Vielleicht einfach Brei ...?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von K.a.t.j.a, 13. März 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo ihr Lieben!

    Sagt maaaal ... also Luca ist ja so ein kleiner Flaschenverweigerer, weil er (das vermute ich jedenfalls zur Zeit) einfach echt abgelenkt ist. Er trinkt nur seine Flasche, wenn er im Halbschlaf ist! :(

    So kommt er zur Zeit auf folgenden Essensplan:

    morgens 6/7 Uhr ... ca. 200 ml Hipp 1
    vormittags 9/10 Uhr ... NIX (Flasche wird verweigert)
    mittags 12/13 Uhr ... ca. 200g Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei
    nachmittags 15/16 Uhr ... ca. 200 ml Hipp 1 (nur im Anschluss seiners Mittagsschlafs im Halbschlaf, ansonsten verweigert)
    abends 18/19 Uhr ... ca. 200g Milchbrei
    nachts 1/2 Uhr ... 200 ml Hipp 1

    Die letzte Nachtmahlzeit fiel jedoch letzte Nacht aus, weil Luca das erste mal durchgeschlafen hat! :bravo:
    Ich will das ausnutzen, weil ich vermute, dass er durchgeschlafen hat, weil er einfach satt war. Und je mehr er also tagsüber isst, desto besser schläft er halt. Und vielleicht hab ich nächste Nacht wieder Glück!!! :crazy:


    Tja, nun zu meinem Problem ... seit 1 Woche ungefähr bekommt er jetzt abends erst seinen zweiten Brei! Inzwischen mappelt er auch eine ganze Portion (Milupa Reisflocken mit Hipp angerührt und Birnen- oder Apfelmus) weg! :rolleyes:

    Ich frage mich, ob ich ihm anstatt der Vormittags-10Uhr-Flasche jetzt einfach Obst oder diesen 3. Brei (Getreide-Obst-Brei) anbiete.

    Kann ich das einfach so machen?

    Ich hab ein Buch, da steht drin, dass man Monat für Monat 3 Breie einführt. Mittags, Abends und den letzten dann Nachmittags ...
    Aber er will gegen 10 halt nix trinken, weil er da so hellwach ist. Aber vielleicht würde er da Brei essen???

    Ich will seine Verdauung aber auch nicht überfordern, könnte das passieren?
    Vorstellen kann ich mir das nicht, denn als wir mit Brei angefangen haben, waren wir innerhalb von 2 Tagen auf eine volle Portion, weil er anschließend die Flasche nicht mehr wollte. Das hatte er ohne Probleme vertragen.

    Ist es denn unbedingt notwendig, dass Babys im 4-Wochen-Abstand die Breie eingeführt kriegen müssen? Wer sagt denn, dass der Obst-Getreide-Brei unbedingt nachmittags stattfinden muss? Hilfäääää ...

    Aaarrgg, ich bin schon wieder hoffnungslos überfordert! :bruddel:
    Wenn es nach meiner Mutter gehen würde, würde Luca längst Schnitzel bekommen. Grrr ....

    Könnte mich mal jemand aufklären? :winke:

    Liebe Grüße
    Katja
     
  2. AW: Vielleicht einfach Brei ...?

    www.babyernaehrung.de ;)

    Der OGB sollte nachmittags gefüttert werden, da das Eisen aus dem Mittagessen nur ausreichend verwertet werden kann, wenn man im Anschluss mehrere Stunden KEINE MILCH füttert!

    Dass dein Sohn morgens die 2. Flasche nicht möchte, finde ich nicht ungewöhnlich. Er scheint einfach noch keinen Hunger zu haben.

    Der Essensplan meiner Tochter sah auch nicht anders aus, als wir bei 3 Breimahlzeiten waren.
    Morgens Flasche
    Mittags Gemüse
    Nachmittags OGB
    Abends Milchbrei (+ evtl später eine Flasche)
     
  3. sonnenblume06

    sonnenblume06 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    2.899
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Würselen
    AW: Vielleicht einfach Brei ...?

