Vormittagsmahlzeit oder stillen?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Bella65, 4. Juli 2003.

  1. Hallo,
    ich hätte da mal eine Frage an die Ernährungsfachfrauen:
    Philipp wird nächste Woche 7 Monate alt. Er bekommt mittags GKF-Brei, nachmittags seit 2 Tagen OG-Brei und abends Milchbrei. Das klappt alles supergut! (Wenn das Schlafen so gut wie das Essen klappen würde, wär's nicht auszuhalten :-D ) Ansonsten wird er nach Bedarf gestillt.

    Wenn er morgens aufsteht zwischen 6.30 und 7.30 Uhr, wird er nach dem Anziehen usw. gestillt. Das hält aber höchstens 2 Stunden vor, dann hat er wieder Hunger! Also wieder stillen, kein Thema. Dann ist es so 9.00 Uhr, höchstens. Um 11 Uhr hat er wieder Hunger, also stille ich ihn vormittags insgesamt dreimal! Um 12.30 Uhr gibt es Mittagessen für ihn. Das Mittagessen möchte ich nicht auf 11 Uhr vorverlegen, da ich angefangen habe, für ihn selber zu kochen, und um die Uhrzeit eh am kochen bin für die family. Außerdem geht er dann um 13.30 ins Bett und so ein bißchen muß das hier auch familientechnisch gesehen hinhauen, gelle? :-D

    Jetzt hab ich gestern ihm mal ein Fläschchen angeboten um 9 Uhr und siehe da: er hat doch tatsächlich die ganze Flasche abgepumpt (240 ml), als wäre er am verhungern! (und das als Flaschenverweigerer :-D und Brustfetischist :-D ) Das hat dann bis 12.30 vorgehalten. Ich war ja echt sprachlos.

    So, und jetzt sagt mir doch mal: was ist denn mit meiner Mumi los, dass die gerade mal 2 Stunden noch satt macht???? Ist das nicht komisch??? Ich dachte, die passt sich an.....
    Habt Ihr ein paar Ideen, wie ich meine Mumi "aufpeppen" kann, dass ich nicht so oft stillen muß vormittags? 1 - 2 mal ist ja ok, aber dreimal ist übertrieben, oder sehe ich das zu eng? Oder kann ich ihm was anderes zu futtern geben vormittags? Oder Flasche? Was meint ihr? :?:

    lg
    Bella
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Eigentlich solltest Du Dir die Frage stellen, ob Du weiterstillen willst oder langsam abstillen möchtest.
    Wenn Du weiterstillen willst, solltest Du morgens die 3 Mahlzeiten anbieten oder besser 2 morgens und eine abends. Ich schätze, durch die lange Pause (11-7) geht Deine Milch langsam zurück und macht ihn nicht mehr so lange satt.
    Wenn ich Du wäre würde ich ihn morgens stillen, um 9 Uhr stillen, dann vor dem Mittagessen eine halbe Banane (zerquetscht oder einen Mini-OGB anbieten), wenn nötig, und ihn abends nach dem Milchbrei oder vor dem Schlafen noch mal anlegen!! Das sollte die Milch wieder in Schuß bringen. Außerdem solltest Du selber nicht abnehmen sondern ordentlich kalorienreich essen und ausreichend trinken - immer beim Stillen ein extra Glas Wasser :jaja:. Dabei gehe ich davon aus, daß Du ihn noch länger weiterstillen möchtest.
    Willst Du abstillen, gehe so vor, wie Du es eh schon tust. Stillmahlzeiten langsam durch Flaschen ersetzten.
    Lulu
     
  3. Hallo Lulu,
    vielen Dank für deine schnelle Antwort.
    Ich hätte, glaub ich, mal besser gleich unseren Tagesablauf dazugeschrieben, sorry.

    Der Plan sieht so aus:
    morgens 3 mal stillen (7, 9, 11 Uhr)
    12.30 GKF-Brei
    15.30 OG-Brei
    18.30 Milchbrei
    20 Uhr stillen
    nachts: stillen, stillen stillen :-D :-D :-D :-D :-D

    Die Löffelmahlzeiten sind auch echt gut, nicht nur so Minimengen, dass man jetzt sagen könnte, nachts isst er soviel, dass er tagsüber keinen Hunger mehr hat (hab Utes Seiten gut studiert, was? *michmalselberlob*) :lol: Manchmal mach ich abends sogar noch was nach, weil er von dem Pott noch nicht satt ist!

    Leider ist es halt so, dass er nachts alle 2 Stunden gestillt werden will. Mindestens. Es ist eine Katastrophe. Ich sag ja: wenn die Schlaferei so gut klappen würde wie das Löffeln.... :wink:
    Ich probier es immer erst so, dann mit dem Schnuller, dann Wasserfläschchen, und erst wenn er wirklich keine Ruh gibt, leg ich ihn an. Also nicht, dass er gleich die Brust kriegt, nur damit Ruh ist, gelle! :-o

    Also denke ich eigentlich, dass die Milchmenge morgens so sein müßte wie immer, oder? Oder meine Brust ist mittlerweile so fertig von den nächtlichen "Attaken", dass morgens nichts mehr da ist.....
    Hach, ist das schwierig! :???:

    lg
    Bella
     
  4. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ooooooohhhhhh.
    Tschuldigung, dann habe ich voellig daneben gelegen :-?.
    Wenn das so ist, behaupte ich einfach mal, der Zwerg braucht mehr Breie und wuerde ihm morgens um 9, 9:30 noch einen 2. OGB anbieten - ordentliche Portion, die bis zum Mittagessen reicht. Dann hast Du wenigstens etwas Pause, und gestillt wird nachts ja eh bis zum abwinken :).
    Lulu
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Bella,

    neben einer größeren Breimenge bzw. einem Zusatzbrei wäre evtl. auch die Überprüfung der Kalorienangaben bzw. die Gläschenzusammensetzung überprüfenswert.

    Ein Mittagessen sollte mind. 140 kcal bei 8 - 10 g Fettanteil haben. Der O-G-Brei sollte 5 g Butter beinhalten und nur 100 g Obst dafür aber 20 g Getreide.

    Liebe Grüße
    Ute :koch:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...