Vitamin D Tabletten

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von Katl, 13. Februar 2008.

  1. Katl

    Katl Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ennepetal
    Homepage:
    Hallo!

    Meine Tochter (jetzt knapp 7 Monate alt) hatte zuerst die Zymafluor D 500 bekommen; aufgrund ihrer allergiegefährdung (hat auch schon Hautausschlad, dessen Ursache aber noch nicht klar ist) und der Tatsache dass in diesen Tabletten Lactose drin ist, hat sie jetzt Vigantoletten bekommen. Mit Erschrecken sehe ich, dass in denen Sojaöl drin ist sowie Spuren von Erdnüssen. Soweit ich informiert bin, dürfen allergiegefährdete Kinder im 1. Lebensjahr weder Lactose, noch Soja oder Nüsse zu sich nehmen.

    Sind die Tabletten trotzdem ungefährlich? Oder reicht auch 1 Sunde UV-Strahlung, sprich Frischluft, täglich aus fürs Vitamin D?

    Gruss
    Katja
     
  2. Nadin

    Nadin weltbeste Wunscherfüllerin

    Registriert seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    3.571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    AW: Vitamin D Tabletten

    Ich bin zwar keine Fachfrau, aber ich denke, das da so wenig drin ist, das es keine Gefahr darstellen sollte..

    In erster Linie ist sie ja allergie-gefärdet, und nicht allergisch.. daher ist die Einnahme dieser Tablette, weitaus sinnvoller, als sie wegzulassen.

    Eine Stunde Sonne am Tag reicht in diesem alter auf keinen Fall!
    Die Tabletten haben ja auch einen Sinn, und sind nicht nur eine nette Beigabe..
    Die Chance davon Allergieen zu bekommen sind denke ich geringer als die chance einen Vit. D Mangel zu erleiden...:winke:
     
  3. Katl

    Katl Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ennepetal
    Homepage:
    AW: Vitamin D Tabletten

    Das ist halt die Frage, inwieweit die Tabletten wirklich notwendig sind. Meine Hebamme sagte mir damals ich soll die nur an Tagen geben wo ich nicht mind. eine Stunde mit ihr draussen war.

    Und ich weiss von vielen Müttern dass sie die Dinger nicht gegeben haben und heute teilweise 15 jährige, gesunde Kinder haben.

    Deswegen würd mich interessieren ob die wirklich wichtig sind; mittlerweile weiß man ja auch dass die Fluortabletten eher überflüsig sind und zu viel Fluor weiße Stippen auf den Zähnen verursacht (sagt meine Zahnärztin)

    LG
    Katja
     
  4. Nadin

    Nadin weltbeste Wunscherfüllerin

    Registriert seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    3.571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    AW: Vitamin D Tabletten

    Naja.. Ich versuchs mal so zu beschreiben: Vitamin C kann auch nebenwirkungen haben, zumindest auf bestimmte Leute, Genauso wie andere Vitamine bei Überdosierung schädlich sein können, trotzdem nimmt man sie zu sich, um Krankheiten vorzubeugen.

    So in etwa verhält es sich mit den Vit D tabletten,


    Ich würde die Tabletten, wenigstens geben, bis Sommer ist, also die Kleine im Grunde den ganzen Tag draussen spielt..
     
  5. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Vitamin D Tabletten

    Meine beiden haben sie nie bekommen ...

    Also halt, doch. Fabienne in der Chemo, weil ich da nicht mit ihr raus konnte.

    Vitamin D bildet der Körper unter Zuhilfenahme von UV-Strahlung. 2 Stunden frische Luft sind dafür meines Wissens nach ausreichend. Meine Kinder waren Draußenschläfer (tagsüber jahreszeitenunabhängig) und damit mehr als genug UV-Licht ausgesetzt. Wichtig dabei ist, dass du eben das Verdeck vom KiWa unten hast, damit das UV-Licht zum Kind kann - das ist auch da, wenn keine Sonne scheint.

    Fluor streiten sich die Geister. Der eine sagt, es ist albern bevor die Zähne da sind. Der andere findet es wichtig. Frag zwei Zahnärzte und du hast drei Meinungen ... Wir achten seit dem ersten Zahn auf Fluor - in den Nahrungsmitteln, später dann in der Zahnpasta.

    Ansonsten: allergiegefährdete Kinder sollen vor dem 3. Lebensjahr keine Erdnüsse bekommen. Ich würde das auch auf Erdnusspuren beziehen. Bei Ariane reichen mit der Apfelallergie kleinste Spuren aus für eine allergische Reaktion. Die ist zwar dann sehr schwach, aber es ist eine und eine unangenehme dazu, denn bei Spuren wird sie z.B. im Intimbereich wund.
     
  6. Nemo

    Nemo nah am See

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    6.650
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: Vitamin D Tabletten

    Ich glaube die Vigantoletten gibt es auch als Öl. Ich meine wir hätten damals Tropfen gehabt (vigantol öl). Laß die in der Apotheke doch mal drauf schaun, ob da auch Soja drin ist.

    Viele Grüße
    Sandra
     
  7. Katl

    Katl Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ennepetal
    Homepage:
    AW: Vitamin D Tabletten

    Ich glaube nach dem Öl werd ich mal fragen...

    Und ansonsten muss ich abwägen welche weniger schlimm sind, die mit Lactose, oder die mit Soja und Nussspuren; wahrscheinlich ist dann sogar die Lactose besser...

    Ich geb die ja eh nur an den Tagen, wo sie nicht lange genug rauskommt; heute zB, da ist es so nebelig dass ich nicht lange mit ihr raus kann (der KA sagte mir dass starker Nebel die Atemwege zerstört)...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...