Vollnarkose bzw. Sedierung beim ZA

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Claudia H., 11. Juni 2008.

  1. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Letztes Jahr um die Zeit musste K einen Milchzahn gezogen bekommmen, weil sich darunter eine Entzündung gebildet hatte.

    Die Prozedur dauerte 2 Stunden!!!!! Nicht, weil der Zahn so fest sass, nee der wackelte schon ganz ordentlich, sondern weil K sich so gewehrt hat und zwischen jedem Betäubungspiekser einen riesen Aufstand machte.
    Die ZÄin, die Helferin und ich waren nass geschwitzt.

    Und jetzt isses wieder soweit :umfall: Heute Nachmittag holte ich sie aus der OGS ab und sie hatte eine dicke Backe.
    Ich hab direkt beim ZA angerufen und wir konnten um halb sechs noch hinfahren.
    Diagnose: Entzündung unter einem Milchzahn. Der schon wackelt. Sie hat nur noch zwei Milchzähne und jetzt muss sie darunter wieder eine Entzündung kriegen. :umfall:

    Jedenfalls meinte die ZÄin sofort, am Montag haben wir OP-Tag, da kommt ein Anästhesist ins Haus, wir schieben sie dazwischen.

    Termin ist gemacht.

    So, jetzt zu meinen Fragen: Die ZÄin sprach, dass entweder eine Narkose oder nur eine Sedierung gemacht wird. Das werde mit dem Anästhesisten absprechen, er wird mich morgen anrufen.

    Wenn eine Vollnarkose gemacht wird, wird die mit einem Zugang gemacht oder einer Maske? Wie sind da euere Erfahrungen? Bzw. was ist möglich? Ich möchte gerne dagegen halten können, wenn er mir sagt, dass nur ein Zugang möglich ist.

    Wird eine Sedierung reichen? Hat da einer Erfahrungen mit gemacht?

    Und, nicht ganz unwichtig für mich, zahlt die Krankenkasse? Wenn nein, mit welchen Kosten muss ich rechen?

    Puh, ich bin fix und alle, wenn ich ans letzte Jahr denke. Und ich hoffe, dass es diesmal etwas schneller und vor allem, für alle Beteiligten stressfreier über die Bühne geht. :umfall:

    LG
    Claudia
     
    #1 Claudia H., 11. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2009
  2. AW: Vollnarkose bzw. Sedierung beim ZA

    Hallo,

    bei unserer Tochter wurde unter Vollnarkose die Zähne gerichtet.

    Sie hat erst eine Maske aufbekommen, damit sie einschläft und danach wurde über Vene ein Zugang gelegt, damit ggf. nochmal Narkosemittel nachgespritzt werden kann.

    Der ganze Tag war für mich der absolute Horrertag. Die Narkose hat fast 2Std. gedauert. Sie bekam auch noch einen Schlauch gesetzt, zur Beatmung.


    Kann nur berichten wie es bei uns war. Ich hoffe das es bei euch nicht so abläuft.

    Wünsche euch ganz viel Glück. Und ganz viel Kraft
     
  3. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Vollnarkose bzw. Sedierung beim ZA

    Bei Marlene wurde damals auch ein Zugang gelegt. Zum einen, damit ggf. Anästhetikum nachgespritzt werden kann, zum anderen aber auch, um im Ernstfall schneller bzw. gezielter reagieren zu können.

    Ich glaub, nur eine Sedierung würd ich nach den üblen Erfahrungen, die sie schon mit derartigen Eingriffen gemacht hat, nicht machen.

    Bei Kindern bis zu einem gewissen Alter zahlt die Kasse. Wie alt ist Kira denn?

    :winke:
     
  4. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.769
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    AW: Vollnarkose bzw. Sedierung beim ZA

    Claudia, arbeitet deine ZÄ mit Hypnose? Wir haben eine so tolle ZÄ und die hat damit sehr gute Erfahrungen gemacht, gerade auch bei Kindern. Vollnarkose würde ich mich irgendwie nicht doll bei fühlen...
     
  5. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Vollnarkose bzw. Sedierung beim ZA

    Sie ist neun Jahre.

    Ich mein, es wird ein wackeliger Milchzahn gezogen. Das ist im Normalfall eine Sache von 5 Minuten. Man brauch das Teil ja nur scharf anzugucken, dann fällt der vor Schreck schon alleine raus. ;)

    Ist da wirklich eine Vollnarkose nötig? Ich bin echt am zweifeln. :(

    LG
    Claudia
     
  6. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Vollnarkose bzw. Sedierung beim ZA

    Susa, bei wem seit ihr?

    Ich fühl mich bei dem Gedanken an eine Vollnarkose auch nicht wohl.
    Wenn ich allerdings an letztes Mal denke. :ochne: Die Praxis liegt im dritten Stock und man K bis unten auf die Straße gehört.

    LG
    Claudia
     
    #6 Claudia H., 11. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2009
  7. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Vollnarkose bzw. Sedierung beim ZA

    Schon allein aufgrund meiner beruflichen Vergangenheit habe ich mich damals bei Marlene auch sehr schwer getan mit der Entscheidung für eine Vollnarkose. Allerdings hatte sie auch einen wesentlich schwereren Befund und schlußendlich war meine Entscheidung genau richtig.

    Über die medizinische Notwendigkeit einer Vollnarkose nachzudenken, ist das eine. Das andere ist aber die Verantwortung, in der ich mich sehe, Marlene Angst, Leid und Qual zu ersparen und ihr für ihren Lebensweg Sicherheit mitzugeben. Dazu gehören für mich auch so kleine Überlegungen, wie ich ihr die Angst vorm Zahnarzt ein bißchen nehmen kann.

    Wäre ggf. ein Antibiotikum nicht auch eine Alternative, bevor Ihr gleich in die Vollen geht?

    :winke:
     
  8. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.769
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    AW: Vollnarkose bzw. Sedierung beim ZA

    Bei Frau Dr. Baden in Adendorf.
    Sie hat es geschafft mir die Angst vorm Zahnarzt zu nehmen und sie hat es geschafft, dass Annika laut lachend auf dem Zahnarztstuhl liegt und richtig gerne zum Zahnarzt geht. Sie hat ihr ein Loch gerichtet mit Spritze und allem und Annika fand es toll ( :umfall: So weit bin ich noch nicht) Und Annika hat einen Horror vor Spritzen. Das Impfen neulich müsstest du gehört haben...:cool:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...