Vollnarkose bei 2jährigem Kind

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Amouna, 13. Oktober 2004.

  1. Hallo zusammen,

    Faicel soll Ende November unter Vollnarkose beschnitten werden (bitte jetzt keine Diskussion darüber lostreten ... :-? ). Der Eingriff soll ca. 15 Minuten dauern, Faicel kann aber am gleichen Tag schon nach Hause gehen. Meine Frage: Habt ihr Tipps für davor / für danach? Auf was soll ich achten (außer dass er nüchtern zur OP erscheint)? Danke für eure Hilfe.

    Alles Liebe
    Iman.
     
  2. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,

    ich denke, das sind fragen, die dir am besten der Arzt beantworten kann.Bei dem "danach", schätze ich mal, das kommt ganz aufs Kind drauf an.Eric wurde mit 2 Jahren operiert(Vorhautverengung) dauerte auch nur 15 Minuten und er wäre am liebsten nach 3 Stunden wieder rum gerannt.Er sollte aber liegen bleiben, also ist viel beschäftigung und ablenkung nötig.
    Meine Tochter bekam mit 8 Jahren Nägel aus dem Ellenbogen (nach einem Ellenbogenbruch) gezogen, dauerte 20 Minuten, aber sie hat danach ständig :p .

    Kommt wohl ganz drauf an, wie ein Kind die Narkose "verdaut".

    Gruss
    Michi
     
  3. Unser Sohnemann wurde mit 5 an den Polypen operiert.

    Ein warer Segen war der Gameboy. Nie wieder ohne in´s Krankenhaus. Aber Deiner ist erst 2. Irgentwas zum ablenken brauchst Du noch.

    Viel Glück

    Susi
     
  4. ich würde auch auf alle fälle was zum ablenken mitnehmen :jaja: etwas mit dem er sich gerne beschäftig halt
    wie lange nach der op müsst ihr denn im kh bleiben ?

    lg sabine
     
  5. Hallo,

    Leopold ist mit anderthalb Jahren in Vollnarkose an einem Hodenhochstand operiert worden.

    Vorher hat er eine Art Zäpfchen noch in meinem Beisein bekommen, woraufhin er sehr, sehr lustig wurde und nur noch gekichert hat und ohne Gejammer mit dem Anästhesiepfleger mit ist.
    Danach im Aufwachraum war ich dann bei ihm, wir haben ein bißchen gespielt und Bücher angeschaut und mußten so lange bleiben, bis er gepinkelt hatte, was ein paar Stunden gedauert hatte. Gegen Ende war es ein bißchen nervig, weil er wieder müde wurde und ein bißchen quengelig, aber ansonsten war die ganze Sache sehr problemlos.

    Für zuhause gab es keine Anweisungen, was auch nicht nötig war, da nichts weiter auftrat.

    Ich denke, im Allgemeinen muß man sich wegen irgendwelcher Nachwirkungen von der Narkose keine Gedanken machen, eher wegen Schmerzen nach einer Beschneidung.

    LG
    Julia
     
  6. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Du kannst am Abend und Morgen vor und dann jede Stunde nach dem Eingriff Arnica-Globuli zur besseren Wundheilung geben.
    Bei starken Schmerzen danach kann Hypericum helfen.

    Und vorneweg Rescue-Tropfen für alle beteiligten Familienmitglieder sind sicher auch nicht verkehrt. :jaja: :-D

    Alles Gute!
    :winke:
     
  7. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Die postoperativen Maßnahmen sind von Klinik zu Klinik etwas unterschiedlich- evtl musst du mittels solcher Kompressen einen Umschlag mit Vaseline um den Penis machen, evtl. wird auch mit einer Panthenolsalbe zur besseren Wundheilung gearbeitet und Paracetamol-Zäpfchen bei Wundschmerzen.
    Man wird dich aber sicher genau aufklären :jaja:
    Jedenfalls ist es wirklich eine Routineeingriff (ich bin nicht sooo sehr für ambulante Eingriffe bei Kindern, aber nach diesem würde ich auch nach Hause gehen :jaja: )

    Rescue und Arnica, sofern du mit solchen Sachen arbeitest, sind gut zu empfehlen :jaja: .
    Alles anderen Dinge vor der OP werden ebenfalls vom Klinikpersonal übernommen, du musst nur für deinen Süßen die gelassene Mama sein, die auch an Kuschltiere und gern gelesene Bilderbücher gedacht hat :jaja:

    Alles Liebe,

    Petra, die sicher ist, hier würde niemand eine Grundsatzdiskussion über Beschneidung lostreten 8O :jaja: , zumal es ja bei euch eine Glaubensfrage ist :jaja:
     
  8. Tabea hatte wegen den Polypen eine Vollnarkose.
    Kurz vor der OP bekam sie Paracetamol-Saft verabreicht.
    Du kannst zusätzlich vorher und hinterher Arnica D6 geben oder auch (oder zusätzlich), weil es eine Schnittwunde ist Staphisagria (auch Globuli).

    hast du nicht noch ein Gespräch mit dem Narkosearzt?
    Der wird dich genau aufklären.

    Da Tabea keinen Tee trinkt (und nur das gab es nach der OP zu trinken), nahm ich ihr stilles Wasser mit, das sie dann schluckweise trinken konnte.

    Und ganz wichtig: Das Kuscheltier/Kuschelkissen/... darf mit in den OP. (Klar, sobald er schläft wird es weggenommen, aber vor dem Aufwachen wird es wieder im Bett liegen.)

    Gruß Tati
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...