vom Löffel essen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von joanre, 5. Juni 2007.

  1. Hallo zusammen,

    unsere Kleinste wird bald 8 Monate alt und wir haben immer noch Probleme mit der Löffelkost. Eigentlich bekommt sie mittags ihren Gemüsekartoffelfleischbrei und abends Milchbrei, den Rest stille ich noch, da sie gut zunimmt und auch laut KiA alles ok ist. Bei meinem Mann isst sie einigermaßen gut vom Löffel, bei mir so gut wie gar nicht - obwohl sie Hunger hat. Begonnen haben wir mit dem Zufüttern, als Madame 6 Monate alt wurde, d.h. wir sind echt schon lange dabei. Sie isst folglich immer nur Miniportionen vom Löffel, trinkt an der Brust aber jede Menge, das neuerdings auch wieder nachts - mehrmals.

    Gibt's noch mehr Kids, die so waren und was habt ihr mit ihnen angestellt???
     
  2. Dorli

    Dorli ohne Furcht und Tadel

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    daheim in la Eifel ;)
    AW: vom Löffel essen

    Spontan würde ich sagen, dass der Löffel zu hart ist. wenn deine Maus eher die Brust gewöhnt ist, soll sowas vorkommen. Hast du schon es schon mal mit am Rand weicheren Löffeln versucht? gibt es z.B. von Nuby.
     
  3. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    AW: vom Löffel essen

    Oehm, ja, das Problem kommt mir SEHR bekannt vor.
    Meine Madam hat bei der Beikost staendig geheult (ich vor lauter Frust am liebsten auch!)
    Bei uns half:
    Alle essen zusammen am Tisch
    Madam hat ihren Loeffel und darf matschen....Das half bis sie ca.10 Monate alt war....dann ging das ganze geleier wieder los....Es ca. 1 Monat gedauert, bis ich geschnallt habe, dass sie sleber mit den Fingern essen wollte, OHNE Hilfe....Tja, und was soll ich sagen, jetzt ist sie im gorssen und ganzen ein sehr guter Esser!
     
  4. AW: vom Löffel essen

    Also, einen weichen Löffel haben wir - daran liegt es wohl nicht. Und oft essen wir alle gemeinsam am Tisch, bzw. ich füttere Madame, wenn wir essen oder zumindest die anderen Beiden essen.

    Heute mittag hat sie vom Papa ein halbes Gläschen Karotte-Katoffel-Rindfleisch gegessen, den Abendbrei hat sie völlig verweigert, als ich ihn ihr geben wollte. Ein Löffelchen ging rein, das war's und es gab Geheule. An der Brust hat sie jetzt getrunken, aber es reicht nachts halt immer bloß für 3 Stunden, und das nervt mich wirklich, da ich viel zu wenig Schlaf bekomme und auch Kopfschmerzen schon beim Aufstehen hab.
    Man. Und da denkste beim dritten Kind haste etwas Ahnung.

    Ratlose Grüße.
     
  5. AW: vom Löffel essen

    Also ich selbst kann nicht viel dazu sagen, ich hab nur eine Woche gestillt und danach abgepumpt:(, aber meine Tante hat mir erzählt, dass ihr Jüngster (ist jetzt 9 Monate alt) erst den Löffel akzeptiert hat, als sie abgestillt hatte und er nicht mehr an die Brust durfte.:piebts:

    Verständlich, eine Mutterbrust spendet auch viel mehr Trost als so ein blöder Löffel :hahaha:
     
  6. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.750
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    AW: vom Löffel essen

    Vielleicht zahnt sie auch und es tut ihr weh, wenn der Löffel an die Kauleisten kommt???

    LG, Bella :blume:
     
  7. AW: vom Löffel essen

    Ja, das mit dem Zahnen hab ich auch schon gedacht, es gibt aber bisher keine Anzeichen dafür ...

    Bei der Hitze jetzt sind die Nächte noch schlimmer, Madame wacht alle 2 Stunden auf und zappelt rum. Trinken wollte sie nur einmal heute Nacht, das finde ich ok, da sie ja wie gesagt keinen Brei zu sich nimmt.

    Och mönsch, ich würd gern weiterkommen mit der Beikost.
     
  8. AW: vom Löffel essen

    Und? Hat sich was getan?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...