Vorschulprogramm im Kindergarten

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Sonna, 5. Juni 2008.

  1. Sonna

    Sonna W(ö)rlds best Coach

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    14.692
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo ihr Lieben....

    Ich würde gerne von Euch mal wissen, wie das Vorschulprogramm bei Euren Kindern gelaufen ist bzw worauf ihr am meisten Wert legen würdet / gelegt habt und was ihr für wichtig erachtet.
    Was hat Euch besonders gut gefallen, was hat den Kindern am meisten gebracht, was haben sie unternommen?!

    Danke schonmal und lieben Gruss
    Sonja
     
  2. Casi

    Casi Quak das Fröschlein

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    8.880
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Groß Kreutz
    AW: Vorschulprogramm im Kindergarten

    :winke:

    Unsere mäuse haben eine sogenannte Vorschulgruppe in die sie ab Anfang des Einschulungsjahres kommen. Diese Gruppe wird separiert am Vormittag und es werden Übungen gemacht, Fähigkeiten vertieft und gefördert.. Malen, Linien nachzeichnen, spielerisch Zahlen erlernen und anwenden, Buchstaben erkennen und benennen.. Spezielle Spiele zur Förderung werden gespielt .. Namen hab ich vergessen :mrgreen: und die Unternehmungen richten sich an Vorschulkinder z. B. der Besuch eines Naturkundemuseums..

    Einmal die woche gehen unsere in die Schule für eine "Schnupperstunde" um die Räumlichkeiten, die Lehrer und die Abläufe an der Schule kennenzulernen..

    Ich bin zufrieden..:rolleyes:
     
  3. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    AW: Vorschulprogramm im Kindergarten

    In Vivis Kindergarten findet das Vorschulprogramm einmal wöchentlich vormittags statt. Die Eltern sind an dem Tag angehalten die Kinder pünktlich um halb neun im Kindergarten abgeliefert zu haben, quasi als Training für die Schulzeit, wo man auch nicht kommen kann wie es einem gerade passt :)

    Das Programm ist recht spielerisch gestaltet, auf Zahlen schreiben oder so wird gar kein Wert gelegt. Sie spielen Spiele, in denen Farben und Mengen vorkommen (z.b. sich immer zu dritt auf eine rote Matte stellen). Aber es gibt auch einen Sitzkreis, bei dem die Kinder sich melden müssen und lernen, sich zurückzunehmen. Das ganze Vorschuljahr steht unter einem Thema und wird an diesem Ausgerichtet, zudem wurden viele viele viele Ausflüge gemacht (Nachtwanderung mit Übernachtung im Kindergarten und gemeinsamem Frühstück am nächsten Morgen, in der Apotheke schauen wie Fruchtsaftbärchen gemacht werden, Theaterbesuch (zweimal, einmal Hinter den Kulissen, das andere Mal das Weihnachtsmärchen), und und und - ich hab schon ganz vieles wieder vergessen.

    Vivi ist in dem Jahr stark gereift, viel selbstbewusster und 'grösser' geworden. Die Gruppe muss sich erst neu sortieren, alle Kinder sind gleichalt. Es ist ungewohnt für die Kinder unter so vielen Gleichaltrigen den eigenen Platz zu finden, sich zu behaupten und auch mal durchzusetzen.
    Vivi freut sich schon dass sie das Vorschuljahr nochmal machen darf :prima: Sicherlich wird es ein paar Wiederholungen geben, aber das Thema wird neu sein, die Kinderzusammenstellung auch und von daher bleibt es spannend :)

    Liebe Grüsse,

    Stephanie
     
  4. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Vorschulprogramm im Kindergarten

    Bei uns gibt es kein Vorschulprogramm, weil die Kinder mit 5 alle in die Vorschulklasse der Grundschule kommen :zahn:.
    Dort geht es ziehmlich schulisch her mit zwei grossen Pausen (statt einer) und einem bisschen Freispielzeit im Klassenzimmer. Die Kinder haben Lesen, Schreiben, "Prae-Mathe", Chinesisch, Kunst, Musik, Sport und Sachkunde ("sciences" und "social sciences" abwechselnd).

    Lulu :winke:
     
  5. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.727
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Vorschulprogramm im Kindergarten

    Unsere Vorschulkinder machen Ausflüge, zum Beispiel ins Exploratorium oder nächste Woche ins Straßenbahnmuseum. Sie machen separate Bastelarbeiten im KiGa und gehen wie bei Casi in den Schnupperkurs der ortsansässigen Schule.
     
  6. cecafu

    cecafu Oberhenne

    Registriert seit:
    2. August 2005
    Beiträge:
    6.683
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nähe Köln
    AW: Vorschulprogramm im Kindergarten

    Bei uns nennt der Kiga das Vorschulprogramm
    *Bärennachmittage*.

    Es findet eine altersspezifische Förderung statt.

    Ab Oktober trafen sich alle Bären jeden Montag-Nachmittag
    in der Zeit von 14-16Uhr im Kiga

    Sie arbeiteten einmal nach 4 Projekten.

    Das 1. Projekt war *Gewaltprävention*,
    das 2. *Die 4 Elemente*,
    das 3. *Verkehrserziehung*;
    und das 4.*Olympische Spiele*.

