Von 19 Stunden auf 19 Minuten- Florens war schneller! (lang)

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von Fioflo, 2. Oktober 2004.

  1. Fioflo

    Fioflo Herzilein

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    6.474
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im schönen Schwabenland
    Hallo miteinander,
    nun ist es bald schon 1 Jahr her, und manchmal
    wenn ich so an den ersten Geburtstag denke,
    denke ich auch an die Geburt zurück.
    Mir scheint es, als wäre es erst gestern gewesen...
    Und so begann es:
    20.10.03 Sonntagnachts, einen Tag vor dem ET.
    Ich habe immer stärker werdende Wehen, hurra,
    vielleicht klappt es noch am Wochenende!
    Um 3.30 Uhr rufen wir Oma und Opa an wegen Fiona.
    Nach 20 min sind sie da, wir fahren ins KH.
    Ich wünsche mir so sehr eine ambulante Geburt!
    Aber: sobald wir im KH sind, sind die Wehen weg 8O ,
    MM auf 2 cm.
    Nein, der kleine Kerl will noch nicht raus...
    27.10. , 6 Tage über dem ET.
    So langsam macht mich die Warterei echt fertig...
    Immer wieder im Laufe der Woche waren Wehen da,
    aber nichts von Dauer. Ich habe Angst, dass es
    wieder so wird wie bei Fiona:
    Blasensprung, dann keine richtigen Wehen, Wehentropf,...
    und nach 19 Stunden kämpfen am Ende aller Kräfte dann die Presswehen... Nein, bitte nicht!
    Wieder Sonntagnacht. Ich wache mit Herzklopfen auf, es zieht.
    Das Ziehen wird stärker, so langsam muss ich es veratmen.
    Aber ich habe Angst, dass es wieder "nichts ernstes" ist.
    Ich laufe Kreise in den Wohnzimmerboden,
    ich muss mich bewegen. Dann sagt mein Mann: es ist anders,
    ich hole meine Eltern! Steffen kocht noch einen starken Kaffee
    für den Dammschutz.
    Ich bin mir immer noch nicht so sicher, ob es nun wirklich losgeht?!
    Aber dann geht es los!
    Diesmal lassen wir die Terassentür auf für die Schwiegis,
    die Wehen werden so stark, dass wir keine 20 min
    mehr warten können. Ich hoffe, Fiona wacht nicht auf!
    Es ist 5.15 als wir losfahren ins KH.
    Unterwegs schreie ich etwa alle 2 min: sofort anhalten!!
    Ich stolpere im Dunkeln aus dem Auto und laufe ein paar Kreise am Strassenrand, egal wo, Bushaltestelle, im Feld,
    im Dreck auf einer Baustelle,...
    Meinem Mann steht die Sorge im Gesicht,
    dass das Baby noch im Auto kommt...
    5.30 Uhr. Wir erreichen den Parkplatz des KH,
    ich denke, dass ich es kaum bis zum ersten Stock schaffe.
    Kreise laufen, atmen, schreien, und ein paar Schritte weiter,...
    5.40 Uhr Wir klingeln am Kreissaal, die Hebi meint:
    "Legen sie sich erst mal hier im Vorbereitungsraum hin zum CTG!" "Hinlegen?! Oh nein! Ich kann und will nicht!!"
    Die nächste Wehe kommt und die Hebi ändert ihre Meinung.
    Sie tastet den MM.: komplett offen, es tritt Blut aus. Sie murmelt nur:"Kommen sie mit in den Kreissaal!"
    Sie piepst die Ärztin an, mein Mann bekommt mit, dass ich die dritte am Entbinden bin, die Hebi kommt etwas ins Rotieren.
    Sie möchte, dass ich mich aufs Bett lege. So viel Power habe ich aber noch: "Nein, ich habe mir fest vorgenommen
    diesmal nicht im Liegen zu entbinden! Ich möchte gerne den Hocker haben! Für die Badewanne reicht leider die Zeit nicht mehr.
    Die Hebi mosert etwas, aber sie macht dann mit.
    Dann kommen sehr bewegende Momente in meinem Leben.
    Steffen sitzt hinter mir und stützt mich als "Lehne",
    die Hebi und die Ärztin knien. Ich presse. Dann Pause.
    Steffen flüstert mir schöne Momente ins Ohr, vom Urlaub und sontwas, dass ich mich kurz entspanne.
    Er macht das so prima und feuert mich an!
    Die Fruchtblase platzt, wohltuende warme Nässe rinnt mir die Beine hinunter.
    Nach wenigen Presswehen ist das Köpfchen da.
    Fiona "flutschte" damals dann so heraus, aber Florens ist ein dickeres Kerlchen (1 kg mehr als Fiona),
    ich muss nochmal aus Leibeskräften pressen!
    Die Hebi hält den Kaffee auf der Kompresse als Dammschutz hin, und dann war er um 6.01 nach nur 19 Minuten im Kreissaal
    ist er geboren: unser Floren Noel!!!
    Und der Damm hat gehalten, nur eine kleine Schürfung.
    Ich war sooooo glücklich, dass es so schnell ging
    und ein so schönes Erlebnis, auch mit Steffen zusammen, war.
    Er hatte diese Geburt auch wesentlich besser empfunden,
    weil er nicht neben mir stand, sondern quasi mit mir war.

