Vitamin K Gabe bei Neugeborenen

Dieses Thema im Forum "Hebammensprechstunde" wurde erstellt von Eve, 15. Juli 2010.

  1. Eve

    Eve 's Heidi

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    5.158
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Potsdam
    Das Thema hatten wir gestern im Geburtsvorbereitungskurs. :jaja:

    Gehört hatte ich davon schon mal flüchtig, mich aber noch nicht intensiver mit befasst.

    Es scheint ja wirklich so zu sein, dass jedes Neugeborene dieses Vitamin K bekommt.

    Unsere Hebamme die den Kurs leitet erklärte, dass man entweder so eine Hammerdosis geben kann, (weiß jetzt nicht mehr die Abstände) dass das aber umstritten ist; oder man gibt als Eltern selbst Vitamin K als "ölige Tropfen" über einen längeren Zeitraum oder es gibt noch was homöophatisches.

    Meine Frage nun: ist das wirklich zwingend notwendig?

    Also ich bin zwar schon sehr natürlich eingestellt und möchte auf vieles Verzichten was nicht sein muss, aber wenn mir jemand sagt, dass das lebensnotwendig ist, dann gefährde ich natürlich mein Kind nicht :jaja:

    Ich bin nur neugierig: warum richtet die Natur sowas ein? Warum sollten wir auf die extra Zugabe dieses Vitamins angewiesen sein?
    Viele Naturvölker auf der Welt geben das sicher auch nicht, sind die Kinder gefährdet?

    Kann mir jemand was dazu erzählen? Ich finds wirklich einfach nur interessant und möchte wissen warum/weshalb/wieso? :)

    :winke:
     
  2. Regina

    Regina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. April 2006
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Vitamin K Gabe bei Neugeborenen

    Geben würde ich es immer wieder, aber falls es ein drittes gibt, nicht mehr die Hammerdosis, sondern Tropfen von mir auf ein paar Wochen verteilt. Ich bekomm so manchen Fall mit von der Tante meines Mannes, wo es schon ein paar Kinder gab, wo man erstmal dachte es wurde geschlagen oder geschüttelt, dabei kamen die Hirnblutungen vom Vitamin K-Mangel. Warum die Natur das so einrichtet, das frag ich mich auch immer wieder. Vitamin K finde ich aber ok zu geben, ganz abgesehen von diesen bescheuerten Augentropfen(falls die Mama Gonorrhoe/Tripper hat), vorsorglich würd ich die nie im Leben geben.

    Wollte das schon so bei Magnus machen, aber irgendwie hatte ich dann andere Sorgen und habs vergessen.

    LG Regina

    Ach ja, noch was vergessen. Es gibt wohl Studien, dass die Hammerdosen nicht sonderlich gut sind. In anderen Ländern, gibt es deshalb schon länger die Tropfen, die die Eltern verteilt geben. Irgendwo in den Tiefen des Internets hab ich da in einem Ärzteblatt was gelesen.
     
    #2 Regina, 15. Juli 2010
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2010
  3. Eve

    Eve 's Heidi

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    5.158
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Potsdam
    AW: Vitamin K Gabe bei Neugeborenen

    Vermutlich werde ich die ja auch geben.
    Ich bin nur wirklich neugierig warum das nötig ist.

    Unsere Hebamme hat uns eine Apotheke genannt, bei der man die Tropfen online bestellen kann und dann auch über einige Wochen verteilt als Eltern gibt. So werd ich das vermutlich auch machen :jaja:
     
  4. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Vitamin K Gabe bei Neugeborenen

    Ja, absolut PRO Vitamin K-Gabe!!!Das ist für eine der wenigen Sachen, wo man nicht abwägen sollte, und hat nix damit zu tun, ob man natürlich eingestellt ist oder schulmedizinisch.LG,Sr. Petra :ute:
     
  5. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Vitamin K Gabe bei Neugeborenen

    Achso, habt ihr einen Link zu diesen besagten Studien?Seit wann die drei oralen Gaben "Hammerdosen" :???:? Kinder, die nach der Geburt krank sind (Frühchen etc), bekommen das Vit. K i.V. gespritzt, was ist denn dann damit?? Ich kenne es sogar genau umgekehrt, dass man die Wirksamkeit der oralen Gaben eher ANZWEIFELT. Bin wohl nicht auf dem neuesten Stand.Ich finde es dennoch NICHT gut, wenn die Eltern das in Eigenregie geben, dafür ist es einfach zu wichtig. Ich weiss auf Anhieb genug Eltern, die das verschlunzen würden.:winke:
     
  6. Jona

    Jona mit Schild

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    7.681
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Vitamin K Gabe bei Neugeborenen

    Das wusste ich gar nicht. Wieder was gelernt.
    Achten die im KKH da automatisch drauf?? Ich vergess doch alles...
     
  7. frankanton

    frankanton Puffbohne

    Registriert seit:
    23. September 2009
    Beiträge:
    4.739
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Vitamin K Gabe bei Neugeborenen

    Vitamin K wird bei den ersten 3 U´s jeweils oral verabreicht. :jaja:


    Liebe Grüße
     
  8. Regina

    Regina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. April 2006
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Vitamin K Gabe bei Neugeborenen

    Du, ich such mal, wo ich das gelesen hab. Erriner mich ruhig daran, jetzt hab ich keine Zeit und mein Stillhirn vergisst alles (vielleicht doch nicht die Tropfen selber geben :hahaha:, werd dann ja auch wieder stillen)

    LG Regina
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. zweite vitamin k gabe vergessen

    ,
  2. Vitamin K Gabe bei neugeborenen

    ,
  3. vitamin k gabe

Die Seite wird geladen...