Von Beba Ha Pre auf Beba Pre wechseln?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Joelle, 2. Dezember 2005.

  1. Allso erstmal möchte ich KIM sagen, wie toll es ist, dass es diesyes Forum gibt, vor allem voher die Zeit mit 2 kleinen Kindern kommt auf so viele Fragen zu antworten ?? Ich bin froh wenn ich im Moment meine Problemfrage verfasst bekomme ;-)

    Also meine Tochter ist nun 3 Monate und 2 Tage alt und hat von Anfang an die Flasche bekommen. BEBAHa1 pre. Sie hat sie nicht wirklich gut vertragen, bis vor 3 Wochen totale Bauschmerzen gehabt und auch Verstopfungen ohne Ende...ich hatte dann COMFORMIL probiert was aber mit mehr Unwohlsein und super vielem weinen verbunden war. ich kann sehr gut erkennen wenn es ihr schlecht geht sie wird dann toal blass....Alles war dann eigentlcih besser, oft Stuhlgang, fast bei oder nach jedem Fläschen (aber sie muss viel drücken und es ist trotzdem weich) und nun fängt sie wieder an mehr zu weinen und klappt sich immer zusammen und ist auch wieder ganz bleich....wie vorher. Sonst ist sie ein zufriedenes Baby und hat viel gelacht, jetzt muss ich sie wieder fast ausschließlich tragen...
    ich glaube ja einfach sie kommt mit der Beba nicht zurecht, mein Kinderarzt sagt immer abwarten und nichts mehr probieren und ich habe nun echt keine Ahnung was ich machen soll. Ich muesste nicht unbedingt Ha geben...verträgt sie das vielleicht nicht?? Ausserdem trinkt sie konsequent um zwischen 80 und 140ml !!!! eher immer die 80ml. Hat dann aber auch wieder Mega Hunger nach 3 Stunden, in den letzten Tagen auch schon mal nach 2 Stunden. Nachts war es bisher so, dass sie z.B. um 20Uhr ein Fläschen (80ml) trinkt dann wieder gegen 24 Uhr und wieder so um oder 4 uhr oft auch um 5 uhr je nachdem. Jetzt hat sie tatsächlcih fast genauch
    nachts alle 3 stunden hunger trinkt abe rleider nie mehr als diese 80ml....als würde nicht mehr reingehen in den kleinen Bauch.....
    vielleicht kannst du mir ja helfen...soll ich apatmil ha oder aptamil pre probieren oder einfach nur beba pre ...ich denke ja nicht jedes baby verträgt jede Milch traue mich aber nicht es einfach zu probieren ....

    Liebe Grüsse
    Nicole
     
  2. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Von Beba Ha Pre auf Beba Pre wechseln?

    hallo nicole,

    erstmal danke für die blumen :)

    dann wäre es lieb, wenn du erstmal hier rein schaust
    http://www.schnullerfamilie.de/threads/72574
    besonders das rot geschriebene ;-)

    ich brauch ein paar mehr infos, um dir helfen zu können.

    liebe grüße [​IMG]
    kim
     
  3. AW: Von Beba Ha Pre auf Beba Pre wechseln?

    Hallo Kim,

    also Geburtsgewicht war

    7.9 --> 3370g (53cm)
    9.9 ---> 3160g (53cm)
    14.10 --> 3940g (55cm)
    2.12 --> 4900g (ca.60cm)

    Trinktag muss ich exakt aufschreiben aber eigentlich trinkt sie ziemlich genau alle 2.5 bis 3 Stunden ca. 110ml und nachts alle 4 Stunden... insgesamt ca 6 Fläschen.
    Vielleicht hats du ja eine Idee??
    Liebe Grüsse
    Nicole
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Von Beba Ha Pre auf Beba Pre wechseln?

    hallo nicole,

    ich bräuchte wirklich auch ein- zwei beispieltrinktage. schau, im ersten posting schreibst du sie trinkt meist nur 80ml, dann schreibst du 110. ich möchte mir schon ein genaues bild machen.

    dann lies doch bitte mal hier
    http://www.babyernaehrung.de/trinkprobleme.htm

    findest du das trinkverhalten deiner maus dort wieder?

    liebe grüße [​IMG]
    kim
     
  5. AW: Von Beba Ha Pre auf Beba Pre wechseln?

    Hallo Nicole, also ich hab da mal eine Idee. kann es sein daß Deine Tochter grad wieder einen Entwicklungsschub durchmacht?? Freud und Leid um die 12./13. Woche herum?? Hab da ein tolles Buch nachdem ich mich richte wenn meine Kleine (derzeit 11 Wochen alt) vermehrt weinerlich und quengelig ist. wenn sie einen Sprung macht (letztens um die 9./10. Woche) dann gehts ihr in der Zeit gar nicht gut. Könnte also sein daß es nicht nur an der Nahrung liegt. Dieser 3. Sprung dauert ca. 1 Woche steht in dem Buch. Danach ist erst mal wieder Sonnenschein angesagt. Hier ein Link zum Buch bei Amazon: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3442161444/qid=1133904316/sr=1-1/ref=sr_1_10_1/303-7786887-3877020

    Habs grad daliegen. Also 8. und 9. woche sind schwierig, dann 10. und 11. Woche Sonnenschein, dann wieder 12. Woche schwierig, dann 13. und 14. Sonnenschein, und dann eine ganz lange miese Phase von fast 5 Wochen! (immer vom eigentlichen ET ausgehend!)

    Ist jetzt mal eine ganz andere Idee von mir.

    Nahrungstechnisch würd ich sagen, Du hast schon ganz schön viel ausprobiert. Der Erfolg von Comformil stellt sich nach 14 Tagen konsequenter Gabe ein. Ich hatte ein Bauchwehkind (mein 1. Sohn) und Comformil hat ihm sehr gut geholfen. Hoffe Du hast Flaschenweise umgestellt!? Außerdem sind das ja zwei verschiedene Hersteller, also Du gibst BEBA, dann Comformil von Milupa, dann wieder BEBA, das schlägt sich wohl auch auf den Magen Deiner Tochter. Vielleicht weiß Hedwig mehr dazu.

    liebe Grüße, Babs
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. unterschied zwischen beba pre und beba pre ha

    ,
  2. unterschied beba pro pre und ha pre

    ,
  3. unterschied beba pro und ha

Die Seite wird geladen...