    Das war er damals:

    [​IMG]

    Und das heute:

    [​IMG]
     
  2. Das war ein wirklich schöner Geburtsbericht. :jaja:

    Und toll auch, dass es so schnell geklappt hat. :bravo:

    Alles gute weiterhin wünscht

    Susi
     
  3. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.727
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    48
    Was für ein spannender Geburtsbericht :bravo:

    LG Susala
     
  4. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    ach war das schön *rührungstränchenzerdrück*

    ganz liebe grüße
    jackie
     
  5. Bianca, das war ja fast wie bei mir :jaja: . Du hast ja meinen Bericht auch gelesen - auch nur 20 min Kreissaal und ich wollte auch auf keinen Fall liegen, sondern den Hocker! Schön :bravo: . Ist doch echt cool :cool: , wenn es so schnell geht, oder?
     
  6. Fioflo

    Fioflo Herzilein

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    6.474
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im schönen Schwabenland
    Danke für Eure lieben Antworten! :D

    @Sally: stimmt, dass Du auch unbedingt den Hocker wolltest ist mir gar nicht aufgefallen! Und ja :jaja: es ist seeehr schön, wenn es so schnell geht! Ich war danach gar nicht fertig, sondern nur glücklich!! Nur einen negativen Beigeschmack gab es bei mir noch: etwa 1 Std. nach der Entbindung habe ich Blutungen bekommen, die Gebärmutter war schlaff ... Das hat dann 4 Infusionen mit Oxytocin gebraucht, bis die Blutung wieder im Griff war, und das hat mich dann für einige Tage ziemlich geschwächt :-? und die ambulante Geburt ging auch flöten...
    Naja, aber sonst war es wie bei Dir klasse! :bravo:
     
  7. Hallo Bianca, die Infusionen habe ich auch bekommen, da ich auch stark geblutet habe nach der Geburt :jaja: . Stimmt, dass mit dem Hocker hatte ich gar nicht so beschrieben, aber es war so. Ich wollte diesmal auf keinen Fall im Bett liegen.
     
  8. Fioflo

    Fioflo Herzilein

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    6.474
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im schönen Schwabenland
    Dann haben wir ja erstaunlich viele Parallelen gehabt, die guten wie die schlechten :-? . Hattest Du dann auch in den ersten 2 Wochen Probleme mit der Rückbildung der Gebärmutter? Bei mir blieb oft der Wochenfluss weg, und ich musste alles mögliche machen, um ihn in Gang zu halten. Ich hab mich manchmal gefragt, ob meine Gebärmutter sauer war über diese Blitzgeburt :???:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...