Voll gestillt und jetzt?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Pluto, 6. Februar 2005.

  1. Hallo miteinander,

    unser kleiner Zwerg ist mittlerweile gut 6 Monate und ich bin wieder voll ins Berufsleben eingestiegen. Bis heute habe ich voll gestillt und dies sehr genossen. Langsam aber sicher wird Nico nun nicht mehr so langanhaltend satt und mein abgepumpter Muttermilchvorrat (für die KiTAa) ist aufgebraucht. Welche Nahrung ist in einem solchen Fall die richtige? Da Pre-Nahrung der Muttermilch ähnelt, weiß ich nicht, ob diese reicht. Ist eine Folgemilch 1 oder 2 besser?

    Spätesten in meinem Urlaub in 2 Wochen wollen wir dann mittags Karotten ergänzen. Mein Wunsch wäre nach der Mittagmahlzeit MuMi zu ergänzen (anschließend für die KiTa abgepumpt), oder soll ich nur noch morgens und abends stillen?

    Wir freuen uns auf Eure Hilfe

    Julia & Nico
    :maeh:
     
  2. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Voll gestillt und jetzt?

    hallo julia und willkommen im forum,

    um deine frage beantworten zu können, wäre es schön, wenn du den jetzigen essens-(bzw trinkplan) deines zwerges und die gewichtsentwicklung aufschreiben würdest.

    in der beikosteinführungsphase wird karotte alleine dein kind nicht satt machen (weil kaum kalorien), hier ist das anschließende stillen bzw flasche geben ein muss.
    wenn die beikostmahlzeit kalorienmäßig eine stillmahlzeit ersetzt, sollte auf milch danach verzichtet werden, weil diese die optimale aufnahme von eisen verhindert.

    bitte schaue dich zunächst hier einmal um http://www.babyernaehrung.de/beikost_i.htm

    speziell hier http://www.babyernaehrung.de/entwicklung.htm, denn eigentlich sollte dein kind den startschuß zur beikost geben und nicht die urlaubsplanung ;-)
    wenn du den zeitpunkt verpaßt, wird es nicht mehr so leicht....

    http://www.schnullerfamilie.de/threads/35540 ;-)

    liebe grüße
    kim
     
  3. AW: Voll gestillt und jetzt?

    Hallo Kim,

    danke für Deine Antwort. Über die Seiten babyernaehrung.de bin ich ja erst auf dieses Forum aufmerksam geworden.

    Leider fehlt mir aber eine Entscheidungshilfe. Da wir ja quasi zwei Veränderungen vor uns haben (keine MuMi mehr und erste Beikost), tue ich mich sehr schwer.

    Nico hatte bisher einen guten Rhytmus. Fast alle drei bis vier Stunden. außer nachts:
    ca. 8:45 / ca 12:30 / ca. 15:30 / ca. 18:15 / vor dem ins Bettgehen um ca. 20:45 dannach schläft er bis 3:20 und kommt erst wieder um 8:45.
    In der letzten Woche hatte er allerdings auch mal einen Tag, an dem er aller zwei Stunden hungrig war. Nachts schläft er allerdings immer.

    Mit der Gewichtszuhnahme ist unsere Ärztin zufrieden. In letzter Zeit ist Sie etwas weniger geworden.(kann ich nur ungefähr sagen, da wir keine Babywaage haben und wir zu zweit auf der Erwachsenenwaage stehen, die in 200 gr Schritten wiegt).

    Nachdem ich noch ein wenig gestöbert habe, werden wir übrigens bereits in dieser Woche mit Möhren anfangen. Nicos Neugier ist zu groß und das möchten wir nutzen.

    Danke nochmals,

    Nico & Julia


    P.S.: Nicos Geburtstag ist übrigens der 26.07.2004 und er wiegt 7500g :-o
     
    #3 Pluto, 7. Februar 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Februar 2005
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Voll gestillt und jetzt?

    hallo julia,

    ich muss nochmal nachfragen, dein problem ist, dass du jetzt nicht weißt: beikost und flasche gelcihzeitig einführen? oder was zuerst?

    um dir da weiterhelfen zu kö.nnen, bräuchten wir wirklich gewichtsdaten. dass kinderärzte mit der zunahme zufrieden sind, muss nicht heißen, dass die entwicklung auch wirklich okay ist http://www.babyernaehrung.de/gewichtszunahme.htm

    wenn die zunahme nicht mehr okay wäre, oder dein baby unzufrieden ist, würde ich zuerst raten, die flasche einzuführen und dann nach ein paar tagen mit beikost anzufangen. einfach deshalb, weil es je nach kind seine zeit dauert, bis er mit dem löffeln auf seine kalorien kommt.
    ein paar tage abwarten reicht aber, damit du siehst ob die milch vertragen wird.

    ansonsten kannst du nach gefühl entscheiden. wenn die löffelneugier groß ist, erst ein paar tage löffeln.... dann mit der flasche anfangen.

    wichtig ist einfach, dass ein kurzer zeitabstand dazwischen liegt, um eventuell per ausschließverfahren feststellen zu kö.nnen wenn er was nicht verträgt-

    ist er ein möhrenkind? (siehe links oben)

    liebe grüße
    kim
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...