte. Da die Verhältnisse sonst augenscheinlich in Ordnung waren, haben sie nichts weiter unternommen.
    Ein paar Tage später war der Junge tot. Die Obduktion hat gezeigt, dass - wenn sich das Jugendamt den Körper genau angesehen hätte - die Misshandlung aufgefallen wäre, er war nämlich übersäht von blauen Flecken. :(

    Jetzt ist die Frage: Hätte das Jugendamt besser hinschauen müssen? Hätte der Kinderarzt nicht was merken müssen. Sie wird ja wohl innerhalb der 2 Jahre, die dieser Junge auf der Welt war, mal dort gewesen sein?

    Ich finde das schwierig. Wer manchmal Lauras blaue Flecken sieht, der könnte auch arges denken. Ich habe auch noch nie ein munteres, aufgewecktes Kleinkind gesehen, was fleckenlos ist. Gerade im Sommer.

    Wie will der Kindarzt da differenzieren? Was sind die normalen Flecken eines Kleinkindes, was deutet auf Misshandlung hin? Ich bin mir nicht sicher, ob unsere Kinderärzte da so entsprechend ausgebildet sind, dass sie das unterscheiden können. Zumal, wenn sonst die Eltern einen vernünftigen Eindruck machen und vielleicht noch "lustig" Argumente für die Flecken liefern. :(

    Ich denke, dass fürsorgliche Eltern mit ihren Kindern sowieso immer zur U gehen würden - egal ob Pflicht oder nicht. Einfach weil es ihnen wichtig ist, wie sich ihr Kind entwickelt. Und ob man dadurch die Eltern "erwischt", die ihre Kinder misshandeln, wage ich einfach zu bezweifeln. Weil ich einfach denke, dass es sich hier um gute Lügner und Schauspieler handelt und dem Kinderarzt Zeit und Ausbildung fehlt, hier vernünftig differenzieren zu können (die ganz krassen Fälle mit Strangulierungsmerkmalen, fadenscheinigen Unfällen, Knochenbrüchen mal außen vor gelassen)

    Alles in Allem stehe ich dieser Pflicht also eher kritisch gegenüber. Natürlich bin ich dringend dafür, dass irgendwas getan werden muss, um solche armen Kinder zu schützen. Aber ob das der richtige Weg ist, wage ich zu beweifeln. Leider fällt mir auch kein anderer (besserer) Weg ein, also finde ich das erstmal ein kleiner Schritt in die richtige Richtung.

    Die Bedenken mit dem "Generalverdacht" habe ich allerdings auch. Wenn man sich künftig für jeden blauen Fleck seines Kindes rechtfertigen muss und Angst haben muss, sein Kind aufs Fahrrad zu setzen, klettern zu lassen, etc. nur weil irgendein "findiger" Kinderarzt bei einer U-Untersuchung seiner Meinung nach auffällige Flecken entdeckt, dann prost Mahlzeit. :umfall:

    Liebe Grüße
    Angela
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Vorsorgeuntersuchungen werden in Hessen Pflicht

    Nachtrag: Ich vermisse nachwievor, was die Politik sich zum Stichwort "Prävention" einfallen lässt. Mmn ist das ein merkwürdiger Ansatz: Wir verpflichten alle, ihre Kinder zu U zu schicken, sägen dabei am Vertrauenverhältnis zwischen Patient und Arzt, damit wir die Kinder, die bereits blaue Flecken an Körper und Seele haben, finden. Was wird getan, damit es erst gar nicht so weit kommt?
     
  5. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    AW: Vorsorgeuntersuchungen werden in Hessen Pflicht

    Hmmmmm von der Seite habe ich es jetz noch garnicht gesehen Kim. Da unser Kinderarzt die Us bei Robin und Klara immer wirklich gewissenhaft macht und sich wirklich Zeit nimmt dachte ich jetzt nicht daran das manche Kiärtze da evtl "schlampiger" mit umgehen.

    Klar ans Buget hat da wohl auch keiner gedacht, wobei ich allerdings denke das man Us auch aus dem Buget herausnehmen kann/sollte.

    Ich werde das Thema auf jeden Fall weiter verfolgen.
    Und zum Thema blaue Flecken... ich habe mal zu unserem Kia gesagt, das war als Robin ca 1 Jahr alt war, das ich mich schon fast schäme da er so viele blaue Flecken hat, da könne man ja sonstwas denken. Der kia sagte mir darauf hin das er schon gesehen hatte das es Flecken vom hinfallen sind und nicht vom schlagen.
    LG kerstin
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...