    Bei jedem Projekt wurde etwas gestaltet, gesungen, gespielt und natürlich Gespräche geführt.

    Beim 1. Projekt wurde für die Kinder zusätzlich ein Selbstverteidungskurs angeboten.

    Das 3. wurde von der Polizei unterstützt und die Kinder konnten einen Passanten-Füherschein machen.
    Außerdem gab es ein Verkehrsfest für den kompl. Kiga

    Beim 4. waren sie sogar auf dem Sportplatz und konnten eine Urkunde erlangen.Der Abschluss dieses Projektes findet morgen in Form eines Sommerfestes statt.

    Auch gab es noch Aktionen wie:
    Besuch der Feuerwehr, des Ortsbäckers, der Bücherei,der Gärtnerei,
    Puppenspiel, Fahrt in den Zoo und Übernachtung im Kiga.

    Ich bin super zufrieden und finde sie haben ne ganze Menge angeboten.
    Mehr geht nicht.

    Dem Personal spreche ich ein großes Lob aus!:bravo:

    Vor allem, weil sie die meisten Projekte mit in den kompletten kiga-Tagesablauf eingebaut haben.
    So hatten alle Kinder eine Förderung.

    :winke:
     
  7. Sonna

    Sonna W(ö)rlds best Coach

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    14.692
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Vorschulprogramm im Kindergarten

    Danke Euch für die Infos :jaja:
    Bei uns im Kiga hängt nämlich ein Zettel, dass wir bitte sagen sollen, was uns wichtig ist und dass wir evtl Vorschläge machen sollen.


    Lulu, das ist ja ganz schön viel *staun*

    Sabine, das Programm vom Bärennachmittag gefällt mir auch supergut! Besonders das mit dem ersten Punkt! :jaja: ... das werde ich mal vorschlagen! :bravo:

    Und dass sie lernen, sich mal etwas zu "zügeln"wie es bei Vivi war, finde ich auch gut :mrgreen:

    Buchstaben und so sollten meiner Meinung nach gar nicht nochmal extra geübt werden. Da kann Inja, und die meisten Kinder in ihrem Alter, eh schon zu viel finde ich.

    Aber ich sehe schon, es werden viele praxisnahe Dinge gemacht, verbunden mit vielen Ausflügen. Da weiß ich noch nicht so genau, wie das gehandhabt wird.
    Was ich auch wichtig finde, dass man schonmal mit Schule in Berührung kommt und da mal hingeht oder sich die Schule einfach mal anschaut :jaja:


     
  8. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Vorschulprogramm im Kindergarten

    Bei uns war das Vorschulprogramm auch recht umfangreich. Es gab wöchentliche Treffen von jeweils ca. 90 Minuten, die aber in der normalen Kita-Zeit stattfanden (also vormittags). Das ganze Jahr über haben die Kinder sich selbst einen Ordner zusammengestellt, in dem die Arbeitsblätter, Kopien der Berichte über die Ausflüge, Fotos, selbstgemalte Bilder und Basteleien gesammelt werden. Diesen Ordner bekommen die Kinder dann zur Abschlußfeier ausgehändigt. Bei den wöchentlichen Treffen wurden Ausflüge vor- und nachbereitet (also vorher besprochen, was die Kinder erwartet, hinterher hatten die Kinder Zeit, ihre Eindrücke zu formulieren, zu fragen etc.), es wurden anspruchsvollere Spiele gespielt oder schwierigere Basteleien in Angriff genommen. Generell wurde viel Wert darauf gelegt, daß die Kinder lernen, in einer Gruppe Gleichaltriger, mit denen sie bisher teilweise auch weniger zu tun hatten, sich zu äußern, ihre Meinung zu vertreten, Ideen zu formulieren. Je nach individuellen Voraussetzungen wurde dabei Wert gelegt auf Selbstbewußtseinsentwicklung, bei manchen eben auch darauf, nicht immer die erste Geige spielen zu können. Die Ausflüge gingen zur Feuerwehr, zum Zahnarzt, auf die Kinderstation des Krankenhauses, in ein Altenheim, in den Zoo, in die Bibliothek, ins Theater, in die Schule (hier nahmen die Kinder an einer Schulstunde teil). Zusätzlich gab es ein Projekt "Unsere Sinne", in dem die Vorschulkinder nochmal in Kleingruppen aufgeteilt, experimentell ihre eigenen Sinne erfahren konnten. Dazu gab es dann eine Abschlußfahrt zur Phänomania nach Essen. Verkehrserziehung gemeinsam mit den Eltern war ein weiteres Thema. Gestern war dann Kindergartenübernachtung mit ABC-Ralley, für die sich die Kinder selbst T-Shirts gestaltet hatten. Am 24.6. ist Abschlußfeier, zu der der ABC-Club ein kleines Programm einstudiert, wohl sogar mit Schattentheater.
    Dafür, daß der ABC-Club zu 40 % aus teilweise schwer behinderten Integrationskindern bestand, ein tolles Programm, bei dem auch immer alle einbezogen wurden.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. vorschulprogramm kindergarten

    ,
  2. vorschulprogramme im kindergarten

Die Seite wird geladen...