    Theorie ist bleibt nun mal Theorie, was bei dem einen Kind gut funktioniert, ist beim 2. wieder gar nicht passend.

    Timothy hat sich auch in sehr kurzen Abständen selbst "abgeflascht".

    Ich hab ihm morgens ne kleine POrtion Getreideflocken mit Milch und Obst angerührt.
    2 Löffel Getreidebrei, 2 Löffel Milchpulver das ganze mit Wasser angerührt und 2 Löffel Obst dazu.
    Ist nicht zuviel und er wars zufrieden.
    Ich würd schaun, daß er halt noch irgendwie Milch bekommt und wenns nur im Brei ist.

    Ansonsten folge deinem Bauchgefühl, was er braucht. Wie ers verträgt, wirst du schnell merken und dann ggf. den Speiseplan umstellen.

    Viel Erfolg *daumendrück*
     
  4. Dorli

    Dorli ohne Furcht und Tadel

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    daheim in la Eifel ;)
    AW: Vielleicht einfach Brei ...?

    Herzlichen Glückwunsch zum durchschlafen :bravo: . Ich freu mich für dich.

    Schau, selbst wenn in den Büchern gute Tipps stehen, ist jedes Kind anders. Ich würde es ausprobieren. wenn er es nicht verträgt, kannst du es immernoch absetzen.

    es gibt Kinder, die eben auf feste Nahrung eher stehen, als auf Milch. vieleicht schmeckt es ihm einfach besser.

    Also probieren........meine Meinung!
     
  5. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Vielleicht einfach Brei ...?

    Danke für die Glückwünsche Dorilein! Aber ich will hier mal nicht zu laut tönen ... ich hoffe zwar, dass die Nächte jetzt weiterhin so "ruhig" bleiben, aber so richtig glauben kann ich es nicht! Wir werden sehen ... und ich berichte ... :cool:

    Tja ... das mit dem Brei oder Obst oder was auch immer, ist eine echt schwierige Frage für mich grad. Mir wäre es auch lieber, wenn er seine Milch trinken würde ... er tut es aber nicht. Und wenn ich stattdessen aber Brei in ihn reinkriege, wäre das ja echt toll. Zumindest würde es mir zeigen, ob er vielleicht doch Hunger hat und nur seine "olle Milch" nicht will. :piebts:

    Hmmm ....
     
  6. Dorli

    Dorli ohne Furcht und Tadel

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    daheim in la Eifel ;)
    AW: Vielleicht einfach Brei ...?

    Also wie gesagt. es gibt Kinder die mögen einfach keine Milch. Du kannst ihn immernoch wieder auf Milch umstellen, wenn er keinen Brei mag oder ihn nicht verträgt. Mein KiA hat sowieso gemeint, dass man auch schneller als in den Ratgebern steht das essen umstellen kann, da brächte man sich nicht sooooooooo den Kopf machen.

    Nun ich werde für deine ruhigen nächte mal auf Holz klopfen.
     
  7. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Vielleicht einfach Brei ...?

    Naja, zurück auf Milch umstellen brauche ich ja nicht, denn da trinkt er ja eh nix! :hahaha:

    Unglaublich übrigens: Ich hab es eben einfach ausprobiert ... Luca hat grad ein halbes Obstgläschen gegessen ... hat wie ein Vögelchen den Schnabel aufgesperrt. Mehr hab ich ihm jedoch nicht gegeben ... sonst isst er mir womöglich zum Mittag nicht genug Möhrchen.
    Will er tatsächlich einfach nur keine Milch mehr??? Das wär doch zu einfach! :ochne:
     
  8. Dorli

    Dorli ohne Furcht und Tadel

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    daheim in la Eifel ;)
    AW: Vielleicht einfach Brei ...?

    Machmal sind die einfachsten Lösungen die Besten :nix:

    soviel Kacl. wie eine falsche Milch hat Obst meistens auch nicht. Also würde ich mir da schon mal keine Gedanken machen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...